Highlights Festbühne
  • 14:00 Begrüßung, Kinderprogramm
  • 15:10 Tricky Niki
  • 16:15 48er-Tandler Band
  • 17:30 Ansprachen & Interviews
  • 17:45 Flash Mob
  • 18:00 Willi Resetarits und der Stubnblues
  • 19:30 Der Nino aus Wien
  • 20:15 DJ Duo 2:tages:bart
  • 20:30 Feuerwerk „Feuerwerk“

11. Mai: Großes Fest für die ganze Familie!

Ob öffentlicher Verkehr, Energieversorgung oder Wiener Netze: Die Wiener Stadtwerke mit ihren 15.000 MitarbeiterInnen sorgen als kommunaler Infrastrukturdienstleister das ganze Jahr für die „Lebensadern“ in Wien. „Wir setzen in unserer Stadt auf eine starke kommunale Daseinsvorsorge in den so zentralen Bereichen des Alltags und schieben jeglichen Privatisierungen einen klaren Riegel vor. Unser Credo ist maximale Leistung für die Menschen in dieser Stadt zu fairen Preisen“, so die für die Wiener Stadtwerke zuständige Stadträtin Ulli Sima.

Anlässlich des 70. Geburtstages präsentieren die Wiener Stadtwerke den Wienerinnen und Wienern ihre vielfältigen Leistungen im Rahmen eines bunten Zukunftsfests für die ganze Familie in der ganzen Stadt.

Festbühne bei der Müllverbrennung Spittelau

Auf der Festbühne vor der Müllverbrennungsanlage Spittelau spielen musikalische Highlights wie Willi Resetarits und der Stubnblues, Nino aus Wien sowie die 48er Tandler Band die Hauptrolle. Parallel zum Show-Programm gibt’s eine per Shuttlebus erreichbare Leistungsschau aller Konzernbereiche der Wiener Stadtwerke, vom Tramwaytag in der Hauptwerkstätte der Wiener Linien bis zu Führungen durch das Kraftwerk Simmering. Die Wiener Stadtwerke erwarten zehntausende Besucherinnen und Besucher.

Leistungsschau: Großwärmepumpe bis Bestattungsmuseum

Das Verkehrsmuseum Remise öffnen die Wiener Linien gemeinsam mit „special guest“ Wiener Lokalbahnen. Weiters wird ein Blick in das U2/U5-Infocenter gewährt, wo auch die U-Bahnstars aufspielen. Wien Energie ist nicht nur in der Spittelau aktiv, im Kraftwerk Simmering werden Führungen zur nagelneuen Großwärmepumpe und durch das Biomassekraftwerk angeboten. Die Wiener Netze öffnen ihren Smart Campus für diverse Führungen und eine Präsentation des Garagierungsunternehmens Wipark. Und last, but not least zeigen Bestattung & Friedhöfe ihre Unternehmenszentrale samt Bestattungsmuseum auf dem Zentralfriedhof und dem schon fast traditionellen Sargprobeliegen.

Buntes Kinderprogramm

Die Festbühne Spittelau bietet neben dem Musikprogramm auch Jubiläumsansprachen aus Politik und Wirtschaft, ein buntes Kinderprogramm, DJs, ein abschließendes Feuerwerk und zahlreiche Überraschungen. Wer die unterschiedlichen Orte möglichst rasch erreichen will, setzt neben den Öffis auf die nur für diesen besonderen Tag eingerichtete Shuttlebuslinie der Wiener Linien. Von 14.00 bis 22.00 Uhr, also während des gesamten Events, fahren die Gelenkbusse die Stationen Schlachthausgasse – Schnirchgasse – Wiener Netze Erdbergstraße – Kraftwerk Simmering – Zentralfriedhof 2. Tor – Hauptwerkstätte in beiden Richtungen im 15-Minuten-Takt an.

Klarer Fokus an allen Orten und bei allen Programmpunkten ist der Blick in die Zukunft der Stadt. Zentrale Frage: Was planen und erforschen die Wiener Stadtwerke schon heute, um Wien auch in den nächsten 70 Jahren zur lebenswertesten Stadt zu machen? Eine Frage, die an allen Event-Orten auf spezifische Art beantwortet wird.

