Ausstellung "Mit Schönberg in die Natur"

Die Natur eröffnet vielfältige Spielräume für die Erforschung neuer kompositorischer Ausdrucksmittel, welche in der Ausstellung exemplarisch nachgezeichnet werden. Musikmanuskripte, Gemälde und Zeichnungen, Briefe, Tagebücher, Kalender und Fotografien bilden einen Parcours von Objekten, welche die Naturauffassung in der künstlerischen und geistigen Welt Arnold Schönbergs, aber auch Facetten seiner inneren Natur erahnen lassen.
Arnold Schönberg Center
1030 Schwarzenbergplatz 6
Plakat mit Pilze (c) Rainer Dampf

Viennale 2020

In einer Art lebendigem, kulturellem Ausnahmezustand präsentiert die Viennale eine filmische Entdeckungsreise durch das Kino der Welt. Das Programm versammelt große Filme, die bei Festivals in aller Welt von Cannes bis Buenos Aires ihre Premieren feierten.
Wien
Strand Baggerschaufel (c) Genoveva Kriechbaum

Nach uns die Sintflut

Nach uns die Sintflut heißt die große Herbstausstellung des KUNST HAUS WIEN, die mit den Mitteln der Kunst die Dringlichkeit des Themas aufzeigt. 21 österreichische und internationale Künstlerinnen und Künstler veranschaulichen durch Fotografie und Video die ökologischen Auswirkungen unseres wachstumsorientierten Wirtschaftssystems.
Kunst Haus Wien. Museum Hundertwasser
1030 Untere Weißgerberstraße 13
Plakat  2019 Initiative Minderheiten

Ausstellung - Nach der Flucht

Nach der Flucht widmet sich den Geschichten von Menschen, die im Zuge des kriegerischen Zerfalls Jugoslawiens zu Beginn der 1990er Jahre aus ihrem Land flüchten mussten und in Wien ein neues Zuhause fanden. Mit über 100.000 aufgenommenen Kriegsflüchtlingen war Österreich ein zentraler Fluchtpunkt, wobei die größte Gruppe mit 85.000 Schutzsuchenden aus Bosnien und Herzegowina stammte. Ungefähr zwei Drittel von ihnen blieben dauerhaft in Österreich. 25 Jahre nach dem offiziellen Kriegsende in Bosnien spürt die Ausstellung anhand persönlicher Erinnerungsstücke den Biografien von 14 WienerInnen nach. Die gezeigten Objekte schlagen eine Brücke zwischen ihrem Leben vor der Flucht und danach. Sie vermitteln Einblicke in individuelle Erfahrungen von Krieg, Flucht und Neubeginn.
Bücherei Wien - Hauptbücherei
1070 Urban-Loritz-Platz 2A
Motorikpark (c) Motorikpark Wien

Motorikpark Wien 22

Der 21.000 m große Motorikpark in derDonaustadt verfügt über mehr als 100neuartige und teils speziell für die Stadtkonzipierte Geräte, die sich in 23 unterschiedlichste Gerätestationen mit verschiedensten Übungselementen aufgliedern. Zusätzlich gibt es einen 600 m langen Laufparcours. Dieser Motorikpark unterscheidet sich durch sein Angebot an Geräten und Bewegungsmöglichkeiten für alle Altersgruppen und in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen deutlich von anderen Aktiv-Parks der Stadt.
Motorikpark Wien 22
1220 Süßenbrunner Straße 101

Die Schaleks eine mitteleuropäische Familie

Die Wanderausstellung gibt nicht nur Einblick in fünf Lebensgeschichten der jüdischen Familie Schalek, die in Prag und Wien zu Hause war, sondern rollt die Geschichte Mitteleuropas im 20. Jahrhundert auf. Sie erzählt von den vielfach zerstörten und nach dem Fall des Eisernen Vorhangs wieder aufgebauten Verbindungen im Herzen Europas. Eröffnung am 28. April um 18.30 Uhr.
Fachbereichsbibliothek Zeitgeschichte
1090 Spitalgasse 2

