© Facebook / Heartbreak Hotel

Heartbreak Hotel Sunny Side Up! - Mi. 27. März! - U4

ALOHA! ↯ ☀️🌹⛳️🐰✨🍷 Ladies & Gentlemen, auf los geht's los! ↯ HEARTBREAK HOTEL SUNNY SIDE UP! Mittwoch, 27. März ↯ WE LOVE THE 90S! ↯ Winter adé! Langsam lässt sich die Sonne wieder blicken! 💖 Wir sagen: TEQUILA (X) statt TE QUIERO ( ) ✔️... Letz Fetz & take a walk on the wild side with us! ⚡️🏆 Der übliche 90s Wahnsinn im Turbogang! Wir laden auch 2019 wieder jeden Mittwoch zu berühmt-berüchtigtem Trunk, Tanz & Gesang ins liebgewonnene U4. Don't miss this & join the movement! #hbhfam #4yrs #heartbreak2k19 #90skids #lieblingsmittwoch #bussibussi » Poste uns deinen 90s Lieblingstrack ins Event und du stehst bis MITTERNACHT auf unserer 5,- Friendslist! ↯ Aufgepasst, Herzensbrecher & Schmusekatzen! Die verrückteste Family der Stadt lädt zum gemeinschaftlichen Absturz. Heartbreak Hotel dreht auf! Ausnahmezustand jeden Mittwoch! ↯ Alkoholexzesse und gebrochene Herzen inklusive! Auf dem Programm: 90s, Trash, Makava & Liebe! Boys and Girls, get ready now! ↯ BACK TO THE 90S! EVERY WEDNESDAY ↯ Don't say maybe, baby! 90s, Indiedisco, Fun, Vollgas! Let's rock! Every Wednesday! ↯ Tisch, Flasche, Geburtstag? tableservice@u-4.at ««« » 90s trash meets indiedisco « » elektropop meets kultclassics « » can't stop the rock. « MITTWOCH 27. MÄRZ « DOORS OPEN 22:00 « ______________________________ »»»poste deine lieblings indiedisco/elektropop/90strashnummer und du stehst automatisch auf der ermäßigten 5€ gästeliste (bis Mitternacht).««« wir fahren entlang der alten route 66 im caddy. bewaffnet mit guter laune in richtung freiheit. in der ferne grelles licht, »Heartbreak Hotel« ragt uns in alten neon-lettern entgegen. die lang vergessenen platten aus den trashigen neunzigern und die fetzige nummer zu der wir erst gestern komplett ausgetickt sind. wir wussten sofort… HIER. SIND. WIR. ZUHAUSE. rock your leatherjackets, bring your friends, show your tattoos, have shots with the girls, break hearts every wednesday, sing to your old favorite tracks like there's no tomorrow, take pictures to remember what you'll have forgotten the next day. analogue paparazzi action for our socialites « welcome shots for starters « ice cold drinks to kill the thirst « old favorites of the trashy 90s with nu disco on 2 floors « the biggest craze you'll ever have on a wednesday night « fun, love & rock'n'roll! « ______________________________ EVERY WEDNESDAY ↯ all vintage↯kultclassics↯nudisco↯electropunk↯90s trash » take a walk on the wild side with us »»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»» Poste uns (bis 22:00 am Eventtag) deine lieblings indiedisco/elektropop/90strashnummer auf die Eventwall und zahle nur 5,- pro Nacht (Gültig bis Mitternacht). »»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»»» let's kill it baby! « U4 Vienna « Schönbrunner Straße 222, 1120
Heartbreak Hotel
Schönbrunner Str. 222, 1120 Wien
© Facebook / fluc + fluc wanne

