Filmfestival Rathausplatz  stadt wien marketing/Sebastian Toth

Film Festival 2019 auf dem Wiener Rathausplatz

Während sich die BesucherInnen am Eröffnungstag bereits ab 11 Uhr auf einen Sommer voller Kultur und Kulinarik einstimmen können, wird die erste Filmvorführung der Saison um 21.30 Uhr mit Spannung erwartet.Nach der fulminanten Festivaleröffnung setzen sich die Höhepunkte aus den Genres Oper, Operette, Klassisches Konzert und Tanz sowie Pop und Jazz während der folgenden 65 Tage nahtlos fort.
Rathausplatz
1010 Rathausplatz 1

Sonnscheinbazar

Der neue Indoor Sonntagsflohmarkt powered by MondscheinBazar ab Juli in der METAStadt. statt. Wir verbinden den traditionellen Flohmarkt mit einem besonderen Charakter.Die Standplätze können wie gewohnt Online schon vorher gebucht werden, spontane Platzvergabe ist auch möglich.
METAstadt
1220 Dr.-Otto-Neurath-Gasse 3

NHM Digitales Planetarium Kids: Dinosaurier und das Abenteuer des Fliegens

Die Show begleitet das vom Fliegen faszinierte Mädchen Lucy und ihren Vater auf eine Zeitreise in das Zeitalter vor 252 bis 201 Millionen Jahren, die Trias. Dabei treffen sie auf Pterosaurier und die Vorfahren der Vögel von heute: die gefederten Dinosaurier. Lucy und ihr Vater reisen von Kontinent zu Kontinent auf der Suche nach den Ursprüngen der Kunst des Fliegens. Als ihre Zeit abgelaufen ist, erleben sie aus erster Hand den "letzten Tag" der Dinosaurier. Der wissenschaftliche Gehalt der Show umfasst die Themen Kontinentalverschiebung, Umlaufbahnen der Sterne, Asteroiden und Einschläge, Artensterben sowie die konvergierende Entwicklung des Fliegens unter den Arten.
Naturhistorisches Museum
1010 Burgring 7
Club von oben (c) Vienna City Beach Club 2019

Vienna City Beach Club 2019

Der Vienna City Beach Club öffnet seine Pforten, womit der Beach- und Party-Sommer 2019 beginnen kann. Wenn sich die ersten Sonnenstrahlen durchsetzen und die frische Frühlingsluft erwärmen, die Tage wieder länger werden und die Gedanken in Richtung Sommer + Urlaub schweifen, ist es endlich wieder soweit. Besondere Neuheiten dieses Jahr sind ein breiter gefächertes Angebot an Abendevents und natürlich die komplett neu gebaute Schwimmende Küche.
VCBC - Vienna City Beach Club
Neue Donau

Robert Seikon + Anastasia Papaleonida-Pountza

Im Rahmen seines Aufenthalts als Artist-in-Residence des Quartier 21 im Museumsquartier Robert Seikon ein Wandbild im MuseumsQuartier und präsentiert gemeinsam mit Anastasia Papaleonida-Pountza in der Jan Arnold Gallery aktuelle Arbeiten.
Quartier 21 - MuseumsQuartier
1070 Museumsplatz 1

ImPulsTanz Festival 2019 - b-e-h-a-v-e

Mit Musikvideos aus den letzten Jahren zeigt dieses Programm eine geballte Vielfalt an unterschiedlichen Tanzstilen, Körperlichkeiten, Inhalten und Produktionstechniken: Queere Bilder stehen Männlichkeitsritualen gegenüber, Flamenco konterkariert konservative christliche Überzeugungen, Fragmente von Tänzen aus Afrika bieten einen Crashkurs in African American Culture, Körper werden in der Post-Production, durch Schnitt und die Kameraführung verfremdet, erweitert oder aufgelöst, Hochglanz-Pole-Dance- und Home-made-Squad-Videos finden ebenso ihren Platz wie das klassische Tanzvideo mit Unisono-Choreografie des Allround-Popstars.
Leopold Museum - MuseumsQuartier
1070 Museumsplatz 1

Grafenegg x MQ: Klassik Close Up

Wollten Sie schon immer ganz nahe an ein großes Symphonieorchester kommen? Der Campus Grafenegg präsentiert im MQ das European Union Youth Orchestra. Klassik zum Träumen - gespielt von den besten jungen MusikerInnen Europas!
MuseumsQuartier - Haupthof (Hof 1)
1070 Museumsplatz 1

