Mit einem fulminanten Grande Finale verabschiedet sich die 36. Ausgabe des Donauinselfests am Sonntag von seinem großartigen Publikum. Die Veranstalter freuen sich über rund 2,7 Millionen Besuche an allen drei Festivaltagen.

Das Donauinselfest wird von der SPÖ Wien veranstaltet und ist das größte Open-Air-Festival in Europa bei freiem Eintritt. Bereits seit 36 Jahren wird den Wienerinnen und Wienern ein hochkarätiges Musik-, Action- und Fun-Programm geboten. Das Fest fand von 21. bis 23. Juni 2019 statt und stand heuer unter dem Motto „Zusammen sind wir Wien“.

„36 Jahre Donauinselfest – das ist eine unglaubliche Erfolgsgeschichte, die zeigt für was wir in Wien stehen: für den sozialen Zusammenhalt, ein leistbares und modernes Wien sowie für den respektvollen Umgang miteinander. Nach fulminanten drei Tagen auf der Donauinsel kann ich nur ein großes Dankeschön an die Helferinnen und Helfer, an die Organisatorinnen und Organisatoren und an die zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter richten – ohne sie wäre dieses Festival in dieser Form nicht möglich!“, so Bürgermeister Dr. Michael Ludwig.

Bundesparteivorsitzende und Spitzenkandidatin Dr.in Pamela Rendi-Wagner blickt ebenfalls auf drei unvergessliche Tage zurück: „Am Donauinselfest wird friedlich in ausgelassener Stimmung gefeiert und es wird ein starkes Zeichen für ein gut funktionierendes Miteinander gesetzt. Ich möchte mich bei allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bedanken, die hier zusammen anpacken, dass alle Besucherinnen und Besucher eine gute Zeit haben können – sie sind es, die mit ganzem Einsatz dahinterstehen und ein Festivalerlebnis der Superlative schaffen.“

„Mit dem heutigen Tag geht das 36. Donauinselfest mit fulminanten BesucherInnenzahlen zu Ende. Besonders freut es mich, dass dieses Jahr ein großer Frauenschwerpunkt gelegt wurde. Mit der neuen Ebner-Eschenbach Area wurde Geschichte geschrieben. Großartig, wie viele Künstlerinnen vor den Vorhang geholt werden konnten. So war das Donauinselfest auch heuer wieder eine große musikalische Demonstration des respektvollen Miteinanders und Zusammenlebens in Wien“, so die zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures.

„Ich bin unglaublich stolz auf dieses Fest der Vielfalt und des starken Zusammenhalts, das mitten in unserem lebens- und liebenswerten Wien stattfindet. Seit meiner Kindheit begleitet mich das Donauinselfest und ich bin jedes Jahr aufs Neue begeistert was hier auf die Beine gestellt wird. Ich möchte mich herzlich bei allen Beteiligten für ihren unermüdlichen Einsatz bedanken – ihr leistet großartige Arbeit und ich freue mich schon auf das Donauinselfest 2020“, schließt Landesparteisekretärin der SPÖ Wien Barbara Novak.

Insgesamt wurden 600 Stunden Programm an drei Festivaltagen gespielt, 1.500 Künstlerinnen und Künstler boten ein Programm, das für wirklich jeden Geschmack etwas bereithielt: Den Start bei sommerlichen Temperaturen machten am Freitag nationale und internationale Acts wie Mando Diao, Camo & Krooked, Jazz Gitti, Hugel, Semino Rossi, Stermann und Grissemann, Alfred Dorfer und The Tiger Lillies. Für legendäre Festivalstimmung sorgte das Austropop Special aller Generationen am Samstag. Neben den Top-Acts Seiler & Speer und Christina Stürmer bescherte Austropop-Legende Wolfgang Ambros den rund 100.000 Gästen der Wien Energie/Radio Wien Festinsel unzählige Gänsehautmomente. Der Wiener Rapper Yung Hurn sorgte als Headliner auf der Radio FM4/Planet.tt Bühne und die Seer auf der Flughafen Wien/Radio Niederösterreich Schlager Bühne für Stimmung im vielfältigen Inselfest-Publikum. Um das 36. Donauinselfest gebührend zu verabschieden, rockten am Sonntag noch einmal die Musikstars Tocotronic, Virginia Ernst, Revolverheld, Alvaro Soler, Felix Jaehn und Marc Pircher & Band. Auch das Rahmenprogramm lockte an allen drei Festivaltagen zahlreiche Besucherinnen und Besucher jeden Alters und aus allen Bezirken Wiens an.

Das Donauinselfest
Das Wiener Donauinselfest wird von der SPÖ Wien veranstaltet und ist das größte Open-Air-Festival in Europa mit freiem Eintritt. Bereits seit 36 Jahren wird auf der Donauinsel gegen Ende Juni ein hochkarätiges Musik-, Action- und Fun-Programm geboten. Das Fest steht seit jeher für sozialen Zusammenhalt, ein leistbares und modernes Wien sowie den respektvollen Umgang miteinander.

OTS0044, 23. Juni 2019, 23:45