In der Kubatur des Kabinetts

Ein gemeinsames Projekt von: Betül Seyma Küpeli, Onur Serdar, Baris Acar Dj Cansu Berksan Der Stadtraum ist invasiv. Er verbreitet sich unendlich in alle Richtungen. Er hat Grenzlinien und ist eckig. Der Raum breitet sich entlang einer Vektorlinie aus, während gleichzeitig Grenzen gezogen werden. Er wiederholt, öffnet und erweitert sich in Form von Modulen. Aus einem Teil entsteht ein neues Teil, ein Teil schiebt ein anderes weg. Somit stellen wir fest, dass der Raum tatsächlich von Modulen konstruiert ist. Die Stadt selbst wird von Modulen überfallen, die ein Teil ihrer selbst sind. Also sollte unsere Frage umformuliert werden : Wie kann ein amorpher, fließender und unvorhersehbarer Körper in diesem Raum existieren? Die berühmte Pose von Edward Said in Palästina beschreibt diese Existenz. Dies ist eine Pose als würde er einen Stein werfen. Wenn wir uns den Stein als Modul vorstellen, wirft Said im Grunde den Raum. Dies ist das erste, was getan werden kann, um Raum für körperliche Beweggung zu schaffen: einen Teil des Raums aus dem Raum zu werfen. Es ist eigentlich ein symbolischer Akt. Der Körper wirft mit diesem Modul auch die Möglichkeit seiner eigenen Bewegung. Wohin? Auf jeden Fall in einen anderen Raum. Wir können es den Wurf der Zukunft oder den Wurf in die Zukunft nennen. Der Mensch, der sich selbst verbrennt, das eigene Gecekondu (informelle Siedlung) zerstört, die Maschine demoliert, den Geldautomaten angreift oder den Stein wirft, wirft sich aus dem und zugleich in den Raum hinein. Dies ist jedoch keine Garantie dafür, dass der Körper die Module loswerden kann. Die Prothese tritt an dieser Stelle ein. Um mit einem Beispiel zu sprechen, die Funktion des GIFs besteht darin, die Aktion des Körpers mit dem Modul zu verknüpfen. Die Raum-Maschine arbeitet unermüdlich an dem Körper selbst. Der steinwerfende Körper wird aus dem Kontext gerissen und in ein Universum bedeutungsloser Wiederholungen derselben Bewegung hingerissen. So wird sich der in der GIF-Maschine befindende Körper Teil des Raums, seine Prothese. Genauer gesagt, sind Körper und Maschine die Erweiterung voneinander. Welche jeweils die Erweiterung als Prothese von wem ist entscheidet das herrschende politische Regime. Sogar der Raum zwischen den Körpern wird durch Produktionsbeziehungen bestimmt. Die Raum-Maschine ist nicht nur materiell. Es deckt alle Beziehungen von den Straßen der Stadt bis zu den Pixeln auf der Monitoroberfläche ab. Konvertiert die Welt in eine Nicht-Konzept-Codie- rung/Begrifflichkeitslose Kodierung, transformiert sie in einen Datenspeicher aus Codes. Ausgangspunkt PROTHESIS-A, mit Ursula K. Le Guin´s berühmten Motto: “Ihr könnt nicht nehmen, was ihr nicht gegeben habt, und ihr müsst euch selbst geben. Ihr könnt die Revolution nicht machen. Ihr könnt nur die Revolution sein. Sie ist in euch, oder sie ist nirgends.” (You cannot take what you have not given, and you must give yourself. You cannot buy the revo- lution. You cannot make the revolution. You can only be the revolution. It is in your spirit, or it is nowhere.) Wie können wir die Revolution werden in einem mit Codes geflochtenem Stadt-Raum während sich unsere Körper eilig prothesieren? Wie können wir uns in die Zukunft schleudern? Die erste Aktion der Prothese-A, die sich als Raum das Äußere des weißen Würfels ausgesucht hat, ist das “Raum-Werfen”. Diesmal wiederholt sich die Prothese gegen die Maschine. Wir sind die “zerfetzten Gesichter” (Gueules Cassées) der “Gelbwesten” (Gilets Jaunes). Baris Acar Born in Aydin/ Turkey in 1977. After high school in Izmir, he studied Physics Engineering first but later he studied Art History at Hacettepe University, Faculty of Humanities, Department of Art History and graduated as an art historian. He received his MA from the Department of Art History of Ankara University, writing a dissertation on the theory of art history. He lectured on art history and the theory of art at Anadolu University, Faculty of Fine Arts. In the publishing sphere of Turkey, he has been the founder and member of various periodicals; he was the editor of many books, including those of A. Danto, H. Foster, R. Sennet. His articles on theories of art, literature, and the cinema have been published since 1997 in various periodicals. He is stil doing research on the theory of Art History at the Faculty of Art History of University of Vienna. He has an experimental short-short story book called Pıhtı [Clot, 2012], bilingual haiku books called Toz/ Dust [2016] and Cam/ Glass [2018], the books on art history called Procrustes’in Yatağı [Procrustean Bed, 2015], Ters Dönmüş Bir Kaplumbağa ile Sanat Üzerine Konuşmalar [The Conversations with an Overturned Turtle on Art, 2016], Ekphrasis Üçlemesi [Ekphrasis Trilogy, 2018] and Ekphrasis Selected Writings: Passages Between the Visible and the Sayable [2018] besides articles published in various edited books and catalogues. Betül Seyma Küpeli ist bildende Künstlerin, Architektin und Kulturarbeiterin. 2005 fing sie an Architektur an der Technischen Universität Wien zu studieren. Ihre Diplomarbeit (2015) beschäftigte sich mit dem Thema “Flüchtlingspolitik und räumliche Strategien in Österreich”. Ihre Arbeit beinhaltet städtebauliche Ansätze in Bezug auf Leerstandsnutzungen, bau- und planungsrechtliche Inhalte, die hinterfragt und bearbeitet werden. Seit 2014 studiert sie Konzeptuelle Kunst (Post-Conceptual Art Practices) an der Akademie der bildenden Künste Wien. Sie hat sowohl organisatorisch als auch kuratorisch an einer Vielzahl von Projekten mitgewirkt. Dazu zählen Architekturworkshops, Performance mit Künstlergruppen und multimedialer Videokunst. Unter anderem beschäftigt sie sich mit Themen wie, gesellschafts- politische und sozio- kulturelle Verhältnisse im neoliberalen Kapitalismus, urbane Substanz/Raum/öffentlicher Raum und ihre (Wieder-) Aneignung bzw. ein anderes Verständnis von Stadt(-politik), die Beziehung zwischen Gesellschaft und Geschichte sowie Migration und Asyl.” 2016/17 erhielt sie das Stipendium von kültüř gemma! (Programm zur Förderung migrantischer Kulturproduktion). Seit 2016 ist sie tätig als Künstlerin im Rahmen des Projekts “StadtRecherchen” / Offene Burg im Burgtheater. Onur Serdar (1977* Istanbul) hat an der Marmara University Graphik Design und an der Universität für angewandte Kunst Druckgraphik studiert. Er beschäftigt sich u.a mit den Themen wie Theory of Power, Politische Theorie und Sozialwissenschaften im künstlerischen Kontext. Zurzeit arbeitet er an seiner Diplomarbeit in der Konzeptuellen Kunst Klasse an der Akademie der bildenden Künste Wien. Lebt und arbeitet in Wien. 21.00 eintritt frei
fluc + fluc wanne
praterstern 5, 1020 Wien
© Facebook / VIE i PEE ,vi: ai 'pi:

