Tipsy Tuesday 23.07.2019 | Summer Special

Summertime and the livin' is easy. Pull up and celebrate your summer the best way. Vienna gets what it deserves We celebrate life, success and all blessings. Intense, excessive and without regrets. Hip Hop, Black & Partysound by ❖ GBK ❖ BRII Warmup by ❖ MARVEX Admission: 12,- fb attendees & students 5,- < 00:00 > 10,- 👑 TABLE RESERVATION 👑 vip@clubschwarzenberg.at +43 664 4377144 Specials and more: tipsytuesday.at Instagram: tipsytuesday Every tuesday is TIPSY TUESDAY. Vienna's #1 tuesday club since 2010.
TIPSY TUESDAY
Schwarzenbergplatz 7, 1030 Wien
© Facebook / TuesdayClub

Tuesday4Club - Neon Party

Diesen Dienstag wird’s bunt im U4 – knallig bunt! Der TuesdayClub lädt zur großen Neon-Party und verwandelt unseren Lieblings-Partykeller mit Knicklichtern, Neonschminke und viel viel Schwarzlicht in die grellste Ecke der Stadt! Wer da in neonfarbenen Gewand antanzt, wird es mit Sicherheit nicht bereuen! Diesmal verschenken wir eine Flasche Vodka und 5 Gästelistenplätze. Postet in das Event: "Bunt-Bunter-TuesdayClub" und markiert 4 eurer Freunde. EMIL´s SPECIALS : -) 5€ Cocktail - HappyHour 22 - 24Uhr -) Bis 24 Uhr welcome-Shot Stand Eintritt: 10€ DJ LINE-UP: Mainfloor: BIPO Clubfloor: Dj Phil H. Was spielts da für Musik? Mainfloor - Happy Sound, Charts, Classic & alles was deppat ist! Clubfloor - HipHop/RnB/Trap & immer etwas geiles! TU ES ab 22 Uhr im U4 (12. Bez., Schönbrunnerstr. 222) Ihr wollt einen Tisch bei uns reservieren? Dann meldet Euch beim tableservice@u-4.at Bussi eure TuesdayClub Bande
TuesdayClub
Schönbrunnerstraße 222, 1120 Wien
© Facebook / Viper Room Vienna

SOLD OUT! Rose Tattoo & The Wild

ROSE TATTOO http://www.rosetattoo.com.au/ https://www.facebook.com/RoseTattoo/ Rose Tattoo is an Australian rock and roll band, now led by Angry Anderson, that was formed in Sydney in 1976. Their sound is hard rockmixed with blues rock influences, with songs including "Bad Boy for Love", "Rock 'n' Roll Outlaw", "Nice Boys", "We Can't Be Beaten" and "Scarred for Life". Their first four albums were produced by Harry Vanda and George Young who also worked with AC/DC. They disbanded in 1987, subsequently reforming briefly in 1993 to support Guns N' Roses on an Australian tour. They reassembled again from 1998 and have since released two more studio albums. According to Australian rock music historian Ian McFarlane, Rose Tattoo are "one of the most revered bands of all time. The Tatts played peerless, street-level heavy blues with the emphasis on slide guitar and strident lyric statements". Guns N' Roses, L.A. Guns, Keel, Nashville Pussy, Motosierra, Pud Spuke Helen Schneider, and the Uruguayan band The Knight's Night have covered Rose Tattoo songs. On 16 August 2006, they were inducted into the Australian Recording Industry Association (ARIA) Hall of Fame. Six former members have died in recent years including four of the original recording line-up, Dallas Royall (1991), Peter Wells (2006), Ian Rilen (2006), Mick Cocks (2009), and Lobby Loyde (2007), who was a member between October 1979 and September 1980, and Neil Smith (2013), who played bass temporarily prior to Loyde. Support: THE WILD https://www.facebook.com/thewildrocknroll/ Shooting guns, setting fires and shaking shacks with half-stacks make for the type of nights that separate the men from the boys and THE WILD! from the other 99% of what some people are calling rock’n’roll these days. Anybody who’s ever been told to turn it down, clean it up or to go home lives inside of what the God Damn Wild Boys are all about. Driven by long, hard nights, the love of playing music, rural roots, and a no-bullshit mentality, THE WILD! play the soundtrack for freedom seeking renegades & real deal rock’n’rollers alike. VVK bei Jugendinfo und Ticketmaster 28€, AK 33€
Viper Room Vienna
Landstraßer Hauptstrasse 38, 1030 Wien
Filmfestival Rathausplatz  stadt wien marketing/Sebastian Toth

Film Festival 2019 auf dem Wiener Rathausplatz

Während sich die BesucherInnen am Eröffnungstag bereits ab 11 Uhr auf einen Sommer voller Kultur und Kulinarik einstimmen können, wird die erste Filmvorführung der Saison um 21.30 Uhr mit Spannung erwartet.Nach der fulminanten Festivaleröffnung setzen sich die Höhepunkte aus den Genres Oper, Operette, Klassisches Konzert und Tanz sowie Pop und Jazz während der folgenden 65 Tage nahtlos fort.
Rathausplatz
1010 Rathausplatz 1
Menschen auf der Terrasse (c) summerstage KulturveranstaltungsgesmbH

summerstage 2019

Wenn die Temperaturen wieder steigen eröffnet Wien's Klassiker unter den Outdoor Locations - die summerstage. Wie immer startet zuerst die Terrasse direkt am Donaukanal in die Sommersaison. Ob für Kunstinteressierte, Gourmets, Sportler oder für Fans von feinen Live-Konzerten - die summerstage bietet jedem Gast etwas! Der von Oswald Schellmann geschaffene Kultur-Kulinarik-Treff hat sich zu einem Fixpunkt des Wiener Sommers entwickelt. Öffnungszeiten Montag bis Samstag 17 bis 1 Uhr, Sonntag 15 bis 1 Uhr.
summerstage
1090 Roßauer Lände 17