Parlament in der Hofburg - Öffentliche Führungen

Das Parlamentsgebäude am Ring wird in den kommenden Jahren nachhaltig saniert. Auch während der Sanierung finden Führungen statt, jedoch nicht im Hohen Haus sondern in der Hofburg. Der Rundgang führt unter anderem in den Kleinen Redoutensaal und den Großen Redoutensaal. Für die Teilnahme an einer öffentlichen Führung ist keine Anmeldung erforderlich.
Parlament in der Hofburg
1010 Josefsplatz 3

Abgesagt! - Photo+Adventure Messe 2020

Das Messe+Festival mit dem perfekten Themenmix aus Fotografie, Reise, Outdoor und Film+Video. Die Photo+Adventure ist Österreichs größte Fotomesse und die einzige Spezialmesse für individuelles Reisen sowie Outdoor- und Naturerlebnisse. Seit 2017 beheimatet die Photo+Adventure auch einen gesonderten Film+Video Bereich. Rund 270 Aussteller und Marken, beste Beratung von den Branchenspezialisten und vielerlei Ausstelleraktivitäten machen die Photo+Adventure zu einem echten Infotainment-Highlight.
Messe Wien - Exhibition & Congress Center (A+C)
1020 Messeplatz 1
viele Menschen (c) James Shelley

Wien Modern 33 - Stimmung 2020

Die 33. Ausgabe des Festivals Wien Modern präsentiert vom 29.10. bis 29.11.2020 insgesamt 104 Veranstaltungen an 32 Spielstätten in neun Wiener Gemeindebezirken. 44 Produktionen mit 85 Aufführungen laden unter dem Titel -Stimmung- zum Eintauchen in eine Welt neuer Tonsysteme, radikal getunter Farbpaletten und besonderer Musikinstrumente.
Wien
Plakat (c) echo event

ECHT WIEN Wiener Originale "Wiener Musik" Wiener Humor

KünstlerInnen helfen Kaffeehäusern Kaffeehäuser helfen KünstlerInnen! So trotzt die Wiener Kulturszene der Corona-Krise: Seit September bis Ende November 2020 finden 60 Veranstaltungen in Wiener Cafs statt. Genießen Sie Wienerisches bei einer Tasse Kaffee oder ähnlichem! Um Telefonische Reservierung in dem jeweiligen Cafe wird gebeten. Mehr Informationen entnehmen Sie der Homepage.
Wien
Installation (c) Gunda Gruber

Ctrl + Shift + Z Gunda Gruber

Vernissage: Mittwoch, 28. Oktober 2020, 17 bis 21 Uhr. Die raumgreifende Installation von Gunda Gruber besteht aus einem freistehenden Objekt mit architektonisch-skulpturalen Charakter. Es ist eine fragile Konstruktion aus Holzleisten, die offen und durchlässig erscheint, aber dennoch zu einer Art Projektionsfläche für Video Bilder wird. Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten.
sehsaal Verein zur Förderung experimenteller Raumkunst
1050 Zentagasse 38

Südraum Favoriten Werkschau

Seit Juni 2019 erstellt die Stadt Wien gemeinsam mit den BürgerInnen einStadtteilentwicklungskonzept (SEK) für den Südraum Favoriten. An insgesamt fünf Tagen haben Sie zusätzlich die Gelegenheit mit PlanungsexpertInnen über die Entwicklungen Ihres Stadtteils zu sprechen und Ihre Anliegen zu vertiefen. Die Ausstellung wird bis 20. November vor Ort jederzeit zugänglich sein.
U1 Oberlaa
1100 Kurbadstraße 14