Mixwoch @vie i pee

CIAO DONNERSTAG heisst es auch wieder im März! Frühlingsgefühle und Kribbeln im Bauch- March’s very own Mixwoch Frühlingswärme oder kühle Nächte, alles egal denn Mittwoch = Mixwoch = Fixwoch! INSIDE&OUTSIDE Mixwoch-Special zum Semesterbeginn: -Für die ersten 50 Gäste die ihren Studentenausweis mitbringen gibt es ein gratis MIXWOCH BIBBAG! Zelebriert mit uns die drei Tage Arbeitswoche, Abschaffung des Donnerstags und Beginn des Wochenendes am Mittwoch! Join the gang if you ain’t got no time to party on the weekend! ANY GIVEN WEDNESDAY. Mixwoch-Getränkespecials: – Jägermeister, Frangelico 3€ – Alle Standard-Flaschen 50% reduziert. ++ Start 23:00 Uhr ++ For table reservation please mail vip@vieipee.club Follow us on Instagram & Snapchat: @mixwoch
VIE i PEE ,vi: ai 'pi:
E i PEE ,vi: ai &
© Facebook / Wiener Stadthalle

The BossHoss: Black Is Beautiful Tour – Wien

Tickets: https://www.livenation.de/show/1208924/the-bosshoss-black-is-beautiful-tour-2019/vienna/2019-03-27/de https://www.stadthalle.com/de/schauen/events/727/The-BossHoss The BossHoss: Die Glorreichen Sieben des Rock melden sich mit Macht zurück! Startschuss ist das achte Studioalbum „Black Is Beautiful“, das Ende Oktober erscheint. Die Country-Rocker legen eine phänomenale neue CD vor, auf der sich die ganze Bandbreite der genialen Urban Cowboys aus Berlin zeigt. Beispielhaft hierfür die Single „A/Y/O“, eine Fist-In-The-Air-Hymne mit zurückgelehnten Folk-Gitarren, Funk-Blechbläsern, modernen HipHop-Sequenzen und einem Refrain, der sitzt. Live präsentieren sie im März/April 2019 ihre neuen Songs ebenso wie alle Klassiker in ihrem typischen Stil-Mix. Ihre bislang umfangreichste Arena-Tour in Deutschland, Österreich und der Schweiz führt The Boshoss zwischen 16. März und 6. April nach Leipzig, Hamburg, Frankfurt, Hannover, Stuttgart, Wien, München, Zürich, Oberhausen und Berlin. Schwarz ist die Farbe der Nacht, der Gefahr, des Unbekannten und des Rock'n'Roll. Sie ist das Markenzeichen von Unangepassten, Rebellen, Outlaws und Party-Tieren, die alle nach Außergewöhnlichem, Freiheit und Abenteuern suchen. Ein Verlangen, das auch The BossHoss mit der gleichen Leidenschaft antreibt. Vor fast anderthalb Jahrzehnten sattelten sieben furchtlose Musiker in Berlin-Mississippi ihre Trucks, setzten die Stetsons auf und fuhren mit Satteltaschen voller Rock’n’Roll los, die noch ahnungslose Republik zu rocken. Boss, Hoss, Russ, Guss, Hank, Frank und Ernesto – The BossHoss – stürmten von Erfolg zu Erfolg. Acht mit Platin ausgezeichnete Longplayer, restlos ausverkaufte Tourneen und euphorische Festivalauftritte säumten ihren Weg, ebenso wie zahlreiche Auszeichnungen, so die Goldene Kamera, der Echo und der World Music Award. Besondere Anerkennung fanden The BossHoss als Gastgeber der populären „Sing meinen Song-Staffel“ und als initiale Coaches von „The Voice of Germany“. Zunächt war alles mehr ein Spaß unter Freunden. Als sich The BossHoss Anfang 2004 in Berlin gründeten, wollten sie mit ihren lässigen Country- und Skiffle-Versionen großer Pophits die Partys von Bekannten gehörig