Eugen Wist: unwanted souvenir

Für "Pfeiler" entwickelt der in Wien/Frankfurt lebende Künstler Eugen Wist eine ortsspezifische Situation. Das Fensterglas ist mit einer grünlichen Substanz beschmiert und lässt für die BetrachterInnen ein Guckloch frei, wodurch ein Wandobjekt zu sehen ist ein Buch mit Siebdruck, eine Van Gogh-Postkarte mit einem Blumen-Sujet und ein gefundener Stein. Eine Schnur hält alle Materialien zusammen und verbindet diese zu einer mehrschichtigen Komposition.
Brückenpassage
1070 Museumsplatz 1

The Art of Being a World Culture Museum - Fotografien von Wolfgang Thaler

Weltkulturen- und ethnographische Museen sind die Museen unserer Zeit in Europa. Sie stehen im Mittelpunkt einer sich wandelnden Gesellschaft und im Zentrum des öffentlichen Diskurses über kulturelle Vielfalt, die Hinterlassenschaften des Kolonialismus und die Herausforderungen des Zusammenlebens in einer von Migration und Globalisierung geprägten Gesellschaft.
Weltmuseum Wien
1010 Heldenplatz H

SchriftBilder - Gruppenausstellung

Angelika Kaufmann, Sabine Müller-Funk, Drago Prelog, Antoni Tpies, Emil Toman, Eduardo Vega de Seoane. In "SchriftBilder" thematisiert zs art eines der spezifischen Charakteristika, die einem Menschen beim Schreiben, Zeichnen oder Malen zu eigen ist. Die präsentierten Werke zeichnen sich durch Schriftzeichen, imaginäre Glyphen und Symboliken aus, einer am Malgrund gestikulierenden grafischen Sprache meditativ fließend bis ungestüm exzentrisch. Eröffnung: 4. Juni 2019, 19.30 Uhr.
ZS art KunstRaum Galerie
1070 Westbahnstraße 27-29/2/6
Plakat  Wien Museum 2019

Das Rote Wien 1919 bis 1934

Die ersten, uneingeschränkt freien Wahlen zum Wiener Gemeinderat im Mai 1919 bringen der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei die absolute Mehrheit an Stimmen und Mandaten. Ein international hochbeachtetes, von seinen Gegnern heftig bekämpftes Reformprojekt beginnt. Es zielt auf eine tief greifende Verbesserung der Lebensbedingungen der ArbeiterInnen und eine weit reichende Demokratisierung der Gesellschaft. Die Frage Wie leben? wird intensiv, breit und kontroversiell debattiert. Viele Ideen, wie das theoretische Fundament des Austromarxismus, datieren aus der Zeit vor dem Ersten Weltkrieg. Die neue Stellung der Stadt als eigenes Bundesland erweitert die politischen und ökonomischen Spielräume dann beträchtlich.
MUSA Museum Startgalerie Artothek
1010 Felderstraße 6-8

Oliver Ottitsch: Gay Nazi Dolphins at a Gang Bang

Nach 5 Jahren Pause zeigen die "Komischen Künste" wieder eine Ausstellung von Oliver Ottitsch. "Gay Nazi Dolphins at a Gang Bang" versammelt die besten Cartoons des steirischen Cartoonisten liebevoll übersetzt in die englische Sprache.
Galerie der Komischen Künste im MuseumsQuartier/Quartier21
1070 Museumsplatz 1

Mittagsbuffet in der Wiener Wirtschaft

Bodenständig und gemütlich - genießen Sie das Mittagsbuffet in der "Wiener Wirtschaft". Zwei Hauptspeisen aus der Wiener Küche mit passenden Beilagen, eine Tagessuppe und Salate stehen am Buffet zur Wahl.
Restaurant Wiener Wirtschaft
1040 Wiedner Hauptstraße 27-29

Ausstellung: Bilder der Stadt kartieren

Die Ausstellung zeigt experimentelle kartografische Stadtdarstellungen zur öffentlichen Räumen im Umfeld der Hauptbücherei und anderen Orten entlang des Westgürtels.
Bücherei Wien - Hauptbücherei
1070 Urban-Loritz-Platz 2A

Tschauner Bühne 2019 - Mord in der Wurlitzergasse (Stegreif Klassik)

Ein verlorener Lottoschein und eine Leiche fordern einen Detektiv auf der Suche nach der Wahrheit. Kriminalkomödie in 3 Akten mit Emmy Schörg. Jugendverbot.
Tschauner Bühne
1160 Maroltingergasse 43

ImPulsTanz Festival 2019 - lecture on nothing

Der Grund, warum es keine Musik in Texas gibt, liegt darin, dass es Schallplatten gibt in Texas, schrieb, komponierte und sagte John Cage vor siebzig Jahren. Der Grund dafür, dass es in den USA zum postmodernen Tanz kam, liegt darin, dass dieser geniale Komponist in allem, das Nichts eingeschlossen, Musik erkannte und mit seinem Denken die choreografische Avantgarde der aufkeimenden Sixties inspirierte. Diese Postmoderne wiederum befeuerte den Franzosen Jrme Bel zu seinem konzeptuellen Werk, an dem sich der Gegenwartstanz auch heute noch reibt. Wien ist nicht Texas. Hier gibt es Musik trotz aller Schallplatten. Nun hat Wien die Gelegenheit, Bel beim Vortrag (zum ersten Mal übrigens in English) von Cages Lecture on Nothing zu lauschen, in der nichts etwas Großes sein darf: Unsere Poesie jetzt ist die Erkenntnis, dass wir nichts besitzen. Alles ist daher ein Vergnügen.Uraufführung in englischer SpracheDauer: 60 min
Das Schauspielhaus
1090 Porzellangasse 19