ImPulsTanz Festival 2019 - Ulrike Kaufmann Lebenswerk

Es waren nicht einfach nur Kostüme oder Bühnenbilder, die Ulrike Kaufmann in ihrem Leben geschaffen hat, sondern vielmehr in Stoff geformte Träume, in Material verwandelte Texte. Diese Künstlerin konnte Visionen von zeitloser Magie heraufbeschwören und so ein Bildertheater miterschaffen, das zwischen Ariane Mnouchkines Thtre du Soleil und dem Cirque du Soleil eine eigene Position einnimmt. Ulrike Kaufmann (19532014) schuf die überwältigenden Prospekte, Puppen und Gewänder des Serapions Ensembles, das sie 1973 gemeinsam mit Erwin Piplits gegründet hatte. Aus der vazierenden Truppe Pupodrom wurde 1980 das Serapions Theater, das erst am Wallensteinplatz residierte und dann aus einer Ruine das heutige Odeon erstehen ließ. Die Ausstellung ist an allen Spielabenden des Odeons ab 18 Uhr geöffnet
Theaterverein Odeon
1020 Taborstraße 10

Wien in 200 leiwanden Grafiken

Eine Hommage an die leiwandste Stadt der Welt: In über 200 Grafiken offenbart sich die Wiener Seele mit all ihrem Grant und ihren Eigenheiten: Wer wissen möchte, was es mit dem Wiener Schmäh auf sich hat, wann die Wiener tatsächlich Walzer tanzen, was man auf dem Donauinselfest wirklich macht und wie ein echtes Wiener Tortendiagramm aussieht, der darf sich diese Schau nicht entgehen lassen!
Galerie der Komischen Künste im MuseumsQuartier/Quartier21
1070 Museumsplatz 1
Menschen vor der Bühne (c) Kulturverein Donaustadt

Bühne Donaupark 2019

Wer einmal hier war, kommt mit Sicherheit gerne immer wieder. Jedes Jahr kann der Kulturverein Donaustadt, einen starken Besucheranstieg verzeichnen. Das liegt vor allem sowohl an der Auswahl der Künstler die hiefür gewonnen werden können als auch an diesem zauberhaften Naturgebiet. Das komplette Programm entnehmen Sie der Homepage.
Bühne Donaupark
1220 Arbeiterstrandbadstraße 122

The Art of Being a World Culture Museum - Fotografien von Wolfgang Thaler

Weltkulturen- und ethnographische Museen sind die Museen unserer Zeit in Europa. Sie stehen im Mittelpunkt einer sich wandelnden Gesellschaft und im Zentrum des öffentlichen Diskurses über kulturelle Vielfalt, die Hinterlassenschaften des Kolonialismus und die Herausforderungen des Zusammenlebens in einer von Migration und Globalisierung geprägten Gesellschaft.
Weltmuseum Wien
1010 Heldenplatz H
Graffiti (c) Wien Museum

Takeover Street Art + Skateboarding

Wir laden namhafte ProtagonistInnen und BesucherInnen dazu ein, das Gebäude zu transformieren und bieten die Gelegenheit, das breite Spektrum beider Szenen zu entdecken. Dabei teilt sich das Museum in zwei Bereiche: im Erdgeschoß steht Do-it-yourself (DIY), im Vordergrund, während der erste Stock zum Schauen und Staunen in die Hall of Fame einlädt.
Wien Museum Karlsplatz
1040 Karlsplatz 8

Open Air-Perfektion der Wiener Tanzschulen

Am Sonntag, 28. Juli, verwandelt sich der Wiener Rathausplatz von 17 bis 18.30 Uhr zu Österreichs größter Open-Air-Tanzschule. Die 25 Wiener Tanzschulen laden bei freiem Eintritt zum öffentlichen Perfektions-Tanzabend. Einsteiger und Wiedereinsteiger sind ebenso willkommen wie Fortgeschrittene, um vor der traumhaften Kulisse des Rathauses eine flotte Sohle aufs Parkett zu legen. Für mitreißende Tanzmusik ist gesorgt: Geboten wird ein schwungvoller Mix aus Wiener Walzer, Foxtrott, ChaChaCha + Co.
Rathausplatz
1010 Rathausplatz 1
 CIN CIN ImPulsTanz - Vienna International Dance Festival

ImPulsTanz Festival 2019

Ausgabe 36 des ImPulsTanz Vienna International Dance Festival präsentiert von 11. Juli bis 11. August 2019 65 Produktionen in 21 Spielstätten vom Burgtheater über das Odeon bis hin zur Zacherlfabrik. Darunter finden sich zwölf Stücke der [8:tension] Young Choreographers Series, sechs Uraufführungen, 36 österreichische Erstaufführungen, vier (ImPulsTanz Classics) und zwei Neuinszenierungen. Zudem lädt das Festival zu vier Filmen, drei Musikvideoprogrammen, drei Symposien, drei Ausstellungen, zwei Buchpräsentationen und einem Salon.
Wien

