© Facebook / Orpheum Wien

GERY SEIDL – HOCHTIEF

Hoch und Tief – lasst uns surfen auf den Wellen des Lebens! Nun, wer möchte nicht pathetisch werden, in der Welt der „Besten aller Zeiten“… Bleibt auch die Suppe dünn, wir löffeln sie brav. Tagein. Tagaus. Steckt doch in jedem von uns ein tapferer kleiner Don Quijote, der mit dem Rasierbecken am Kopf mutig die Alltagsarena betritt. Nur sind unsere Windmühlen längst digitalisiert, sprechen mit uns in 0 und 1. Und abends, wenn wir erschöpft in die Federn sinken, kauen wir nach dem Gutenachtgebet noch die ToDo-Listen für den nächsten Tag durch. Nie is nix. Doch Hoch und Tief ist immer nur der Blickwinkel, denn bei allem Laufen zählen am Ende des Lebens nur die Momente, in denen wir glücklich sind. So danke ich für mein halbvolles Glas. Prost. Foto Credit: Jeff Mangione
Orpheum Wien
© Facebook / U4 Vienna

Leider Steil | Tuesdate | 19.10.

Freunde der Nacht aufgepasst! Am Dienstag starten wir in die nächste Runde 🚀❤️ Mit einer geballten Ladung Motivation feiern wir den verrücktesten Herbst aller Zeiten! ☀️🍹😍 ▬▬▬▬▬▬ HITS HIP HOP & GOOD TIME CLASSICS by Flowmotion ▬▬▬▬▬▬ Tuesdate - Dein Dienstag in Wiens kultigstem Studentenclub 💥💏 every Tuesday at U4 Vienna vor Mitterrnacht: 10€ nach Mitternacht: 12€  U4 Vienna Schönbrunnerstraße 222 1120 Wien www.tuesday-u4.at ✪Tischreservierungen/Geburtstag : tableservice@u4.at U4 Family App ? Holt euch die App & sammelt Punkte für Prämien, Merch & Drinks! ➜ https://www.u4.at/u4app
U4 Vienna
1120 Schönbrunner Straße 222
© Facebook / Thalia Wien Mitte

Erst-Präsentation - Johannes Sachslehner: "Wien. Biografie einer vielfältigen Stadt.", Molden Verlag

Wien ist eine Metropole mit großer Vergangenheit und bewegter Gegenwart. Ein lebendiges Stadtwesen, dem sich Johannes Sachslehner in Form einer Biografie nähert: Er erzählt vom Werden der Wien-Mythen und schildert die wechselvollen Schicksale der österreichischen Kapitale: Geschützt durch ihre Befestigungen trotzt sie den Osmanen. Auf ihren Plätzen, in den Straßen und Palästen pulsieren Unternehmungsgeist und Aufbruchsstimmung. Gleichzeitig wird der Stadtkörper zum Schauplatz heftiger Konflikte, Stephansdom, Rathaus und Hofburg sind die Symbole dieser dramatischen Fieberstürme. Im Fokus steht das Leben in der Stadt. Die Alltagsfreuden und Leiden der Wiener, ihre Vergnügungen, Wünsche und Hoffnungen, aber auch Angst und Verzweiflung. Der Glanz der Ringstrasse und die Tristesse der Vorstadt, der Gestank und der Lärm, das Ringen ums gute Wasser, der Kampf gegen Seuchen und schlussendlich die „schöne Leich“.
Thalia Wien Mitte

Wo "spechtelts" in Wien?

Zur Erforschung der Wiener Vogelwelt sind alle Menschen herzlich eingeladen, sich an den wienweiten Zählungen zu beteiligen. Im März erreicht die Balzzeit der heimischen Spechte ihren Höhepunkt. Dann sind ihr Trommeln und die einprägsamen Balzrufe nicht zu überhören. Halten Sie Augen und Ohren offen und melden Sie Ihre Specht-Beobachtungen - in den Wiener Wäldern wie auch in Gärten und Parks. Nicht weniger als neun verschiedene Spechtarten brüten in Wien.
Wien