aufmischen. Von OutKasts „Hey Ya“ über Cameos „Word Up“ bis zu Nellys „Hot In Herre“ – kein modernes Stück aus den Charts schien sicher vor ihren Interpretationen, die mit Drive, mehrstimmigem Gesang und maximaler Laune überzeugten. Ihr Debütalbum „Internashville Urban Hymns“ verkaufte sich allein in Deutschland über 250.000 mal. Seither setzten The BossHoss auf ein starkes Eigenrepertoire und eroberten sich in der nationalen wie internationalen Musiklandschaft ihren festen Platz. Mit jedem Nachfolger – „Rodeo Radio“ (2006), „Stallion Battalion“ (2007), „Do Or Die“ (2009), „Low Voltage“ (2010), „Liberty of Action“ (2011), „Flames of Fame“ (2013) und „Dos Bros“ (2015) – wuchs der Erfolg in Deutschland, Österreich und der Schweiz kontinuierlich. Alle Alben platzierten sich in den Top 10. Insgesamt brachten es The BossHoss bislang auf mehr als zwei Millionen Tonträger. The BossHoss perfektionierten ihre eigene Spielart des Country-Rock. Die in Spannung und Schweiß getränkten Live-Shows hinterlassen glühende Spuren. Boss Burns (Gesang, Waschbrett), Hoss Power (Gesang, Gitarre), Hank Williamson (Mandoline, Banjo, Mundharmonika), Russ T. Rocket (Gitarre), Guss Brooks (Kontrabass), Frank Doe (Schlagzeug) und Ernesto Escobar de Tijuana (Perkussion) sind absolute Rampensäue. Da bleibt keine Auge trocken und kein Stein auf dem anderen. Der ganze Saal tanzt und feiert. Kein Zweifel: Auf der kommenden „Black Is Beautiful“-Tour wird dies nicht anders sein!
Wiener Stadthalle
Roland-Rainer-Platz 1, 1150 Wien
© Facebook / Wiener Stadthalle

The 12 Tenors 2019

Die weltweit erfolgreiche Produktion ist zurück mit frischen Songs, bewährten Klassikern und einer Show, die aufräumt mit allen bisherigen Klischees über das wohl aufregendste Stimmfach der Gesangsmusik. Aus unterschiedlichen Nationen zusammen gekommen, kennen The 12 Tenors nur ein Ziel: Ihr Publikum anzustecken. Anzustecken mit ihrer mitreißenden Leidenschaft für Musik. Von ernsthaften klassischen Arien wie "Nessun Dorma", über Pop-Hymnen wie "Music", bis hin zum neu arrangierten und choreografierten Michael-Jackson-Medley: nie war Musik von einer einzigen Stimmlage so vielfältig. Denn die Tenöre können sogar mehr. Sie können spektakulär tanzen, charmant moderieren und treffsicher zwischen den Stilen wechseln, und sie sehen dazu noch umwerfend aus. The 12 Tenors begeistern nicht nur optisch und musikalisch, sondern vor allem durch ihre mitreißende Energie auf der Bühne. Begleitet von einer international agierenden Live-Band beweisen die stimmgewaltigen Ausnahmesänger, dass kein Genre vor ihnen sicher ist und kein Publikum ihrem Charme widerstehen kann. Die aufwendig inszenierte Lichtshow setzt ein weiteres Ausrufezeichen hinter eine in dieser Form einmalige Produktion! Ihre Tradition, beliebte einheimische Lieder des Gastgeberlandes neu zu interpretieren und auf die Bühne zu bringen, bleiben The 12 Tenors natürlich treu. Damit verneigen sie sich vor ihrem tollen Publikum! (c) Mario Müller
Wiener Stadthalle
Roland-Rainer-Platz 1, 1150 Wien
© Facebook / Planet TT Bank Austria Halle im Gasometer