Hanakam und Schuller: Magazzino

Ausstellung im EIKON Schaufenster. Mit der Installation "Magazzino" gewähren Markus Hanakam und Roswitha Schuller nähere Einblicke in ihr aktuelles Schaffen: Auf einem Paravent werden Gegenstände unterschiedlichster Beschaffenheit, die sich bei genauerer Betrachtung als industriell hergestellte Einzelteile von Gebrauchsgegenständen entpuppen, auf mehreren Ebenen funktionsbefreit und ihrem Entstehungskontext entfremdet arrangiert. Anknüpfend an frühere Arbeiten thematisiert das Duo die parallele Entwicklung und gegenseitige Beeinflussung von Technologie und Kultur und hinterfragt Selbstverständlichkeiten unserer technologischen Gegenwart.
EIKON Internationale Zeitschift für Photographie und Medienkunst
1070 Museumsplatz 1/1

Tschauner Bühne 2019 - Pflanz der Vampire - Das Grusical (Musik)

Auf große Publikumsnachfrage wird es wieder schaurig in Ottakring!Die Vampire beißen auch diesen Sommer und pflanzen einander im Gebälk der Tschauner Bühne.Bei einem Casting treffen unterschiedlichste Charaktere aufeinander, die alle das gleiche Ziel haben: eine Rolle im Musical "Tanz der Vampire": Eine frisch gebackene Musicaldarstellerin, eine selbstbewusste und laszive Diva, ein überehrgeiziger, doch etwas dümmlicher Schauspieler und ein exaltierter Musicaldarsteller. Etwas verspätet taucht auch der Vampir Lutz zum Vorsprechen auf. Nach einer äußerst chaotischen Audition werden alle fünf für die Produktion engagiert und ein unheimlich komisches "Unheil" droht sich in der gesamten Musicalszene auszubreiten.
Tschauner Bühne
1160 Maroltingergasse 43

Station Rose: Digital Land Art 07_19

"Digital Land Art 07_19" ist eine weitere Installation aus der Werkgruppe Station Rose Digital Land Art, die im Juli als audio-visuelle Installation zu sehen und zu hören sein.
Quartier 21 - MuseumsQuartier
1070 Museumsplatz 1

Kulturheuriger am Bauernhof in den Blumengärten Hirschstetten - Christl Prager mit Rudi Pichler und HPÖ

Der Bauernhof mit seiner großartigen Geschichte, dem Stadel und Presshaus seinen Tieren und dem Garten sind der Rahmen für die köstlichen Seiten des Landlebens.
Bauernhof in den Blumengärten Hirschstetten
1220 Quadenstraße 15

Fritz Panzer: Kunstwerke - Ausstellung in der MQ ART BOX

Seit 2000 arbeite ich an dreidimensionalen Zeichnungen. Ich habe Gegenstände und ganze Räume unserer Alltagswelt in meinen Drahtskulpturen im Maßstab 1:1 rekonstruiert. Aber ich habe auch Kultobjekte und Kunstwerke zum Thema meiner Arbeiten gemacht: 1972 war das eine Plastik von Fritz Wotruba an der Wiener 2-er Linie, hergestellt aus Pappkarton. Für die ART BOX beschäftigte ich mich mit Constantin Brancusis Endlose Säule von 1917 und Martin Kippenbergers Laterne für die DOCUMENTA IX, 1992.
MuseumsQuartier - Haupthof (Hof 1)
1070 Museumsplatz 1
Menschen auf der Terrasse (c) summerstage KulturveranstaltungsgesmbH

summerstage 2019

Wenn die Temperaturen wieder steigen eröffnet Wien's Klassiker unter den Outdoor Locations - die summerstage. Wie immer startet zuerst die Terrasse direkt am Donaukanal in die Sommersaison. Ob für Kunstinteressierte, Gourmets, Sportler oder für Fans von feinen Live-Konzerten - die summerstage bietet jedem Gast etwas! Der von Oswald Schellmann geschaffene Kultur-Kulinarik-Treff hat sich zu einem Fixpunkt des Wiener Sommers entwickelt. Öffnungszeiten Montag bis Samstag 17 bis 1 Uhr, Sonntag 15 bis 1 Uhr.
summerstage
1090 Roßauer Lände 17

Sammlung mit Aussicht #5 - Österreichbild

9 Projekte aus 9 Bundesländern: Mit einer kleinen, feinen Auswahl an besonders interessanten Modellen aus der Sammlung des Architekturzentrum Wien schaffen wir ein architektonisches Österreich-Porträt. Als österreichisches Architekturmuseum verfügen wir über eine bundesweite Architektursammlung. In unserer Reihe "Sammlung mit Aussicht" präsentieren wir diesmal ein architektonisches Österreichbild, das das Bauschaffen in seiner regionalen Vielfalt von Nord bis Süd und von Ost bis West wiedergibt - vom Hotel bis zur Schule, von der Wohnanlage bis zum Sakralbau, vom Museum bis zum Stadtplatz. Die Sammlung ist bis zum Frühjahr 2020 im Hof zu sehen.
Az W Architekturzentrum Wien - MuseumsQuartier
1070 Museumsplatz 1