ImpulsTanz Festival Lounge

Von 11. Juli bis 11. August 2019 öffnet allabendlich ab 22:00 Uhr die ImPulsTanz Festival Lounge ihre Tore und klappt die Liegestühle auf. Die stadtbekannte Partyoase im Burgtheater Vestibül sorgt mit DJs, Live-Konzerten und kühlen Drinks für ausgelassene Nächte.Pause macht die lounge nur an zwei Abenden, wenn ImPulsTanz Soial zu den zwei Festival Parties lädt, die sich als feste Highlights im sommerlichen Nachtleben Wiens etabliert haben.
Vestibül im Burgtheater
1010 Universitätsring 2

ACT4FUN Schauspiel- und Musicalcamp

ACT4FUN Schauspiel- und Musicalcamps in Wien gibts schon über 10 Jahre. Gruppengröße: 6 bis 15 Teilnehmer pro Gruppe, Ansprechpartner: Helmut Hafner 0660 755 12 28, Eignungsalter: 8 bis 15 JahreAm Ende der Woche präsentieren wir für die Angehörigen gemeinsam mit allen Kindern eine Theateraufführung.
BÜHNE16 - Amateurtheater Wien
1160 Ganglbauergasse 36

Film Festival 2019 auf dem Wiener Rathausplatz - Rameau: Hippolyte et Aricie

Zum ersten Mal zeigt die Berliner Staatsoper Unter den Linden ein Werk des französischen Bach-Zeitgenossen und Musikrevolutionärs Jean-Philippe Rameau, und zum ersten Mal steht Sir Simon Rattle am Pult der Alte-Musik-Spezialisten des Freiburger Barockorchesters.
Rathausplatz
1010 Rathausplatz 1

ImpulsTanz Festival Lounge - ImPulsTanz on Decks

Jeden Dienstag und Donnerstag schwingen ImPulsTanz Mitarbeiter_innen, Künstler_innen und Workshop Dozent_innen die Turnables für die Shakeria.
Vestibül im Burgtheater
1010 Universitätsring 2
Kinokarte (c) St. Balbach Art Produktion

VOLXkino 2019

Das VOLXkino ist eine Film- und Kinoaktivität an Orten, die von der bestehenden kulturellen Infrastruktur nur wenig profitieren. Eine kulturelle Aktivität zur Belebung städtischer Plätze. Gespielt wird überall dort wo Platz ist, bei Einbruch der Dunkelheit, an für Kino untypischen Orten, in Parkanlagen, zwischen Wohnbauten, auf öffentlichen Plätzen und Märkten, am Gürtel oder am Stadtrand.
Wien
Fahrräder am Donaukanal (c) Mobilitätsagentur Wien GmbH

Radsommer am Donaukanal

Gratis Radchecks, ein buntes Kulturprogramm und entspannte Atmosphäre gibt es beim Fahrrad Wien Radsommer am Donaukanal. Radchecks finden jeden Montag und Mittwoch statt. Bis Ende August ist die Servicestelle für Fahrradinteressierte geöffnet. Diese befindet sich an der Freda-Meissner-Blau-Promenade, in unmittelbarer Nähe der der Salztorbrücke auf der Seite des ersten Bezirks. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Donaukanal / bei der Salztorbrücke
1010 Salztorbrücke 102
Plakat (c) SandInTheCity

SandintheCity 2019

Wiens größter Beachclub. Die tägliche Dosis Urlaub- mitten in der Stadt! SandintheCity ist mittlerweile aus der sommerlichen Eventlandschaft Wiens nicht mehr wegzudenken! Ein unvergleichliches Flair, bestehend aus einem Wechselspiel zwischen Gastronomie, Sand, Palmen, LiveActs, DJ's, Beachvolleyball und vieles mehr.
SandintheCity Vienna
1030 Lothringerstraße 22
Holli, Maskottchen (c) wienXtra-ferienspiel

wienXtra-ferienspiel 2019

Abenteuer und Stadterlebnisse für alle Kinder, die ihre Ferien in Wien verbringen! Sportarten testen, kreative Ideen ausleben, forschen und experimentieren - beim Ferienspiel gibt es viel zu erleben. Das gesamte Programm entnehmen Sie der Veranstaltungshomepage.
Wien

Jörg Piringer: # Unicode

Das Projekt zeigt alle darstellbaren Zeichen im Codebereich 0 bis 65536 des Unicode-Standards (insgesamt 49571 Glyphen) in schneller Folge hintereinander an und bietet so einen Schnelldurchlauf durch die Kultur der geschriebenen Sprache. Der Unicode-Standard ist ein Normierungsschema, das zum Ziel hat, alle Zeichen- und Schreibsysteme der Menschheit auf digitalen Geräten darstellbar zu machen.
Asifakeil - Schauraum Asifa Austria
1070 Museumsplatz 1

Absolute, schwarze und weiße Vernunft

Kunstprojekt der Gruppe Or-Om. Alle bisherigen "westlichen", "weißen" Thesen bezüglich universalistischer Strukturen des Menschen besitzen evolutionslogisch ihren Entwicklungsstufen entsprechende Mängel, Verzerrungen und Unvollständigkeiten. Es sind die Herrschaftsinstrumente 18-jähriger Pubertierender, die mit diesen Instrumentarien jüngere, 15-jährige Pubertierende brutalster und destruktivster Identitätsvernichtung, Erniedrigung und Terrorherrschaft ausgesetzt haben. Wenn nach Neuem gesucht wird, das gilt für den Geist Europas wie den Afrikas, dann gibt es bereits Horizonte für eine Evolution der Menschheit im Sinne seines Urbildes. Der Menschheit werden diese Ideale zur Prüfung angeboten.
Raum D im MuseumsQuartier/Quartier21
1070 Museumsplatz 1
Club von oben (c) Vienna City Beach Club 2019