Jelineks Wien - Literarische Topographien

Im Zentrum des zum 75. Geburtstag von Elfriede Jelinek stattfindenden wissenschaftlich-künstlerischen Fests steht Elfriede Jelineks Spannungsverhältnis zu Wien. Raphaela Edelbauer, Lydia Haider, Thomas Köck, Sophie Reyer, Clemens J. Setz und Miroslava Svolikova setzen sich in Kurzvideos mit Texten Jelineks auseinander, Gespräche thematisieren die Kontexte. Nähere Informationen sowie das detaillierte Programm entnehmen Sie der Veranstaltungshomepage.
Kosmos Theater
1070 Siebensterngasse 42-44

Solo zu Dritt - Scherzinfarkt light

Ort: Forum II. Kabarett mit Richard Stanzl, Reinhold Nowotny und Edgar Pleyer. Das Ensemble Scherzinfarkt kommt wieder mit einem neuen Programm. Diesmal aber in einer Light Version nur zu dritt. Aber keine Sorge, es wird wieder sehr lustig, wenn die Alltagsbefindlichkeiten unserer Nation aufs Korn genommen werden.
Theater-Center-Forum
1090 Porzellangasse 50
Wiener Rathaus (c) CC0 Public Domain, domeckopol/Pixabay

Blutspendeaktion im Wiener Rathaus

Blut spenden können Personen, die gewisse gesundheitliche und gesetzlich festgelegte Kriterien erfüllen. Die Personen müssen 18 bis 70 Jahre alt sein. Es wird um Mitnahme eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises gebeten. Weitere Infos telefonisch unter +43 800 190 190. Im 1. Stock, Stiege 4.
Wiener Rathaus
1010 Rathausplatz 1

Elfentanz

Für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Im Elfentanz springt, lauft, klatscht und tanzt ihr zur Musik. Lernt wie ein Storch zu gehen und wie eine Elfe zu "fliegen". Der Elfentanz dient als Vorbereitung für Irish Dance, spielerisch entwickelt ihr das notwendige Körpergefühl und die richtige Körperhaltung.
DoDo Academy of Irish Dance
1090 Spittelauer Platz 6

Hauptbahnhof Wien - Gedenkausstellung "80 Jahre Deportationen Wien-Riga"

Über 4200 Wiener Jüdinnen und Juden wurden vor 80 Jahren vom Aspangbahnhof nach Lettland/Riga deportiert wurden. Die meisten - darunter viele Kinder - wurden unmittelbar nach der Ankunft in Riga erschossen. Weniger als 100 Menschen haben das dortige Ghetto überlebt. In Kooperation mit den ÖBB und dem Österreichischen Nationalfonds soll einmal mehr einer breiten Öffentlichkeit die Unmenschlichkeit des Nationalsozialismus vor Augen geführt werden die stete Erinnerung daran eingemahnt werden.
Hauptbahnhof Wien
1100 Am Hauptbahnhof 1

Ausstellung - Kraft der Farben

Im großen Festsaal. Kuestlergilde St. Lukas-Wien. Vernissage: Donnerstag, 7. Oktober um 18.30 Uhr. Bei dieser Gemeinschaftsausstellung kann man die große Vielfalt persönlicher Ausdrucksformen erleben. Werke aus den Bereichen Grafik, Malereien Photographie werden unter dem Motto " Kunst erleben" gezeigt - lassen Sie sich überraschen.
Amtshaus für den 13. und 14. Bezirk
1130 Hietzinger Kai 1-3
Plakat (c) Wien im Rosenstolz Youtube

Wien im Rosenstolz 2021

Ein Festival des Wienerliedes und der Wiener Musik - bunt und selbstbewusst. Gegründet 2001 gilt das Festival rund um die Vielfalt der Wiener Musik mittlerweile in Wien und Österreich mit etwa 40 Künstlerinnen, Künstlern und Ensembles als Biotop für wienerische Töne, Melodien und Rhythmen. Von Nuschin Vossoughi zu einer Zeit ins Leben gerufen, als speziell das Wienerlied als rührselige mit Todessehnsucht und Weinlaunigkeit etikettierte Musikrichtung in eine Ecke gedrängt war, initiiert Wien im Rosenstolz alljährlich neue Impulse in Richtung zukunftsweisender Wiener Musik. Impulse, die sich weiter entwickeln, verzweigen und über das Festival hinaus ihren Nachhall finden.
Theater am Spittelberg
1070 Spittelberggasse 10