Anderson .Paak - Andy's Beach Club World Tour | Wien

Tickets: https://www.livenation.de/show/1241732/anderson-paak-and-the-free-nationals-andy-s-beach-club-world-tour/vienna/2019-03-27/de In der Geschichte der Musik gab es schon den ein oder anderen Schlagzeuger, der später am Mikrofon groß Karriere machen sollte – man denke an Stevie Wonder, Dave Grohl oder Phil Collins. Ganz in dieser Tradition bewegt sich Anderson .Paak über die Bühnen dieser Welt. Der 32-jährige Rapper, Sänger, Drummer und Producer aus Oxnard, Kalifornien verbindet die klassischen Elemente von Motown, Soul und Funk mit der Ästhetik von modernem R&B, Rap und Pop. Zusammen mit seiner Liveband, den „Free Nationals“, zelebriert er alle Facetten der afroamerikanischen Musik mit großem Können und noch größerer Leidenschaft. Brandon Paak Anderson wuchs in den 80er Jahren in nicht immer ganz einfachen Verhältnissen auf, doch in der Kirche hinter dem Drumset fand er seine Bestimmung. Seitdem produzierte er im eigenen Zuhause Musik, zuerst unter anderem Namen und mit mäßigem Erfolg. Das sollte sich jedoch 2013 ändern, denn da entdeckte Hip-Hop-Mogul Dr. Dre das Ausnahmetalent, nachdem er den Song „Suede“ von Paaks Album „Venice“ gehört hatte. Von da an ging alles ganz schnell: Brandon war gleich auf sechs Songs von Dr. Dres drittem Studioalbum „Compton“ vertreten und wurde so einer breiten Öffentlichkeit bekannt. 2016 folgte mit seinem Album „Malibu“ dann auch sein endgültiger Durchbruch als Solokünstler. Am 16. November erschien sein drittes Soloalbum mit dem Titel „Oxnard“, das von Kritikern und Fans gleichermaßen mit großer Spannung erwartet und gefeiert wurde. Mit der Single „Tints“ feat. Kendrick Lamar hatte bereits ein Vorbote den Weg in die Öffentlichkeit gefunden und ließ auf Großes hoffen. Im Frühjahr 2019 kommt Anderson .Paak für ausgewählte Konzerte nach Deutschland und Österreich.
Planet TT Bank Austria Halle im Gasometer
Guglgasse 8, 1110 Wien Wien
© Facebook / Viper Room Vienna

Abgesagt!! Richie Ramone

OxFanzine, livegigs & AWAY FROM LIFE präsentieren: Richie Ramone – Hot As Hell Tour 2019 Die Schlagzeugerlegende der Ramones kommt im Frühjahr 2019 auf Europatour. Im Jahr 1983 wurde Richie Ramone vom Underground-Drummer zum Mitglied der berühmtesten Punk-Rock-Band aller Zeiten. Wie Joey sagte, rettete Richie Ramone in krisenhaften Zeiten den Zusammenhalt der Gruppe. Er spielte mit der Band über 500 Konzerte in Orten auf der ganzen Welt, wirkte an drei Studioalben mit, komponierte Hymnen wie „Somebody Put Something In My Drink“ und sollte der einzige Ramones-Schlagzeuger werden, der auch die Lead-Vocals für die Gruppe übernahm. Dann im Sommer 1987 der abrupte Ausstieg. Für viele Fans ist diese entscheidende Figur in der Geschichte der Band ein Rätsel geblieben. Jetzt kommt er mit einer grandiosen Liveband zurück auf die Bühne und bringt neben all den Ramones-Hits auch einige neue Songs und sein kürzlich erschienenes Buch „I Know Better Now“ mit – die Geschichte über sein Leben vor, während und nach den Ramones. VVK bei Jugendinfo und Ticketmaster 16 €, AK 19 €. Einlass: 19 Uhr Beginn: 20 Uhr Support: Chaos Commute www.richieramone.com www.allrooms-booking.com
Viper Room Vienna
Landstraßer Hauptstrasse 38, 1030 Wien
© Facebook / Aera

Normal!?

Solokabarett von und mit: Ben Turecek In einer Welt, in der dein Psychotherapeut zum täglichen Leben gehört, versucht Benjamin Turecek verzweifelt normal zu sein. Aber erstens ist er Künstler und die sind sowieso nicht normal. Und zweitens trifft er überall, wo er hinkommt – egal, ob Arbeit, Supermarkt oder Arzt – noch verrücktere Menschen. Wird es ihm gelingen, normal zu werden oder ist er jetzt schon ein Fall für die Psychiatrie? Ein unterhaltsames Kabarett über den Wahnsinn in allen Lebenslagen.
Aera
Gonzagagasse 11, 1010 Wien
© Facebook /