Sternenpassage: Tillman Kaiser

Tillman Kaisers Bilder stammen aus einer versprochenen Zukunft, die nie eingetreten ist. Gearbeitet sind sie meist als übermalte Photogramme (Eitempera auf Silbergelatine), farblich dominiert Schwarz/Weiß. Die häufigsten Sujets sind Kristalle, zersplittertes Glas, Pinselduktus oder kubistische Spinnen. Es sind surrealistische Kunstwerke an der Grenze zwischen Fotografie und Malerei, zwischen sachlichem Index und expressiver Spur, wobei der einstige Stolz der Fotografie, ihr "Realismus", hier machtvoll unter die Räder kommt. Die greifbare Dingwelt der Photogramme wird überschüttet von leuchtenden Nordlichtern. Die Königin der Nacht hält festlich Einzug.
Sternenpassage
1070 Museumsplatz 1

ImPulsTanz Festival 2019 - Mademoiselle x: Premiere

Rauch zieht durch die Szene. Kerzen brennen. Mademoiselle x zieht in wiederholten Handlungen ihre Kreise. Aber nur keine Panik. Das ist nicht einfach eine Horrorshow, sondern ein robustes Werk über Weiblichkeit, Körperkolonisierung und Entfremdung _ großartiger Soundtrack inklusive. Österreichische ErstaufführungDauer: 60 min
MUMOK - Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien
1070 Museumsplatz 1

Typopassage: Lena Appl

Lena Appl gestaltet "Leitsätze" aus "Zitat, Zikade. Zu den Sätzen" (Edition Korrespondenzen 2017) von Margret Kreidl. Die Typopassage beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Gestaltung und Inhalt. Die Ausstellungen verbinden SchriftstellerInnen und SchriftsetzerInnen.
Quartier 21 - MuseumsQuartier
1070 Museumsplatz 1

ImpulsTanz Festival Lounge

Von 11. Juli bis 11. August 2019 öffnet allabendlich ab 22:00 Uhr die ImPulsTanz Festival Lounge ihre Tore und klappt die Liegestühle auf. Die stadtbekannte Partyoase im Burgtheater Vestibül sorgt mit DJs, Live-Konzerten und kühlen Drinks für ausgelassene Nächte.Pause macht die lounge nur an zwei Abenden, wenn ImPulsTanz Soial zu den zwei Festival Parties lädt, die sich als feste Highlights im sommerlichen Nachtleben Wiens etabliert haben.
Vestibül im Burgtheater
1010 Universitätsring 2

ImpulsTanz Festival Lounge - Hanna + B. Visible

Mit Fingerspitzengefühl an den Turntables für Beats, Bass und Artverwandtes, überzeugt die Wienerin HANNA mit vielfältigen Mixes, ansteckender Energie und Euphorie. B.Visible weicht die Grenzen zwischen Analogem und Digitalem auf eine so unverkennbare und elegante Weise auf, das es beinahe schon den Anschein erweckt, es vollzieht sich gänzlich natürlich.
Vestibül im Burgtheater
1010 Universitätsring 2

ImPulsTanz Festival 2019 - The Jewish Connection Project: Premiere

Vitalität, Erschrecken, Entspannung und der Wunsch nach einer universellen Verbindung aller mit allen prägen The Jewish Connection Project. Die musikalische Landschaft dafür bilden unter anderem Auszüge aus Kompositionen von Richard Wagner, großartig interpretiert von der Sopranistin Maribeth Diggle. Estaras hat Batash vor sieben Jahren kennengelernt, als die beiden in Alain Platels Stück C(H)OEURS performten. Die Gemeinsamkeiten ihrer Herkunft und ihrer künstlerischen Auffassungen haben sie zu dieser Kooperation ermutigt.Österreichische ErstaufführungDauer: 60 min
Volkstheater
1070 Arthur-Schnitzler-Platz 1

Wiener Prater

Egal, ob vergnügliche Stunden mit der Familie oder Essen mit Freunden und anschließender Tour durch die Adrenalin-Highlights. Hier vergehen die Stunden wie im Flug - Spaß haben und genießen - so lautet das Praterprinzip! Abenteuer, Tradition und Wiener Charme zugleich - kein anderer Ort versprüht so viel Energie und Lebensfreude wie der Wiener Prater.Gefüllt mit turbulenten Achterbahnen, grusligen Geisterbahnen und Attraktionen aller Art für Groß und Klein - kaum sonst wo auf der Welt findet sich ein ähnlicher Platz, der alle Sinne auf so mitreißende Art und Weise herausfordert.
Wiener Prater
1020 Straße des Ersten Mai S

Komödiantinnen - leichte Musen, Adel und Skandale

Ein Streifzug durch die Welt der begehrten Schauspielerinnen des Wien der Jahrhundertwende; ihre Affären mit hohem Adel und Kaffeehausliteraten serviert als witzig-frivole Lesung mit gelegentlichem Tiefgang.
Cafe Landtmann
1010 Universitätsring 4