Vienna City Beach Club 2019

Der Vienna City Beach Club öffnet seine Pforten, womit der Beach- und Party-Sommer 2019 beginnen kann. Wenn sich die ersten Sonnenstrahlen durchsetzen und die frische Frühlingsluft erwärmen, die Tage wieder länger werden und die Gedanken in Richtung Sommer + Urlaub schweifen, ist es endlich wieder soweit. Besondere Neuheiten dieses Jahr sind ein breiter gefächertes Angebot an Abendevents und natürlich die komplett neu gebaute Schwimmende Küche.
VCBC - Vienna City Beach Club
Neue Donau

Salon der Kulturen: Aus gutem Hause

Der nächste Salon der Kulturen beschäftigt sich mit Kunst hinsichtlich gesellschaftlicher Konventionen und sozialer Bedingungen. Einen erheblichen Einfluss auf die Möglichkeiten von (werdenden) KünstlerInnen hat deren Elternhaus. Historisch war es kaum möglich, KünstlerIn zu werden, kam man nicht "aus gutem Hause" und auch heute noch ist es nicht leicht, ohne die entsprechende ideelle und finanzielle Unterstützung. Was bedeutet das für die Kunst? Wie beeinflusst der familiäre Hintergrund das künstlerische Schaffen? Was heißt eigentlich "aus gutem Hause"? Und ist Unterstützung nicht auch, offen gegenüber dem zu sein, was das eigene Kind tut, und vom eigenen Kind über die Zukunft zu lernen? Eine sehr persönliche Ausstellung zur sozialen Frage in der Kunst, die in der eigenen Familie beginnt.
EDUCULT Denken und Handeln im Kulturbereich
1070 Museumsplatz 1

ImPulsTanz Festival 2019 - Unstable Nights

Bei ImPulsTanz nutzt der Szenograph und Raumkünstler, Vladimir Miller, die Möglichkeit, zwei Wochen lang täglich in den Räumlichkeiten der mumok-Hofstallung Unstable Nights zu entdecken gemeinsam mit Claudia Hill, Fashion Designerin und häufig Kostümbildnerin on Stage, die schon für William Forsythe, die Wooster Group und Meg Stuart gefertigt hat, Julian Weber, der Performances und Installationen produziert, und wechselnden Gästen aus dem diversen Pool der ImPulsTanz-Artists sowie einer Gruppe von TeilnehmerInnen beim gleichnamigen Field Project. An dieser wohl einzigartigen künstlerischen Expedition können BesucherInnen allabendlich teilhaben.Open HouseDauer: 30 min mit open end
MUMOK Hofstallungen
1070 Museumsplatz 1
Plakat (c) Kulturverein Simmering

Ein Sommer im Schloss Neugebäude 2019

Bereits das 16te Mal veranstaltet der Kulturverein Simmering den Sommer im Schloss Neugebäude". Das Event ist zu einem beliebten Sommer-Treffpunkt für die Simmeringerinnen und Simmeringer, als auch zu einem Erholungsraum, geworden.Im Jahr 2019 wird ein umfangreiches Sommerprogramm geboten. Fixpunkt ist das jeden Freitag und Samstag stattfindende Live-Musikprogramm im ersten Hof. Eröffnet wird das Programm vom Austropop-Star Boris Bukowski.
Schloss Neugebäude
1110 Otmar-Brix-Gasse 1

Sternenpassage: Tillman Kaiser

Tillman Kaisers Bilder stammen aus einer versprochenen Zukunft, die nie eingetreten ist. Gearbeitet sind sie meist als übermalte Photogramme (Eitempera auf Silbergelatine), farblich dominiert Schwarz/Weiß. Die häufigsten Sujets sind Kristalle, zersplittertes Glas, Pinselduktus oder kubistische Spinnen. Es sind surrealistische Kunstwerke an der Grenze zwischen Fotografie und Malerei, zwischen sachlichem Index und expressiver Spur, wobei der einstige Stolz der Fotografie, ihr "Realismus", hier machtvoll unter die Räder kommt. Die greifbare Dingwelt der Photogramme wird überschüttet von leuchtenden Nordlichtern. Die Königin der Nacht hält festlich Einzug.
Sternenpassage
1070 Museumsplatz 1
Logo  2018 message.at

CopaBeachWien 2019 - Dein Platz am Wasser

Der CopaBeach an der Neuen Donau bietet Urlaubsstimmung zum Nulltarif direkt vor der Haustüre. Fast doppelt so groß wie im Vorjahr präsentiert sich der neugestaltete CopaBeach 2019 für Badegäste und Erholungssuchende.
CopaBeachWien - Dein Platz am Wasser
1220 Copa Beach C/1

Station Rose: Digital Land Art 07_19

"Digital Land Art 07_19" ist eine weitere Installation aus der Werkgruppe Station Rose Digital Land Art, die im Juli als audio-visuelle Installation zu sehen und zu hören sein.
Quartier 21 - MuseumsQuartier
1070 Museumsplatz 1

ImPulsTanz Festival 2019 - Um jeito de corpo: Premiere

In Um Jeito de Corpo (Ein Weg des Körpers) versetzt sich das heute von ImPulsTanz-Mitbegründer Ismael Ivo geleitete Bal mit über 30 hochenergetischen und ausdrucksstarken Tänzer_innen in das reiche poetische Universum des Musikers. Für die Choreografie dieses ausgesprochen vitalen und körperbetonten Stücks zeichnet Morena Nascimento, bis heute berühmte Tänzerin bei Pina Bauschs Tanztheater Wuppertal. Österreichische ErstaufführungDauer: 60 min
Burgtheater
1010 Universitätsring 2