Ecstatic Dance

Ecstatic Dance wird nicht angeleitet. Es gibt nur die Musik und Dich. Ein sich stetig steigerndes elektronisches Musik-Set bringt Dich in Ekstase und holt Dich auch wieder zurück. Bring gemütliche Kleidung und ein Handtuch – Du wirst schwitzen! Schuhe brauchst du nicht, wir tanzen barfuß. Gib dich der Musik hin, zelebriere deinen Körper und dein Sein. Genieße die Bewegung. Sei frei und lass los. Du bist in einem sicheren Raum. Sei völlig losgelöst in deinen Bewegungen. AND … CELEBRATE YOURSELF! Genau das Richtige für Menschen, die Musik und Tanz lieben und Lust auf Abshaken und geile Sounds haben und so wie ich zu faul sind, bis in die Puppen aufzubleiben und sich lieber in einer sauberen entspannten Atmosphäre gehen lassen. Ich spiele Techno, House, Electro, Breakbeat, etc.… sehr emotionale und energische Nummern, oft mit Tribal-Einflüssen. Daft Punk, Sebastian Tellier, Moby, Christopher Just, Electric Mantras, etc. sind ein Muss. Ich spanne einen musikalischen Bogen, der sich durch Entspannung und Anspannung und Energie aufnehmen und abgeben auszeichnet. Ich hol dich musikalisch bewusst „rauf“ und auch wieder runter. Es endet mit dem „Geräusch“ der Stille. Den Rest bestimmst du und dein Körper! Genieße alles, was du an Tanzclubs liebst: ~ intensive Bewegung ~ Leute treffen ~ beste Musik ~ inspirierende Atmosphäre und erfreue dich dabei einiger Besonderheiten: ~ keine Schuhe ~ kein Alkohol ~ kein Zigarettenrauch ~ reine Atmosphäre Es dreht sich alles um das Eintauchen und Genießen der Bewegungen. Verbinde dich mit der Musik und lass deinen Geist und Körper freien Lauf. Erfahre die Gemeinschaft in einem sicheren Raum. 20 Mitglieder / 25 regulär

Veranstaltungslink
© Facebook / Thalia Österreich (Landstraßer Hauptstraße 2A, Wien)

Barbara Drucker 'Das Gift der Schlange'

Intrige und Verschwörung, Machtspiele und kaltblütige Morde, Liebe und Vertrauen und ein mächtiger Geheimbund. Nach Morden im Fürstenhaus kämpft der 'Marchese' darum, das Machtgefüge wiederherzustellen, doch sein Auftrag wurde manipuliert. Während der Meisterspion herauszufinden versucht, auf wessen Seite er kämpft, sind ihm skrupellose Gegner stets einen Schritt voraus und verbünden sich mit seinem Erzrivalen, um ihn endgültig zu vernichten. Ein packender Historienthriller um einen zerrissenen Helden zwischen Pflichterfüllung, seinem eigenen Machtanspruch und der Suche nach Liebe. Eines Lesung mit #BarbaraDrucker Eintritt frei! Eine EBook-Reader Lesung in Kooperation mit tolino media
Thalia Österreich (Landstraßer Hauptstraße 2A, Wien)
Landstraßer Hauptstraße 2A, 1030 Wien
© Facebook / Thalia Österreich (Landstraßer Hauptstraße 2A, Wien)

Mira Morton 'Immer wieder er'

Sissy Sander ist sich absolut sicher, beim Radio ihren Traumjob und in Mia und Nikki die besten Freunde der Welt gefunden zu haben. Allerdings ist sie nicht sicher, ob sie weiterhin unter ihrem neuen Chef arbeiten will, und verdammt unsicher wird sie, als sie um vier Uhr morgens unabsichtlich ihrem Traummann den Inhalt ihrer Handtasche vor die Füße leert. Ein modernes Märchen, in dem Angst und Liebe miteinander ringen und ein jämmerlich aussehendes kleines Wesen Sissy retten soll. Lesung mit Mira Morton Eintritt frei! Eine EBook-Reader Veranstaltung in Kooperation mit tolino media.
Thalia Österreich (Landstraßer Hauptstraße 2A, Wien)
Landstraßer Hauptstraße 2A, 1030 Wien
© Facebook / Thalia Wien - W3

Lesung

Sein Auftrag: Die Tochter des Fürsten. Sein Gegner: Der ganze Hof Morde im Fürstenhaus bringen das fragile Machtgefüge ins Wanken und rufen den Marchese auf den Plan, einen der gefährlichsten Spione Europas. Gleich bei seiner Ankunft brüskiert er den mächtigsten und skrupellosesten Mann in der Residenz und schmiedet eine riskante Allianz mit dessen schärfstem Widersacher. Als er die Spuren des Mörders aufnimmt, stößt er auf Hinweise zu einem mysteriösen Geheimbund. Die Zeit drängt, denn der Fürst liegt im Sterben, und nicht nur die beiden Rivalen wollen Einfluss auf die Thronfolge nehmen. Intrigen, Edelmut und Verrat. Ein packender historischer Thriller um eine finstere Verschwörung und einen Helden, zerrissen zwischen Pflichterfüllung und seinem eigenen Machtanspruch.
Thalia Wien - W3
Landstraßer Hauptstr. 2A, 1030 Wien
© Facebook / Thalia Österreich (Landstraßer Hauptstraße 2A, Wien)