Edgar Allen Poe - Der Untergang des Hauses Usher

Barbara Frey, Regisseurin, Musikerin und seit diesem Jahr Intendantin der Ruhrtriennale, begibt sich mit dem "Haus Usher" und anderen Erzählungen auf eine mehrsprachige und musikalische Reise in den Gedankenkosmos des großen amerikanischen Katastrophen-Chronisten, gemeinsam mit einem Schauspielensemble und Musikern aus London, Budapest und Wien.
Burgtheater
1010 Universitätsring 2

Grätzloase Hali Gali

Zwischen VHS und Volksschule in der Galileigasse steht ab Sommer 2021 die Grätzloase Hali Gali. Der Ort steht allen offen, die hier spielen, lernen, singen, garteln oder sich treffen wollen. Das Projekt ist gefördert durch die Bezirksvertretung Alsergrund, den Verein Grätzloase, die Lokale Agenda am Alsergrund und den Elternverein Galileigasse.
Öffentliche Volksschule Galileigasse
1090 Galileigasse 5

Doppelkonzert: Anna Anderluh und Millycent

Anna Anderluh singt von der Notwendigkeit des Sinnlosen, Verwegenen und Blöden. Ihre Musik, welche sie selbst als "Pop mit Riss" bezeichnet, schlägt eine Brücke zwischen zarter Poesie und harter Sozialkritik; zwischen zerbrechlichen, simplen Liedern und experimenteller Vokalimprovisation. In ihrem Solo-Projekt verwandelt sich Milly Groz in ein Energiebündel, das mühelos aber geschmackvoll zwischen Pop, Dada und freier Tonalität dahin surft.
Sargfabrik
1140 Goldschlagstraße 169

Die Kunst der Form: 25 Jahre Bildhauerkunst RW

Skulpturen, Plastiken und Reliefs auf über 600 m2: Reinhard Winter, einer der großen österreichischen Meister der klassischen Bildhauerei, begeht 2021 sein 25-jähriges Meister-Jubiläum mit einer großen Werkschau in Wien. Die Ausstellung beinhaltet eine persönliche Führung durch Galerie, Ateliers und Skulpturengarten. Das Berühren der Objekte ist ausdrücklich erwünscht. Der Besuch ist - mit Anmeldung und unter Einhaltung der jeweils geltenden Corona-Schutzmaßnahmen - jederzeit möglich.
das arteum
1170 Schultheßgasse 8

Monat der SeniorInnen 2021 - Gemeinsam aktiv mit dem ASKÖ WAT Wien

Unter dem Motto "Gemeinsam aktiv mit dem ASKÖ WAT Wien" können Sie unterschiedliche Bewegungsaktivitäten ausprobieren wie z.B. RückenFIT, Nordic Walking, intergenerative Bewegungsangebote einfach vorbeikommen und mitmachen! Die TeilnehmerInnenanzahl ist auf 30 Personen beschränkt. Melden Sie sich bis 17.10.2021 telefonisch über +43 1 22 600 17 oder online (Kursbezeichnung: MDS-2021) an.
ASKÖ WAT - Bewegungszentrum Wienerberg
1100 Gödelgasse 4/1

Elfentanz

Für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Im Elfentanz springt, lauft, klatscht und tanzt ihr zur Musik. Lernt wie ein Storch zu gehen und wie eine Elfe zu "fliegen". Der Elfentanz dient als Vorbereitung für Irish Dance, spielerisch entwickelt ihr das notwendige Körpergefühl und die richtige Körperhaltung.
DoDo Academy of Irish Dance
1090 Spittelauer Platz 6

Ödön von Horvath "Die Unbekannte aus der Seine"

Die Unbekannte - einzige Zeugin eines Raubversuchs, den der arbeitslose und von seiner Braut verlassene Albert begeht, um sich eine neue Existenz aufzubauen. Sein Opfer, ein alter Uhrmacher , stirbt und Albert flieht ohne Beute. Aus Liebe gibt ihm die Unbekannte ein Alibi. Doch als sie sieht, dass seine Braut zu ihm zurückkehrt, er glücklich werden kann, verlässt sie ihn und geht ins Wasser, um niemals in Versuchung zu kommen, ihn zu verraten.
Theater Experiment am Liechtenwerd
1090 Liechtensteinstraße 132