Hanakam und Schuller: Magazzino

Ausstellung im EIKON Schaufenster. Mit der Installation "Magazzino" gewähren Markus Hanakam und Roswitha Schuller nähere Einblicke in ihr aktuelles Schaffen: Auf einem Paravent werden Gegenstände unterschiedlichster Beschaffenheit, die sich bei genauerer Betrachtung als industriell hergestellte Einzelteile von Gebrauchsgegenständen entpuppen, auf mehreren Ebenen funktionsbefreit und ihrem Entstehungskontext entfremdet arrangiert. Anknüpfend an frühere Arbeiten thematisiert das Duo die parallele Entwicklung und gegenseitige Beeinflussung von Technologie und Kultur und hinterfragt Selbstverständlichkeiten unserer technologischen Gegenwart.
EIKON Internationale Zeitschift für Photographie und Medienkunst
1070 Museumsplatz 1/1

ImPulsTanz Festival 2019 - stages of tranisition

Anlässlich des Jubiläums 20 Jahre Cie. Willi Dorner werden sämtliche filmische Arbeiten, ausgewählte Fotoarbeiten und Dokumentationen der Compagnie gezeigt. Bisher weltweit auf zahlreichen Festivals und Ausstellungen vertreten, wird die Werkschau nun in Wien präsentiert.Vernissage: 10. Juli 2019, 19 Uhr
Bildraum 07
1070 Burggasse 7-9

Sammlung mit Aussicht #5 - Österreichbild

9 Projekte aus 9 Bundesländern: Mit einer kleinen, feinen Auswahl an besonders interessanten Modellen aus der Sammlung des Architekturzentrum Wien schaffen wir ein architektonisches Österreich-Porträt. Als österreichisches Architekturmuseum verfügen wir über eine bundesweite Architektursammlung. In unserer Reihe "Sammlung mit Aussicht" präsentieren wir diesmal ein architektonisches Österreichbild, das das Bauschaffen in seiner regionalen Vielfalt von Nord bis Süd und von Ost bis West wiedergibt - vom Hotel bis zur Schule, von der Wohnanlage bis zum Sakralbau, vom Museum bis zum Stadtplatz. Die Sammlung ist bis zum Frühjahr 2020 im Hof zu sehen.
Az W Architekturzentrum Wien - MuseumsQuartier
1070 Museumsplatz 1

Fritz Panzer: Kunstwerke - Ausstellung in der MQ ART BOX

Seit 2000 arbeite ich an dreidimensionalen Zeichnungen. Ich habe Gegenstände und ganze Räume unserer Alltagswelt in meinen Drahtskulpturen im Maßstab 1:1 rekonstruiert. Aber ich habe auch Kultobjekte und Kunstwerke zum Thema meiner Arbeiten gemacht: 1972 war das eine Plastik von Fritz Wotruba an der Wiener 2-er Linie, hergestellt aus Pappkarton. Für die ART BOX beschäftigte ich mich mit Constantin Brancusis Endlose Säule von 1917 und Martin Kippenbergers Laterne für die DOCUMENTA IX, 1992.
MuseumsQuartier - Haupthof (Hof 1)
1070 Museumsplatz 1

ImPulsTanz Festival 2019 - Blink - Mini Unison Intense Lamentaton

Sagen wir einfach, Ayahuasca ist ein Tee, dessen Genuss zu spirituellen Erfahrungen führen kann. Vor allem in vielen Regionen Südamerikas bis weit hinein nach Brasilien wird dieser Pflanzensud bei religiösen Zeremonien getrunken, weil er die visuelle Wahrnehmung verändert und Verbindungen zu Geistern und Ahnen schafft. Diese kulturellen Rituale haben die brasilianische Choreografin Michelle Moura zu ihrer so wohl einzigartigen Performance inspiriert. Das Leitmotiv in dem Duett Blink ist das Augenzwinkern als extreme Übung. Die Rhythmen des Zwinkerns verändern die Wahrnehmung, den Blick nach außen ebenso wie den Blick nach innen. Die Performerinnen entwickeln bei zunehmend ekstatischem Sound starke Gefühle zwischen Glück und Traurigsein. Der Tanz ihrer Lider erfasst die Körper der beiden und treibt das Stück auf einen Höhepunkt zu. Dauer: 50 min
Kasino am Schwarzenbergplatz
1010 Schwarzenbergplatz 1

wiener.glut.

Ein Programm aus eigenen Kompositionen und Volkslied-Variationen, durchmischt mit lateinamerikanischen, slawisch-orientalischen und asiatischen Rhythmen und melodischen Zitaten, verfremdet und übersetzt in eine glühende zeitgenössische Jazzsprache.
Garage01
1030 Radetzkyplatz 3
 CIN CIN ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival

ImPulsTanz Festival 2019

Ausgabe 36 des ImPulsTanz Vienna International Dance Festival präsentiert von 11. Juli bis 11. August 2019 65 Produktionen in 21 Spielstätten vom Burgtheater über das Odeon bis hin zur Zacherlfabrik. Darunter finden sich zwölf Stücke der [8:tension] Young Choreographers Series, sechs Uraufführungen, 36 österreichische Erstaufführungen, vier (ImPulsTanz Classics) und zwei Neuinszenierungen. Zudem lädt das Festival zu vier Filmen, drei Musikvideoprogrammen, drei Symposien, drei Ausstellungen, zwei Buchpräsentationen und einem Salon.
Wien