Suanne Wendel 'Heute komme ich zuerst' - Buchpräsentation

Susanne Wendel ist erfrischend frech und humorvoll – so auch ihr neues Buch “Heute komme ich zuerst – Lieben und leben ohne Kompromisse”, wo sie an ihr letztes Werk “Gesundgevögelt in 12 Wochen” anknüpft. Sie räumt mit veralteten Frauenbildern auf und zeigt, wie Frau es schafft, sich mal selbst in den Mittelpunkt zu stellen – im Bett wie auch im alltäglichen Leben. Verabschieden Sie sich von der Opferrolle und nehmen Sie es in die Hand! Eintritt frei!
Thalia Österreich (Landstraßer Hauptstraße 2A, Wien)
Landstraßer Hauptstraße 2A, 1030 Wien
© Facebook / Posthof - Zeitkultur am Hafen

Siamese Cie - Koen Augustijnen & Rosalba Torres Guerrero: (B)

Seit mehr als zwanzig Jahren begeistern Koen Augustijnen (Mitbegründer der belgischen Les Ballets C de la B) und Rosalba Torres Guerrero (Choreographin und Mitglied von Rosas sowie zahlreicher anderer Spitzenkompanien) die internationale Tanzwelt mit ihrer Kunst. Gleich die erste Kollaboration der beiden Persönlichkeiten unter dem gemeinsamen Namen führt nun zum Crash: Faust meets Spitzenschuh im flirrend-eklektischen Ringkampf von drei Boxern und sieben TänzerInnen. Was ist die Essenz des Menschlichen? Österreich-Premiere. www.siamese-cie.be Tanz | Großer Saal (num. Sitzpl.) | € 23/26/29 auch erhältlich im flexiblen Posthof-Abo Frühjahr 2019 (EINZEL-)TICKETS ONLINE + weitere Infos: www.posthof.at/programm/programm/article/siamese-cie-koen-augustijnen-rosalba-torres-guerrero-bel Weiterer VVK: Posthof Ticket Service (Di-Fr 15-19 Uhr, Tel: 0732/781800, kassa@posthof.at), Brucknerhaus, Veritas, oö. Raiffeisenbanken, oeticket DAS FLEXIBLE POSTHOF-ABO mehr Informationen unter www.posthof.at/index.php?id=335
Posthof - Zeitkultur am Hafen
Posthofstraße 43, 4020 Linz
© Facebook / Charmanter Elefant & sein Porzellanladen

Charmantes Reopening – Jetzt legen wir richtig los!

Der Elefant erstrahlt in vollem Glanz und lädt die ganze Stadt zum Tanz: 🎶Groove dich in den Tag mit unserem DJ 😋Probier dich durch unser elefantastisches Speisenangebot 👌🏼von Frühstück über Mittagessen & Snacks Wann: 27. März 9:00 - 18:00 Wo: Tabakfabrik Linz Peter-Behrens-Platz 15, Bau 1, Haupteingang https://tabakfabrik-linz.at/anfahrt/ INFO INFO INFO Wir haben ab 27. März neue Öffnungszeiten: Mo-Do 9:00-18:00 / Fr. 9:00-14:00
Charmanter Elefant & sein Porzellanladen
Peter-Behrens-Platz 8, 4020 Linz
© Facebook / ARGEkultur Salzburg

Kindererziehung – typisch weiblich?

Hartnäckig halten sich Vorurteile und geschlechterspezifische Assoziationen rund um das Thema Kindererziehung. KINDERERZIEHUNG - TYPISCH WEIBLICH? wirft einen kritischen und modernen Blick auf das große Themenfeld: Wie zeitgemäß ist es, auch noch im 21. Jahrhundert überwiegend Frauen die Rolle der Kindererziehung zuzuschreiben? Auf welchen Traditionen beruht diese Ansicht? Welche Vorteile bietet außerfamiliäre Betreuung für das Kleinkind? Diese und viele weitere Fragen werden in zwei Vorträgen aus wissenschaftlicher Perspektive erörtert und in einer Podiumsdiskussion vertieft. Der Abend spannt den Bogen von der Entwicklung der Rollenbilder über die Elementarpädagogik der heutigen Zeit bis zur Kindererziehung der Zukunft. Mit Lieselotte Ahnert, Sabine Veits-Falk, Josef Aigner und weiteren. Der Eintritt ist frei. Anmeldung erbeten unter http://www.ak-salzburg.at/kindererziehung Mehr Infos: https://www.argekultur.at/Event/15096/kindererziehung---typisch-weiblich
ARGEkultur Salzburg
Ulrike-Gschwandtner-Str. 5, 5020 Salzburg
© Facebook / Jazzit:Musik:Club Salzburg