Motorikpark Wien 22

Der 21.000 m große Motorikpark in derDonaustadt verfügt über mehr als 100 neuartige und teils speziell für die Stadt konzipierte Geräte, die sich in 23 unterschiedlichste Gerätestationen mit verschiedensten Übungselementen aufgliedern.
Motorikpark Wien 22
1220 Süßenbrunner Straße 101

Alsergrunder Kultursommer - Fremd bin ich Gekommen

Wien ist auch durch Einwanderung das geworden was es ist. Manche Menschen fürchten sich dennoch vor ''dem Fremden". Diese Furcht wird am besten durch persönliche Begegnung gelindert: Auf den Fußballkäfigen am Donaukanal, stellt die Fotografin Aleksandra Pawloff ca. 20 migrantische BewohnerInnen des Bezirks mit Portrait vor.
Roßauer Lände-Friedensbrücke
1090

Thomas Hitchcock - Luuuuure

In der Startgalerie. Thomas Hitchcock ist bildender Künstler, er lebt und arbeitet in Wien, wobei ihn bisher längere Arbeitsaufenthalte nach Lissabon und Berlin führten. Durch seine skulpturalen Objekte untersucht er in bühnenhaft anmutenden Settings die vielschichtigen politischen Implikationen des involvierten Blicks. Seine Werke bewegen sich an der Schnittstelle zwischen künstlerischer Arbeit und kuratorischem Konzept.
Wien Museum MUSA
1010 Felderstraße 6-8
Plakat (c) ÖROK / Maykova Galina / shutterstock

Europa in meiner Region - Ein Spaziergang entlang von EU-Projekten in Wien

Der Spaziergang in Wien erweitert die Palette um einen ganz speziellen Blickwinkel, denn er leitet Sie im Westen der Stadt von einem EU-Projekt zum nächsten. Die hier eingezeichnete Route führt auf eher unüblichen Pfaden von der Innenstadt bis in die "Vorstadt", vorbei an Sozialprojekten, städtebauliche Umgestaltungen und vielen zukunftsweisenden Forschungsprojekten, die alle von der Europäischen Union (ko)finanziert werden. Der Folder zur Spazierroute liegt in der Stadtinfo und in der MA 27 auf.
Wien

Motorikpark Wien 10

Das rund 1.400 m großeBewegungsparadies lädt zumspielerischen Trainieren an mehr als10 Stationen ein. Von Ausdauer- undKraftübungsstationen bis hin zu Hindernissen, die Gleichgewicht und Geschickder Parkbesucher fordern und fördern.
Helmut-Zilk-Park
1100 Helmut-Zilk-Park P

Bulletproof Reloaded von und mit Grischka Voss

Ein kraftvoller, rundum gelungener Abend, der in knapp zwei Stunden ohne Pause zu einer vergnüglichen Reise durch das Vulvaland einlädt. Die persönlichen Erfahrungen liefern den Ausgangspunkt für eine bis in die Urzeit der Menschheit zurückreichende, humorvolle Untersuchung der Stereotype und Vorurteile, mit denen "man" sich im Sexualleben herumschlagen muss.
Theater Drachengasse
1010 Fleischmarkt 20-22

KIW 4. Kultur Cafe

Im Rahmen des vierten KIW Kultur-Caf findet die Ausstellung von Werner Veith statt. Die Werke von dem Künstler sind bis 7.1.2022 im Lokal des Mieterbeirates Reumannhof in der Brandmayergasse 39 zu besichtigen. Die Bilder von Werner Veith sind sehr bunt und gehen in Richtung PopArt. Als Daueraussttellung sind Fotografien von Otto Bauer ausgestellt. Sie zeigen Motive der Reisen des Fotografen. Ab Dezember, in der Adventszeit, wird der wieder der Sperrmüll - Christbaum aufgebaut.
Lokal des Mieterbeirates Reumannhof
1050 Brandmayergasse 39/2