ImPulsTanz Festival 2019 - 'd he meant vary a shin's

In diesem Sinn wird aus Theme and Variations die Formulierung d he meant vary a shins und aus der Sprache ein flirrend-subtiler Tanz, der sich zur elektronischen Musik des jungen Choreografen/Komponisten aus den Goldberg-Variationen von Johann Sebastian Bach entfaltet und der großen postmodernen Choreografin Trisha Brown (Theme and Variation, 1972) gewidmet ist. Dauer: 60 min
Das Schauspielhaus
1090 Porzellangasse 19

Jörg Piringer: # Unicode

Das Projekt zeigt alle darstellbaren Zeichen im Codebereich 0 bis 65536 des Unicode-Standards (insgesamt 49571 Glyphen) in schneller Folge hintereinander an und bietet so einen Schnelldurchlauf durch die Kultur der geschriebenen Sprache. Der Unicode-Standard ist ein Normierungsschema, das zum Ziel hat, alle Zeichen- und Schreibsysteme der Menschheit auf digitalen Geräten darstellbar zu machen.
Asifakeil - Schauraum Asifa Austria
1070 Museumsplatz 1

Oliver Ottitsch: Gay Nazi Dolphins at a Gang Bang

Nach 5 Jahren Pause zeigen die "Komischen Künste" wieder eine Ausstellung von Oliver Ottitsch. "Gay Nazi Dolphins at a Gang Bang" versammelt die besten Cartoons des steirischen Cartoonisten liebevoll übersetzt in die englische Sprache.
Galerie der Komischen Künste im MuseumsQuartier/Quartier21
1070 Museumsplatz 1

Eine Wabbel-Wiese von David Moises und Chris Janka für Kinder

Kommt in den Fürstenhof auf den Rasen vor dem ZOOM, und ihr werdet staunen! Ein mit über 20.000 Liter Wasser gefüllter Polster macht die Kunstrasenfläche zu einem abenteuerlichen Untergrund, auf dem die Kinder herumwabbeln, hüpfen, spielen, ihr Gleichgewicht testen oder einfach nur liegen können. Eine Kooperation von ZOOM Kindermuseum und MuseumsQuartier.
MuseumsQuartier - Fürstenhof (Hof 2)
1070 Museumsplatz 1/E1
Logo  2018 message.at

CopaBeachWien 2019 - Dein Platz am Wasser

Der CopaBeach an der Neuen Donau bietet Urlaubsstimmung zum Nulltarif direkt vor der Haustüre. Fast doppelt so groß wie im Vorjahr präsentiert sich der neugestaltete CopaBeach 2019 für Badegäste und Erholungssuchende.
CopaBeachWien - Dein Platz am Wasser
1220 Copa Beach C/1

Lukas Weidinger: Drink and Run

Rasante Drehbücher und entgleisende Plots prägen die Comicsgeschichten von Lukas Weidinger. Auch im Heft "Drink and Run" sorgt ein Vertreter keiner Produkte durch blitzartiges Verschwinden aus brenzligen Situationen für Aufregung in der Damenwelt.
Kabinett comic passage
1070 Museumsplatz 1

Film Festival 2019 auf dem Wiener Rathausplatz - Hedda Gabler

Im Herbst 2017 begegnen wir Henrik Ibsens Hedda Gabler auf der Hauptbühne der Norwegischen Staatsoper. Sie ist eine der berühmtesten Dramenfiguren der Welt, geradezu eine Ikone. Auf dem Programm steht allerdings kein Theaterstück: Zur Musik von Nils Petter Molvr hat die Regisseurin Marit Moum Aune Ibsens raffiniert psychologisch strukturiertes Drama in ein Ballett verwandelt.
Rathausplatz
1010 Rathausplatz 1
Plakat (c) EDER GROSSE FELDARBEIT V

Robert Eder "Feldarbeiten" + Performance "Sprechautomat"

Eröffnung am 16. Juli um 19 Uhr. Robert Eder neue Werkschau und Literaturperformance!Am 16. Juli ist Robert Eder beim Jour fixe am 16. im 16. mit experimentellen Arbeiten vertreten sowohl mit der Werkserie Feldarbeiten als auch mit der literarischen Performance Sprechautomat.
Cafe Club International - C.I.
1160 Payergasse 14
Plakat (c) Kulturverein Simmering

Ein Sommer im Schloss Neugebäude 2019

Bereits das 16te Mal veranstaltet der Kulturverein Simmering den Sommer im Schloss Neugebäude". Das Event ist zu einem beliebten Sommer-Treffpunkt für die Simmeringerinnen und Simmeringer, als auch zu einem Erholungsraum, geworden.Im Jahr 2019 wird ein umfangreiches Sommerprogramm geboten. Fixpunkt ist das jeden Freitag und Samstag stattfindende Live-Musikprogramm im ersten Hof. Eröffnet wird das Programm vom Austropop-Star Boris Bukowski.
Schloss Neugebäude
1110 Otmar-Brix-Gasse 1