Wien Modern 33 - Stimmung 2020 - Skrepek + Platzer: Die Maschine

Ort: Foyer Feststiege ZG. Zwei der fraglos verwegensten Instrumentenbauer der Stadt transportieren ihr gesammeltes Werk erstmals ins Wiener Konzerthaus: Paul Skrepek und sein Maschinist Andreas Platzer lassen seit Jahren ausgewählten Materialien aus Müllcontainern und von Schrottplätzen ein radikal klangorientiertes Upcycling angedeihen. Die Maschine (die verbreitete Verniedlichungsform Kasperlmaschine ist bei allem Verständnis bitte eher als Kosename anzusehen) teilt sich den Halbstock der Feststiege mit einer ebenfalls schon älteren Beethovenbüste, die von der instrumentenbaulichen Resteverwertung allerdings aus konservatorischen Gründen ausgenommen ist.
Wiener Konzerthaus
1030 Lothringerstraße 20
Georg Breinschmid Musiker  Moritz Schell

Wien im Rosenstolz 2020 - Ein Festival des Wienerliedes und der Wiener Musik - bunt und selbstbewusst!

Gegründet 2001 gilt das Festival rund um die Vielfalt der Wiener Musik mittlerweile in Wien und Österreich mit etwa 40 Künstlerinnen, Künstlern und Ensembles als Biotop für wienerische Töne, Melodien und Rhythmen. Von Nuschin Vossoughi zu einer Zeit ins Leben gerufen, als speziell das Wienerlied als rührselige mit Todessehnsucht und Weinlaunigkeit etikettierte Musikrichtung in eine Ecke gedrängt war, initiiert Wien im Rosenstolz alljährlich neue Impulse in Richtung zukunftsweisender Wiener Musik. Impulse, die sich weiter entwickeln, verzweigen und über das Festival hinaus ihren Nachhall finden.
Theater am Spittelberg
1070 Spittelberggasse 10
Mensch mit Mund-Nasenschutz (c) Wien Museum, Elodie Grethen

Face It! - Porträts aus dem Frühjahr 2020

Frühjahr 2020: Innerhalb kürzester Zeit verändert sich unser Leben durch Covid-19 radikal. Wir begegnen einander im Alltag auf Distanz, nehmen unsere Umwelt anders wahr. Im Auftrag des Wien Museums hält die Fotografin Elodie Grethen das sichtbarste Zeichen der Pandemie das Tragen von Gesichtsmasken fest und porträtiert Menschen mit Mund-Nasen-Schutz für die Museumssammlung.
Wien Museum Karlsplatz
1040 Karlsplatz 8

Dinner + Music im Hotel Stefanie

Lassen Sie sich einen Abend lang in die glamouröse Welt des Show-Business entführen mit viel Musik und einem ausgewählten 4-Gänge Menü im exklusiven Rahmen des Festsaals im Hotel Stefanie. Bei uns isst nicht nur das Auge mit, nein, auch das Ohr wird perfekt von der unverwechselbaren Stimme des Ausnahmekünstlers Michael Seida verwöhnt. Tauchen Sie ein in die smarten Klänge im RAT-PACK Swing.
Hotel Stefanie
1020 Taborstraße 12

Wien Modern 33 - Stimmung 2020 - Eröffnungskonzert: Tuning of Mind and Body.

Ort: Großer Saal. Abenteuerlichen Solo-Glissandokurven wie bei der chinesischen Erhu legt Enno Poppe das Streichorchester als eine Art "Fußbodenheizung" unter, mit der "Wärme, die aus der Tiefe kommt". Germn Toro Prez erschließt mit jeweils zwei Harfen und Klavieren im Vierteltonabstand für das RSO Wien einen subtilen Klangraum voller Zwischentöne. Claude Monets immersives Surround-Gemälde Seerosen: Die zwei Weiden spiegelt Hugues Dufourt mit erweiterter Klangfarbenpalette in seinem neuen großformatigen Orchesterwerk. Und die sanfte Klangrevolutionärin Pauline Oliveros sorgt mit ihrer Tuning Meditation (die nebenbei zum heilsamen Zoom-Trostspender der Lockdown-Wochen wurde) dafür, dass nicht nur die Instrumente gestimmt werden, sondern gleich auch Körper und Geist.
Wiener Konzerthaus
1030 Lothringerstraße 20