Airship.01

Die "Kulturwald" Installation bietet als hybride Einheit aus österreichischer Waldvegetation und Nebeltechnik BesucherInnen vor allem an heißen Tagen einen kühlen und frischen Atemzug mitten in der Stadt. Im Inneren betritt man einen Raum, der ringsum von dichter Jungwald-Vegetation gefasst wird. Eine umlaufende Bank lädt zum Verweilen ein. Durch Nebeldüsen wird Kühlen von oben vorbeistreifender Luft erreicht. Ein angenehmes Wald-Gefühl entsteht. Am Abend wird die Installation von innen beleuchtet und sorgt so für ein Spiel aus Vegetation und den Schatten der sich darin bewegenden BesucherInnen.
MuseumsQuartier - Haupthof (Hof 1)
1070 Museumsplatz 1

Druck as Druck can

Vernissage: 27. Juni um 19 Uhr. Druckgrafiken von AbsolventInnen der kunstschule.wien.Präsentation von Druckgrafiken, hergestellt von KlientInnen des Vereins Grüner Kreis, im Rahmen des Tiefdruckworkshops in der Einrichtung Waldheimat. Begrüßung und EröffnungKurt Neuhold - POOL7-GalerieEliane Huber Irikawa - kunstschule.wien
POOL7 Verein Grüner Kreis
1010 Rudolfsplatz 9

Konrad Strutz: Lost Motion

...bezeichnet einen Bewegungsablauf, der im Sinne eines Effizienzgedankens hätte vermieden werden müssen. Die installative Arbeit stellt eine Umkehrung dieser Denkrichtung dar: Nicht die optimierte Tätigkeit oder der präzise Ablauf sind Gegenstand der Auseinandersetzung. Bewegungsmomente, die kaum Auskunft über das Davor oder Danach geben, treffen zusammen mit dem Zahlentheater digitaler Steuerungen und stellen die Frage, wie (un)gerichtet eine Handlung überhaupt sein kann. Konrad Strutz ist bildender Künstler und Lehrender an der Universität für angewandte Kunst Wien. Seine Schwerpunkte liegen in den Bereichen Fotografie, Installation und digitale Medien.
Galerie Schauraum für angewandte Kunst
1070 Siebensterngasse 33

Wien in 200 leiwanden Grafiken

Eine Hommage an die leiwandste Stadt der Welt: In über 200 Grafiken offenbart sich die Wiener Seele mit all ihrem Grant und ihren Eigenheiten: Wer wissen möchte, was es mit dem Wiener Schmäh auf sich hat, wann die Wiener tatsächlich Walzer tanzen, was man auf dem Donauinselfest wirklich macht und wie ein echtes Wiener Tortendiagramm aussieht, der darf sich diese Schau nicht entgehen lassen!
Galerie der Komischen Künste im MuseumsQuartier/Quartier21
1070 Museumsplatz 1
copyright: Prater Wien, Riesenrad im Prater

Wiener Prater

Egal, ob vergnügliche Stunden mit der Familie oder Essen mit Freunden und anschließender Tour durch die Adrenalin-Highlights. Hier vergehen die Stunden wie im Flug - Spaß haben und genießen - so lautet das Praterprinzip! Abenteuer, Tradition und Wiener Charme zugleich - kein anderer Ort versprüht so viel Energie und Lebensfreude wie der Wiener Prater.Gefüllt mit turbulenten Achterbahnen, grusligen Geisterbahnen und Attraktionen aller Art für Groß und Klein - kaum sonst wo auf der Welt findet sich ein ähnlicher Platz, der alle Sinne auf so mitreißende Art und Weise herausfordert.
Wiener Prater
1020 Straße des Ersten Mai S

Parlament in der Hofburg - Öffentliche Führungen

Das Parlamentsgebäude am Ring wird in den kommenden Jahren nachhaltig saniert. Auch während der Sanierung finden Führungen statt, jedoch nicht im Hohen Haus sondern in der Hofburg. Der Rundgang führt unter anderem in den Kleinen Redoutensaal und den Großen Redoutensaal. Für die Teilnahme an einer öffentlichen Führung ist keine Anmeldung erforderlich.
Parlament in der Hofburg
1010 Josefsplatz 3

Eine Wabbel-Wiese von David Moises und Chris Janka für Kinder

Kommt in den Fürstenhof auf den Rasen vor dem ZOOM, und ihr werdet staunen! Ein mit über 20.000 Liter Wasser gefüllter Polster macht die Kunstrasenfläche zu einem abenteuerlichen Untergrund, auf dem die Kinder herumwabbeln, hüpfen, spielen, ihr Gleichgewicht testen oder einfach nur liegen können. Eine Kooperation von ZOOM Kindermuseum und MuseumsQuartier.
MuseumsQuartier - Fürstenhof (Hof 2)
1070 Museumsplatz 1/E1
KRAWUTZI KAPUTZI Plakat, Copyright: Simpl/Vindobona

Krawutzi Kaputzi - strengstens Jugendverbot

Ein SozialdramaMit: Pezi, Minki, Großvati, Helmi, Drache Dagobert, Mimi, Kasperl, Tintifax, Zwerg Bumsti und vielen anderen Helden aus unserer Kindheit. Eines Nachts schweißgebadet aus einem Alptraum erwacht: Was ist aus den Helden meiner Kindheit geworden? Was aus Pezi, dem Bären? Dem Großvati? Der Minki? Was ist aus Fips geworden und was aus Helmi ? Wo ist der Drache Dagobert und wo der Kasperl höchstpersönlich? Hat Fortuna es gut gemeint mit ihnen? - Krawutzi Kaputzi !! Einfach war es nicht, aber nach langen Recherchen ist es gelungen, sie alle aufzuspüren und zu einem einmaligen und sensationellen Bühnenauftritt im Kabarett Vindobona zu bewegen. Manch einer hat sich geziert, andere haben nur auf die Gelegenheit gewartet.
Kabarett Vindobona
1200 Wallensteinplatz 6
Plakat (c) LEFOR OBERBAUER GesmbH