NHM Digitales Planetarium Kids: Reise durch die Nacht für Kids

Reise durch die Nacht für Kids nennt sich die neueste Live-Show, in der Astronomen des NHM Wien den nächtlichen Himmel über Wien kindgerecht und leicht verständlich erklären. In dieser Live-Show werden die Themen Raumfahrt, Astronomie und Weltraumforschung in Form eines spannenden Abenteuers kindgerecht und leicht verständlich erklärt.
Naturhistorisches Museum
1010 Burgring 7
Farben (c) Dato Koridze

Dance of Urgency

Jeder Art von Tanz liegt eine Symbolik zu Grunde. Tanz kann eine Form von Socializing sein, eine Kunstform und/oder Ausdruck ritueller Praktiken. Welchen Zusammenhang gibt es zwischen der "Rave-o-lution" im März 2018 vor dem georgischen Parlament in Tiflis, den anti-faschistischen Protesten in Berlin und antiken dionysischen Ritualen, und warum kommt der Soundtrack zu diesen Ereignissen von Drums von AfroamerikanerInnen? Inwieweit spiegelt die Tanzkultur in Clubs die aktuelle gesellschaftspolitische Situation und den Kampf von Einzelpersonen oder Gruppen wider? Die von Bogomir Doringer kuratierte Ausstellung versucht, eine Definition für "Dance of Urgency" zu finden, die auf jenen Emotionen beruht, die aus persönlichen und kollektiven Krisen entstehen.
frei_raum Q21 exhibition space/MuseumsQuartier Wien
1070 Museumsplatz 1

Erinnern im Innern das Flakturm Museum

Unsere Guides informieren Sie bei den Führungen über den Bau und die Nutzung der Flaktürme während der Kriegszeit Exponate und Fundstücke aus dem Flakturm Esterhazypark Schutzräume für ZivilbevölkerungDarüber hinaus wird ein Kurzfilm (Manfred Christ) aus Wochenschauzusammenschnitten über diese Zeit gezeigt. Führungszeiten 11 Uhr und 16 Uhr. Der Kurator der Ausstellung: Dr. Marcello La Speranza ist ab sofort Mittwoch und Donnerstag von 11 bis 16 Uhr im Museum.
Haus des Meeres - Flakturm
1060 Fritz-Grünbaum-Platz 1

The World Peace Choral Festival 2019

Vom 25 Juli bis 28. Juli wird Wien, die Musikhauptstadt der Welt, noch einmal die Bühne für Kinder und Jugendliche Chöre aus der ganzen Welt sein. Unter dem Motto "Zusammenkommen, um zu singen, singen für eine bessere Zukunft", die jungen Teilnehmer werden Frieden in der Welt durch ihre Musik zu fördern. Die Welt Frieden Choral Festival zielt auf die Verbesserung der interkulturellen Verständigung und Kommunikation um gegenseitigen Respekt und Harmonie zu erzeugen.
Wien
Holli, Maskottchen (c) wienXtra-ferienspiel

wienXtra-ferienspiel 2019

Abenteuer und Stadterlebnisse für alle Kinder, die ihre Ferien in Wien verbringen! Sportarten testen, kreative Ideen ausleben, forschen und experimentieren - beim Ferienspiel gibt es viel zu erleben. Das gesamte Programm entnehmen Sie der Veranstaltungshomepage.
Wien

NHM Digitales Planetarium

Das Digitale Planetarium befindet sich im Saal 16 im Hochparterre. Die Bilder werden auf eine 8,5 Meter durchmessende Innenkuppel projiziert; die Kuppelhülle ist nach außen hin schallisoliert. Die Fulldome-Technologie erlaubt das Angebot eines variationsreichen Programmes: So können zum Beispiel in Live-Shows alle bekannten astronomischen Objekte - ohne geozentrische Beschränkung und vielseitiger als dies bei optomechanischen Projektoren der Fall ist dargestellt werden. Den detaillierten Spielplan finden Sie auf der NHM-Homepage.
Naturhistorisches Museum
1010 Burgring 7
Logo  Copyright: MAK/Biennale

VIENNA BIENNALE 2019 - for Change 2019 SCHÖNE NEUE WERTE. Unsere digitale Welt gestalten

Wir rasen auf der Überholspur in eine radikal neue digitale Zukunft. Wo bleiben die Werte? Welche bleiben auf der Strecke, welche neuen Werte brauchen wir, um diesen rasanten Change souverän zu leben und zu gestalten? Eine technologieverliebte Zukunft ohne Werte ist wertlos, bringt Christoph Thun-Hohenstein, Generaldirektor des MAK sowie Initiator und Leiter der Vienna Biennale, die kuratorische Setzung der dritten Ausgabe der weltweit ersten Mehrspartenbiennale auf den Punkt. Die Vienna Biennale for Change 2019: SCHÖNE NEUE WERTE. Unsere Digitale Welt gestalten startet aus einer interkreativen, pluralen Perspektive von bildender Kunst, Design und Architektur eine grundlegende Debatte über Werte für das digitale Zeitalter. Thun-Hohenstein: Wer die Vienna Biennale For Change 2019 besucht, bekommt wertvolle Perspektiven und persönliche Handlungsmacht für die digitale Zukunft mit auf den Weg.
MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst / Gegenwartskunst
1010 Stubenring 5
Kinokarte (c) St. Balbach Art Produktion