Gestern – Heute – Morgen

Ende des 19. Jahrhunderts kommunalisiert die Stadt Wien die Elektrizitätswerke, die Gas- und Stromversorgung sowie die Verkehrsbetriebe. 1946 wird die Idee aufgegriffen, die drei großen Monopolbetriebe Elektrizitätswerke, Gaswerke und Verkehrsbetriebe unter dem gemeinsamen Dach einer Generaldirektion im Magistrat zusammenzufassen. Am 1. Jänner 1949 gehen aus dieser Organisation schließlich die Wiener Stadtwerke hervor.

1952 wird die Städtische Bestattung eingegliedert, 1969 die Heizbetriebe als Vorläufer der Fernwärme Wien und 1978 die Energiecomfort gegründet. Nach und nach entstehen die Wiener Stadtwerke in ihrer heutigen Struktur. 50 Jahre nach ihrer Gründung werden die Wiener Stadtwerke 1999 aus der Gemeindeverwaltung ausgegliedert und zur Aktiengesellschaft.

Heute zählt der Wiener Stadtwerke-Konzern zu den 25 größten Unternehmen in Österreich und leistet einen wichtigen Beitrag zum Funktionieren der Stadt Wien. Mit den Konzernbereichen Energie, Mobilität, Garagierung sowie Bestattung und Friedhöfe erwirtschaften die Wiener Stadtwerke jährlich Umsatzerlöse von über drei Milliarden Euro. Im Jahresdurchschnitt beschäftigt der Konzern über 15.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Wiener Stadtwerke tragen rund sechs Prozent zur wirtschaftlichen Leistung Wiens und fünf Prozent zum Wiener Arbeitsmarkt bei. Der sogenannte Stadtwerke-Effekt in Zahlen: die MitarbeiterInnen der Wiener Stadtwerke lösen in Österreich eine Wertschöpfung von 5,7 Mrd. Euro aus und sichern damit rund 64.000 Arbeitsplätze.

Die Wiener Stadtwerke haben erkannt, dass sie in all ihren Geschäftsbereichen innovativ sein müssen, um die hohe Lebensqualität der Stadt absichern und sogar noch ausbauen zu können. Dafür sind enorme Investitionen notwendig, die sich jahrzehntelang lohnen werden – vom U-Bahn-Ausbau bis zur Erschließung der Energienetze neuer Stadtteile.

Fit für das 21. Jahrhundert zu sein bedeutet für die Wiener Stadtwerke nicht zuletzt auch, in all jenen Bereichen Vorreiter zu sein, die das Schlagwort Smart City tragen. Die optimale Verknüpfung verschiedener Mobilitätsformen per App gehört hier genauso dazu wie die Etablierung intelligenter Stromzähler und -netze. Die Wiener Stadtwerke arbeiten eng mit der Wissenschaft zusammen, um Wien zukunftssicher zu machen.

Eventlocations im Detail

  • Verkehrsmuseum Remise, Ludwig-Koeßler-Platz, 1030 Wien: Kindererlebniswelt mit Kasperl und Pezi, Zeitreise durch das Museum, zwei historische Schienenfahrzeuge der Wiener Lokalbahnen
  • WienIT Druckstraße Eingang Schnirchgasse 1030 Wien: So entsteht die Wiener Linien Jahreskarte, Druck in Höchstgeschwindigkeit – geführter Rundgang
  • Campus Wiener Netze, Erdbergstraße 236, 1110 Wien: Lehrlingsausbildung, Versorgungssicherheit, Smart Meter, Wipark: E-Mobility, Kinderprogramm
  • Kraftwerk Simmering: Führungen durch die Kraftwerke
  • Bestattung & Friedhöfe Wien: Besichtigung & Info, Sargprobeliegen, Bestattungsmuseum, Friedhofssänger, „Historisches“ (Kutschen, Uniformen), Fuhrpark, Sarglogistik, Naturraum Friedhof, Basteln
  • Hauptwerkstätte, Simmeringer Hauptstraße 252, 1110 Wien: U-Bahn-Selbstfahren, Führungen durch die Hauptwerkstätte und Lehrwerkstätte, Straßenbahn-Simulator, Fahrraddraisinen-Wettfahrt, Tram-Bowling, Fahrzeugausstellung: Autonomer Bus, Flexity, Showbühne
  • U2/U5 Infocenter: Ausstellungsbetrieb, Charity-Event der U-Bahn-Stars

Alles Infos auf www.70jahre.at

OTS0034, 18. April 2019, 09:51