9. Wiener Kabarettfestival 2019

Im Festsaal. Bereits zum 9. Mal findet das erfolgreiche Wiener Kabarettfestival mit je drei Auftritten pro Abend statt. Grandiose Künstler der Österreichischen Kabarettszene präsentieren sich auf der einzigartigen Bühne, um das Publikum mit Witz und Charme zu unterhalten.
Wiener Rathaus - Seiteneingang Lichtenfelsgasse
1082 Lichtenfelsgasse 2
Plakat (c) EDER GROSSE FELDARBEIT V

Robert Eder "Feldarbeiten" + Performance "Sprechautomat"

Eröffnung am 16. Juli um 19 Uhr. Robert Eder neue Werkschau und Literaturperformance!Am 16. Juli ist Robert Eder beim Jour fixe am 16. im 16. mit experimentellen Arbeiten vertreten sowohl mit der Werkserie Feldarbeiten als auch mit der literarischen Performance Sprechautomat.
Cafe Club International - C.I.
1160 Payergasse 14

Herbert Paulitsch: Black is always back

Das Thema ist Schwarz die Nichtfarbe. Sie wird kontroversiell rezipiert wie kaum eine andere. Sie wirkt anziehend wie abstoßend. In der Mode hat Schwarz eine tragende Rolle. Spätestens seit dem Frühstück bei Tiffany assoziiert man das "kleine Schwarze" mit Luxus, Eleganz und Festlichkeit. Schwarze Anzüge drücken Macht und Überlegenheit aus, religiöse Gewänder zumeist Strenge, Kargheit und Abstand. In der Kunst gilt Schwarz als die Farbe des Todes, der Trauer, der Depression oder auch der Anarchie. Nicht selten ist Schwarz im Schaffensprozess aber auch die einzige Lösung - als Ausdruck der letzten Konsequenz.
Combinat Verein für Mode und Designbewusstsein
1070 Museumsplatz 1
Plakat (c) St. Balbach Art Produktion

Kino am Dach 2019

Über drei Monate hinweg werden Filme aus allen Genres gezeigt: international-preisgekrönte Neuheiten, österreichische Produktionen, Science-Fiction Blockbuster und romantische Filmklassiker. Beim höchstgelegenen und am längsten dauernden Freiluftkino der Stadt findet jede/jeder den passenden Film.
Bücherei Wien - Hauptbücherei
1070 Urban-Loritz-Platz 2A

Robert Seikon + Anastasia Papaleonida-Pountza

Im Rahmen seines Aufenthalts als Artist-in-Residence des Quartier 21 im Museumsquartier Robert Seikon ein Wandbild im MuseumsQuartier und präsentiert gemeinsam mit Anastasia Papaleonida-Pountza in der Jan Arnold Gallery aktuelle Arbeiten.
Quartier 21 - MuseumsQuartier
1070 Museumsplatz 1

Erinnern im Innern das Flakturm Museum

Unsere Guides informieren Sie bei den Führungen über den Bau und die Nutzung der Flaktürme während der Kriegszeit Exponate und Fundstücke aus dem Flakturm Esterhazypark Schutzräume für ZivilbevölkerungDarüber hinaus wird ein Kurzfilm (Manfred Christ) aus Wochenschauzusammenschnitten über diese Zeit gezeigt. Führungszeiten 11 Uhr und 16 Uhr. Der Kurator der Ausstellung: Dr. Marcello La Speranza ist ab sofort Mittwoch und Donnerstag von 11 bis 16 Uhr im Museum.
Haus des Meeres - Flakturm
1060 Fritz-Grünbaum-Platz 1
Farben (c) Dato Koridze

Dance of Urgency

Jeder Art von Tanz liegt eine Symbolik zu Grunde. Tanz kann eine Form von Socializing sein, eine Kunstform und/oder Ausdruck ritueller Praktiken. Welchen Zusammenhang gibt es zwischen der "Rave-o-lution" im März 2018 vor dem georgischen Parlament in Tiflis, den anti-faschistischen Protesten in Berlin und antiken dionysischen Ritualen, und warum kommt der Soundtrack zu diesen Ereignissen von Drums von AfroamerikanerInnen? Inwieweit spiegelt die Tanzkultur in Clubs die aktuelle gesellschaftspolitische Situation und den Kampf von Einzelpersonen oder Gruppen wider? Die von Bogomir Doringer kuratierte Ausstellung versucht, eine Definition für "Dance of Urgency" zu finden, die auf jenen Emotionen beruht, die aus persönlichen und kollektiven Krisen entstehen.
frei_raum Q21 exhibition space/MuseumsQuartier Wien
1070 Museumsplatz 1

Lukas Weidinger: Drink and Run

Rasante Drehbücher und entgleisende Plots prägen die Comicsgeschichten von Lukas Weidinger. Auch im Heft "Drink and Run" sorgt ein Vertreter keiner Produkte durch blitzartiges Verschwinden aus brenzligen Situationen für Aufregung in der Damenwelt.
Kabinett comic passage
1070 Museumsplatz 1

ImPulsTanz Festival 2019 - Ulrike Kaufmann Lebenswerk

Es waren nicht einfach nur Kostüme oder Bühnenbilder, die Ulrike Kaufmann in ihrem Leben geschaffen hat, sondern vielmehr in Stoff geformte Träume, in Material verwandelte Texte. Diese Künstlerin konnte Visionen von zeitloser Magie heraufbeschwören und so ein Bildertheater miterschaffen, das zwischen Ariane Mnouchkines Thtre du Soleil und dem Cirque du Soleil eine eigene Position einnimmt. Ulrike Kaufmann (19532014) schuf die überwältigenden Prospekte, Puppen und Gewänder des Serapions Ensembles, das sie 1973 gemeinsam mit Erwin Piplits gegründet hatte. Aus der vazierenden Truppe Pupodrom wurde 1980 das Serapions Theater, das erst am Wallensteinplatz residierte und dann aus einer Ruine das heutige Odeon erstehen ließ. Die Ausstellung ist an allen Spielabenden des Odeons ab 18 Uhr geöffnet
Theaterverein Odeon
1020 Taborstraße 10