VOLXkino 2019

Das VOLXkino ist eine Film- und Kinoaktivität an Orten, die von der bestehenden kulturellen Infrastruktur nur wenig profitieren. Eine kulturelle Aktivität zur Belebung städtischer Plätze. Gespielt wird überall dort wo Platz ist, bei Einbruch der Dunkelheit, an für Kino untypischen Orten, in Parkanlagen, zwischen Wohnbauten, auf öffentlichen Plätzen und Märkten, am Gürtel oder am Stadtrand.
Wien

Food Realities: Produktion, Design und Technologie

Essen ist Teil unseres täglichen Lebens. Nahrungsmittel landen gewaschen, geschält, geschnitten, getrocknet, geformt, extrudiert, eingelegt oder auf andere Weise verändert auf unseren Tellern. Sie werden verarbeitet, um sie genießbar, schmackhaft, haltbar, lager- oder transportfähig zu machen. Von landwirtschaftlicher Erzeugung und industrieller Verarbeitung, sowie Produktgestaltung bis zur häuslichen Zubereitung, wir entscheiden, wie unser Essen aussieht, riecht und schmeckt. Sowohl lokale und globale als auch kulturelle und sozioökonomische Einflüsse spielen dabei eine wesentliche Rolle. Die Ausstellung gibt Einblicke in Themen wie Landraub, Gentechnik, Fruchtbarkeitsrituale, E-Nummern, In-vitro-Fleisch und Chlor-Huhn. Die Komplexität von Nahrung und die mit ihr verbundenen Prozesse stehen im Fokus dieser Bestandsaufnahme. Wir fragen uns: Warum isst die Welt, wie sie isst?
Designforum MQ
1070 Museumsplatz 1/Hof 7

Airship.01

Die "Kulturwald" Installation bietet als hybride Einheit aus österreichischer Waldvegetation und Nebeltechnik BesucherInnen vor allem an heißen Tagen einen kühlen und frischen Atemzug mitten in der Stadt. Im Inneren betritt man einen Raum, der ringsum von dichter Jungwald-Vegetation gefasst wird. Eine umlaufende Bank lädt zum Verweilen ein. Durch Nebeldüsen wird Kühlen von oben vorbeistreifender Luft erreicht. Ein angenehmes Wald-Gefühl entsteht. Am Abend wird die Installation von innen beleuchtet und sorgt so für ein Spiel aus Vegetation und den Schatten der sich darin bewegenden BesucherInnen.
MuseumsQuartier - Haupthof (Hof 1)
1070 Museumsplatz 1

Anton Badinger: A Star is Born

Der Autor und Grafiker Anton Badinger inszeniert in der Literaturpassage literarische Miniaturen. Auf der Wandzeitung erzählt er von der vibrierenden Unruhe vor dem ersten Akkord. "Wie viele waren es diesmal? Er konnte sie nicht sehen, aber spüren. Sie waren gekommen, um ihn zu hören, und der Regen - gleichmäßige Eisfäden im bunten Glanz der Scheinwerfer - machte ihnen nichts aus...". Die Eröffnung findet am 4. Juli um 14 Uhr statt.
Literaturpassage
1070 Museumsplatz 1

ImPulsTanz Festival 2019 - hate me, tender: Premiere

Der Himmel möge uns beistehen, denn in dieser Performance wird mit größtem Ernst und teuflischem Humor an eine der heiligsten Ikonen des Christentums gerührt! Mit Leib und Seele gibt sich die in der Schweiz lebende Wienerin Teresa Vittucci einer großen Mission hin: Die biblische Gottesmutter und Jungfrau Maria muss gerettet, emanzipiert und in ihrer ambivalenten Rolle der bedingungslos Liebenden als Botschafterin eines queeren Feminismus eingesetzt werden. Und so stürzt sich die Soloperformerin Vittucci mit ein bisschen Hilfe von Donna Summer in die Schmerzeslust der Liebe und führt ihr Publikum erotisch-anschaulich in das Wunder eines ihrer Schuhe ein. Schöne Muskeln hat sie sich aufgemalt, ihr Körper ist nur wenig züchtig hergerichtet und ihr unbefleckter Schleier leuchtet sündig rot. Es ist zum Niederknien.Österreichische ErstaufführungDauer: 50 min
Volkstheater - Volx/Margareten
1050 Margaretenstraße 166

