Ich möchte eine kurze Benachrichtigung erhalten, sobald die Fotos online sind!


         
Circus Louis Knie junior.
1020, Wehlistraße 350
bei der Donaumarina/U2

22.09. – 28.11.2021.
Mittwoch-Samstag 15:30 & 19:30 Uhr
Sonn- & Feiertag 14:00 & 18:00 Uhr
Zoo & Circus-Kassa ab 10:00 Uhr

Karten ab € 11,50 unter
0664 / 19 19 700 oder oeticket.com

Artisten, Promis, Attraktionen: Mittwochabend lud Zirkusdirektor Louis Knie Junior die Wiener Society zum großen Ehrenempfang seines Zirkus bei der Donaumarina ein. Dutzende Prominente, wie Alpenpopper DJ Ötzi, Gesundheitsexpertin Dr. Christine Reiler, ORF-Moderatorin Amira Awad, Schauspieler Martin Leutgeb, Fußball-Legende Michael Konsel, die Unternehmerinnen Kathi Stumpf und Henrieta Zanoni, Moderatorin Patricia Kaiser u.v.a. tauchten in die märchenhafte Welt unter der Zirkuskuppel ein.

Circus Louis Knie

Seit mehr als 200 Jahren begeistert die Zirkus-Dynastie Knie das Publikum und gehört damit zu den ältesten und führenden Zirkusunternehmen Europas. Einst wollte Friedrich Knie wie sein Vater, der in der Donaumonarchie Leibarzt von Kaiserin Maria Theresia war, ebenfalls Arzt werden, brach aber 1803 sein Medizinstudium ab: Die Darbietungen einer Kunstreitertruppe (und eine mitwirkende Reiterin) beeindruckten ihn so sehr, dass er mit dieser mitziehen wollte. 1806 gründete er die „Wiener Seiltänzertruppe“ mit Akrobaten und eigenen Pferden. Später verlegte die Familie ihren Lebensmittelpunkt in die Schweiz. 1919 spielte man erstmals als „Cirque Variété National Suisse Frères Knie“ in einem 2500 Menschen fassenden Zweimast-Zelt. 1993 kehrte Louis Knie in 6. Generation wieder nach Österreich zurück, sein Sohn Louis Knie jun. führt die Familien-Tradition mit dem „Circus Louis Knie “ heute weiter.

16 Sattelauflegern und 60 Mitarbeitern

Beeindruckend ist auch der logistische Aufwand: 16 Sattellaufleger transportierten die Zelte, Zirkuswagen und natürlich auch die edlen Pferde von Linz nach Wien. 60 Mitarbeiter sorgen danach für den Aufbau und eine reibungslose Show.

Erstaunte Blicke garantieren u.a. der Hochseilakt und das Todesrad der Kolumbianer Los Ortiz hoch über den Köpfen der Zuseher. Auf einem hauchdünnen Drahtseil, das keinen Fehltritt verzeiht, vollführen sie spektakuläre Kunststücke.

Atemberaubend sind auch die flinken Hände von Mario Berousek, dem schnellsten Keulen-Jongleur der Welt. Seine Jonglage mit 240 Keulen pro Minute sicherte ihm einen Eintrag im Guinness Buch der Rekorde. Zusammen mit seiner Tochter Vanessa, die ebenfalls jongliert, beweist er, warum ihm bis jetzt niemand diesen Titel streitig machen konnte.

Zu welchen unglaublichen Leistungen der menschliche Körper fähig ist, beweist auch die Truppe Danger. Die acht aus Marokko stammenden Artisten überzeugen mit ihrer unglaublichen Körperbeherrschung. Sie springen Saltos, Flic Flacs und bauen „menschliche Pyramiden“. Einer der Männer schafft es sogar, sieben (!) weitere Artisten zu halten und auszubalancieren.

Selbstverständlich dürfen in einem Zirkusprogramm auch Clowns und anmutige Frauen nicht fehlen. Neben der ungarischen Trapezkünstlerin Réka Lantos, der Luftakrobatin Andrea Navratil und der Hula Hoop-Artistin Nicole Berousek macht Clown Don Christian seine Späße.

Don Christian, der zur absoluten Elite der Spaßmacher Europas zählt, stammt ursprünglich aus Graz, doch erst jetzt, in seinem 30. Berufsjahr, führt ihn eine Tournee zum ersten Mal in sein Heimatland. In Sachen Spaß bekommt Don Christian allerdings diesmal Konkurrenz, wenn Rudy Althoff mit seinen quirligen Vierbeinern die Manege aufmischt. Und auch der Chef persönlich, Louis Knie junior, ist zu sehen. Seine Pferdedressurakte gehören laut Kennern zu den besten der Welt.