Typopassage: Lena Appl

Lena Appl gestaltet "Leitsätze" aus "Zitat, Zikade. Zu den Sätzen" (Edition Korrespondenzen 2017) von Margret Kreidl. Die Typopassage beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Gestaltung und Inhalt. Die Ausstellungen verbinden SchriftstellerInnen und SchriftsetzerInnen.
Quartier 21 - MuseumsQuartier
1070 Museumsplatz 1

Dorit Margreiter - Really!

Dorit Margreiters künstlerisches Interesse gilt den Verbindungen von visuellen Systemen und räumlichen Strukturen sowie den daraus resultierenden Konsequenzen für unseren gesellschaftlichen Alltag. Im Mittelpunkt ihrer Auseinandersetzung stehen moderne und zeitgenössische Architekturen sowie Formen medialer Repräsentation. Für ihre Personale im mumok verwandelt Dorit Margreiter den kompletten Ausstellungsraum in eine künstlerische Installation, die Display- und Architekturkomponenten, Filme und Mobiles sowie Fotografien einbezieht.
MUMOK - Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien
1070 Museumsplatz 1

Food Realities: Produktion, Design und Technologie

Essen ist Teil unseres täglichen Lebens. Nahrungsmittel landen gewaschen, geschält, geschnitten, getrocknet, geformt, extrudiert, eingelegt oder auf andere Weise verändert auf unseren Tellern. Sie werden verarbeitet, um sie genießbar, schmackhaft, haltbar, lager- oder transportfähig zu machen. Von landwirtschaftlicher Erzeugung und industrieller Verarbeitung, sowie Produktgestaltung bis zur häuslichen Zubereitung, wir entscheiden, wie unser Essen aussieht, riecht und schmeckt. Sowohl lokale und globale als auch kulturelle und sozioökonomische Einflüsse spielen dabei eine wesentliche Rolle. Die Ausstellung gibt Einblicke in Themen wie Landraub, Gentechnik, Fruchtbarkeitsrituale, E-Nummern, In-vitro-Fleisch und Chlor-Huhn. Die Komplexität von Nahrung und die mit ihr verbundenen Prozesse stehen im Fokus dieser Bestandsaufnahme. Wir fragen uns: Warum isst die Welt, wie sie isst?
Designforum MQ
1070 Museumsplatz 1/Hof 7
Logo  Copyright: MAK/Biennale

VIENNA BIENNALE 2019 - for Change 2019 SCHÖNE NEUE WERTE. Unsere digitale Welt gestalten

Wir rasen auf der Überholspur in eine radikal neue digitale Zukunft. Wo bleiben die Werte? Welche bleiben auf der Strecke, welche neuen Werte brauchen wir, um diesen rasanten Change souverän zu leben und zu gestalten? Eine technologieverliebte Zukunft ohne Werte ist wertlos, bringt Christoph Thun-Hohenstein, Generaldirektor des MAK sowie Initiator und Leiter der Vienna Biennale, die kuratorische Setzung der dritten Ausgabe der weltweit ersten Mehrspartenbiennale auf den Punkt. Die Vienna Biennale for Change 2019: SCHÖNE NEUE WERTE. Unsere Digitale Welt gestalten startet aus einer interkreativen, pluralen Perspektive von bildender Kunst, Design und Architektur eine grundlegende Debatte über Werte für das digitale Zeitalter. Thun-Hohenstein: Wer die Vienna Biennale For Change 2019 besucht, bekommt wertvolle Perspektiven und persönliche Handlungsmacht für die digitale Zukunft mit auf den Weg.
MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst
1010 Stubenring 5

Mittagsbuffet im Hotel+Restaurant Stefanie

Am Mittagsbuffet stehen 3 Hauptspeisen mit pasenden Beilagen und Salaten, saisonale Vorspeisen, eine Tagessuppe und köstliche Desserts zur Wahl. Im Sommer bei Schönwetter auch im Hofgarten.
Restaurant Stefanie im Hotel Stefanie
1020 Taborstraße 12

Anton Badinger: A Star is Born

Der Autor und Grafiker Anton Badinger inszeniert in der Literaturpassage literarische Miniaturen. Auf der Wandzeitung erzählt er von der vibrierenden Unruhe vor dem ersten Akkord. "Wie viele waren es diesmal? Er konnte sie nicht sehen, aber spüren. Sie waren gekommen, um ihn zu hören, und der Regen - gleichmäßige Eisfäden im bunten Glanz der Scheinwerfer - machte ihnen nichts aus...". Die Eröffnung findet am 4. Juli um 14 Uhr statt.
Literaturpassage
1070 Museumsplatz 1

Flora Photographica - Die Zeit dazwischen

Fotografien von Petra Lutnyk. Eine künstlerisch-fotografische Untersuchung von Pflanzen in den verschiedenen Winterstadien. Kunst positioniert sich heute oft an der Schnittstelle zur Wissenschaft und bietet dadurch eine interessante Ergänzung zum wissenschaftlichen Blick. In diesem Projekt geht es um die Phase des Verfalls und der Ruhepause unserer Pflanzen im Winter, die mit künstlerischen Mitteln untersucht wird.
Naturhistorisches Museum
1010 Burgring 7