Eugen Wist: unwanted souvenir

Für "Pfeiler" entwickelt der in Wien/Frankfurt lebende Künstler Eugen Wist eine ortsspezifische Situation. Das Fensterglas ist mit einer grünlichen Substanz beschmiert und lässt für die BetrachterInnen ein Guckloch frei, wodurch ein Wandobjekt zu sehen ist ein Buch mit Siebdruck, eine Van Gogh-Postkarte mit einem Blumen-Sujet und ein gefundener Stein. Eine Schnur hält alle Materialien zusammen und verbindet diese zu einer mehrschichtigen Komposition.
Brückenpassage
1070 Museumsplatz 1

Absolute, schwarze und weiße Vernunft

Kunstprojekt der Gruppe Or-Om. Alle bisherigen "westlichen", "weißen" Thesen bezüglich universalistischer Strukturen des Menschen besitzen evolutionslogisch ihren Entwicklungsstufen entsprechende Mängel, Verzerrungen und Unvollständigkeiten. Es sind die Herrschaftsinstrumente 18-jähriger Pubertierender, die mit diesen Instrumentarien jüngere, 15-jährige Pubertierende brutalster und destruktivster Identitätsvernichtung, Erniedrigung und Terrorherrschaft ausgesetzt haben. Wenn nach Neuem gesucht wird, das gilt für den Geist Europas wie den Afrikas, dann gibt es bereits Horizonte für eine Evolution der Menschheit im Sinne seines Urbildes. Der Menschheit werden diese Ideale zur Prüfung angeboten.
Raum D im MuseumsQuartier/Quartier21
1070 Museumsplatz 1
Plakat (c) SandInTheCity

SandintheCity 2019

Wiens größter Beachclub. Die tägliche Dosis Urlaub- mitten in der Stadt! SandintheCity ist mittlerweile aus der sommerlichen Eventlandschaft Wiens nicht mehr wegzudenken! Ein unvergleichliches Flair, bestehend aus einem Wechselspiel zwischen Gastronomie, Sand, Palmen, LiveActs, DJ's, Beachvolleyball und vieles mehr.
SandintheCity Vienna
1030 Lothringerstraße 22
Plakat (c) St. Balbach Art Produktion

Kino am Dach 2019

Über drei Monate hinweg werden Filme aus allen Genres gezeigt: international-preisgekrönte Neuheiten, österreichische Produktionen, Science-Fiction Blockbuster und romantische Filmklassiker. Beim höchstgelegenen und am längsten dauernden Freiluftkino der Stadt findet jede/jeder den passenden Film.
Bücherei Wien - Hauptbücherei
1070 Urban-Loritz-Platz 2A
Buch und Spiele (c) Institut für Jugendliteratur

Wiener Geschichtenteppich

Von Anfang Juni bis Anfang September 2019 lädt das Institut für Jugendliteratur Kinder ab 3 Jahren ein, auf dem Wiener Geschichtenteppich Platz zu nehmen und auf lebendige Art Geschichten und Gedichte kennen zu lernen. Die Aktion findet bei Schönwetter immer samstags und sonntags in verschiedenen Parks der Bezirke Floridsdorf, Donaustadt und Liesing statt.
Wien

Dorit Margreiter - Really!

Dorit Margreiters künstlerisches Interesse gilt den Verbindungen von visuellen Systemen und räumlichen Strukturen sowie den daraus resultierenden Konsequenzen für unseren gesellschaftlichen Alltag. Im Mittelpunkt ihrer Auseinandersetzung stehen moderne und zeitgenössische Architekturen sowie Formen medialer Repräsentation. Für ihre Personale im mumok verwandelt Dorit Margreiter den kompletten Ausstellungsraum in eine künstlerische Installation, die Display- und Architekturkomponenten, Filme und Mobiles sowie Fotografien einbezieht.
MUMOK - Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien
1070 Museumsplatz 1

ImPulsTanz Festival 2019 - walk + talk: Premiere

Für dieses Solo nutzt der Neo-Schwede und Techno-Tänzer das von dem renommierten österreichischen Choreografen Philipp Gehmacher erfundene Performance-Lecture-Format walk + talk bereits zum zweiten Mal. Darin teilt er mit dem Publikum seine prägendsten Stücke, wichtigsten Schlüsselmomente und aufregendsten Begegnungen seit Anfang der 90er Jahre.Österreichische ErstaufführungDauer: 50 min
MUMOK - Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien
1070 Museumsplatz 1
Vor der Karlskirche (c) Popfest Wien

10. Popfest Wien 2019

Als große Zusammenschau neuer Popmusik aus Österreicham Wiener Karlsplatz wird das 10. Popfest Wien über die Bühne gehen. Die diesmal als Kuratorinnen für das Jubiläumsprogramm verantwortlichen Musikerinnen Mira Lu Kovacs (Schmieds Puls, 5K HD) und Yasmin Hafedh (Yasmo) laden zu einer musikalischen Entdeckungsreise ein, die Hierarchien bewusst hinter sich lässt.
Kunstplatz Karlsplatz
Karlsplatz