Alfred Dorfer - "und"

Alfred Dorfer zeigt in seinem siebenten Soloprogramm Momentaufnahmen vom Aufbrechen und Ankommen und präsentiert dem Publikum ungewöhnliche Zusammenhänge, während er viele Themen des Lebens aufgreift, von Alltagsphänomenen und Zeitgeisterscheinungen bis politischen Tatsachen. Virtuos und scharfzüngig agiert er in den erdachten Parallelwelten und bringt von ihm dargestellte Figuren als Partner auf die Bühne, wobei er mit Rollen und Perspektiven spielt. Bei aller Leichtigkeit und ausdrucksstarker Komik verliert Dorfer nie den Blick für die Realität. Temporeiches und inhaltlich sehr komplexes Ein-Mann-Theater.
Kabarett Stadtsaal
1060 Mariahilfer Straße 81/3
Haus der Musik  Haus der Musik/Inge Prader

Haus der Musik - Das Klangmuseum

Das Haus der Musik ist ein modernes, interaktives Klangmuseum in der Wiener Innenstadt. Die interaktiven Ausstellungsbereiche im Haus der Musik bieten neue, innovative Zugänge zum Thema Musik. Ein einzigartiges, musikalisches Erlebnis in einer didaktisch modernst aufbereiteten Schau. 1. Etage Wiener Philharmoniker - 2. Etage Sososphere - 3. Etage - Die großen Meister - 4. Etage virto/stage.
Haus der Musik - Das Klangmuseum
1010 Seilerstätte 30
Plakat (c) Kunsthalle Wien

Space for Kids. Denk(dir)mal!

Space for Kids ist eine Mitmach-Ausstellung für Kinder, die sich dieses Mal dem wichtigen Thema Denkmäler und Erinnerungskultur widmet. Wir denken gemeinsam darüber nach, wer in der Vergangenheit ein Denkmal bekommen hat und wer bisher übergangen oder vergessen wurde. Du kannst dir die Ausstellung entweder alleine, mit Freundinnen oder deiner Familie anschauen und gleich vor Ort Denkmäler entwerfen oder umgestalten, selbst zum Denkmal werden oder Ideen für neue Straßennamen und Plätze hinterlassen.
Kunsthalle Wien Museumsquartier
1070 Museumsplatz 1/E1

Helmut Lang Archiv

Eine Intervention von Helmut Lang. Bis 1. November 2020 zeigt das MAK im Helmut Lang Archiv eine temporäre Intervention von Helmut Lang, die sich mit dem Archiv als Sammlungs-, Aufbewahrungs- und Ausstellungsort und Speicher von Erinnerungen sowie dem Potenzial seiner Nutzung beschäftigt. Das MAK ist die einzige Institution weltweit, in der die Geschichte der Markenentwicklung und -identität Helmut Langs nachvollzogen werden kann. Seit Helmut Langs Rückzug aus der Modebranche im Jahr 2005 konzentriert sich der 1956 geborene Österreicher auf sein künstlerisches Schaffen 20 internationale Museen erhielten Schenkungen von Helmut Lang.
MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst
1010 Stubenring 5

Josef Achmann und die Künstler der Zeitschrift Die Sichel 19191921

Die Galerie Hochdruck besitzt Probedrucke des deutschen Expressionisten Josef Achmann, die sowohl im Zusammenhang mit der späteren Publikation in der 1919 bis 1921 in Regensburg erschienenen Zeitschrift Die Sichel als auch für andere expressionistische Periodika entstanden sind. Ergänzend werden Holzschnitte jener Künstler gezeigt, die außer Achmann ebenfalls grafische Beiträge für die Sichel lieferten. Außerdem zu sehen: Radierungen von Georg Ehrlich, Käthe Kollwitz und Emil Nolde.
Galerie Hochdruck - Galerie für Druckgrafik
1160 Friedmanngasse 12