Bassbrause im März

Ja ist es denn schon wieder Zeit? Der letzte Mittwoch des Monats naht und damit auch endlich wieder unser Zeitpunkt für einen ordentlichen Aufguss mit Bass! _________________________________________________ Das Drum&Bass Wohnzimmer der Stadt: Couchen und Sitzgelegenheiten zum Smalltalken und Chillen, kompakter Dancefloor, angenehme Temperatur in der Bar, DJs auf Augenhöhe mit der Crowd und treibende Bässe! Eintritt frei! _________________________________________________ Qualität wird geliefert von: ► BASSBRAUSE / BREAKFAST ALLSTARS ► und Gäste aus der Szene ;) _________________________________________________ Es gibt wieder den ganzen Abend hindurch vergünstigte Getränkepreise an der Bar. Eintritt frei! _________________________________________________ DRUM & BASS WITH FRIENDS! https://www.facebook.com/bassbrause/
Jazzit:Musik:Club Salzburg
Elisabethstraße 11, 5020 Salzburg

Tiwayo • München

Woher stammt nur diese ausdrucksstarke, zeitlos schöne Stimme, die vor einigen Jahren in Memphis, Tennessee den Spitznamen „The Young Old (TYO)“ erhielt? Tiwayos vom 1960er und 70er Soul, Rock, Blues, Gospel und Reggae beeinflusster Sound wurde in schlaflosen Nächten, Auftritten in der U-Bahn und auf Reisen in den USA und Europa geprägt. Aufgewachsen ist er in einer Pariser Vorstadt, aber seine spirituelle und kreative Heimat liegt im Süden der USA. Obwohl das Debütalbum des jungen französischen Musikers erst am 18. Januar 2019 veröffentlicht wird, hat er schon im Vorprogramm bekannter Künstler wie Norah Jones, Seal, Marcus Miller, Patrice oder Curtis Harding gespielt. Der französische Rolling Stone nannte Tiwayo „ein kleines Soul-Genie“ und Paris Match schrieb, er habe „eine außergewöhnliche Stimme“. 2017 trat Tiwayo mit Mark Neill (The Black Keys) in Kontakt, um ihn zu fragen, ob er sein erstes Album produzieren könnte. Tiwayo dazu: „Die Geschichte ist völlig verrückt, weil sie so einfach ist. Es war ein guter Zeitpunkt, mit den Aufnahmen zu beginnen, und ich war ein großer Fan von Marks Arbeit mit Dan Auerbach, deshalb fühlte ich mich schon sehr mit ihm verbunden, noch bevor ich ihn traf. Also schickte ich Mark einige Demos und er antwortete sehr schnell: „Das klingt gut. Was wäre dein Traumalbum?“ Zwei Monate später lebte Tiwayo seinen ganz eigenen amerikanischen Traum und nahm auf einem 16-Spur-Rekorder in Mark Neills Soil of the South Studios in Valdosta, GA unter der Ägide des Grammy-Preisträgers erste Songs auf. „Ich war natürlich wahnsinnig aufgeregt“, so Tiwayo, „und erklärte ihm, dass ich genau nach dem gesucht habe, was er macht – ein auf Bass und Schlagzeug basierendes Album mit einem starken Rhythmusblock und Klavier sowie einem einfachen Ansatz.“ In Ermangelung einer einzigen musikalischen Schublade, in die Tiwayos Musik passen könnte, kam bald der Begriff „Gypsy Soul“ auf – ein unkonventioneller Sound ohne Anker, der durch die Welt, durch Zeiten und Klänge reist. Wie in einem Notizbuch dokumentiert Tiwayo auf dem Album persönliche Geschichten mit universellen Widerklängen wie in „A Place to Call My Own“ oder der ersten Single „Wild“, gehetzt auf der Reise wie in „Night Train“ oder der Reise ins Ich wie in „Full Moon“. Abgemischt in Paris von Philippe Weiss (Selah Sue, Kendrick Lamar, Madonna), klingt The Gypsy Soul of Tiwayo wie ein analoger Soundtrack und eine Ode an die Emanzipation. Tiwayo war 2018 für den begehrten ANCHOR Award des Reeperbahn Festivals nominiert und trat daher im Rahmen des 2018er Festivals zwei Mal auf. Den Preis erhielt Tiwayo zwar nicht, aber begeistert hat er mit seinen Konzerten viele – darunter auch den legendären Produzenten Tony Visconti, der in einem Interview mit Le Monde über den jungen französischen Künstler sagte: „Ich mochte vor allem Tiwayo. Ich fand ihn authentisch, voller Soul. Wenn er mit seinen Backgroundsängerinnen singt, ist es, als ob man in einer Kirche ist.“ Und auch der Rezensent der Welt zeigte sich angetan: „Ein Besuch… beim… für den Anchor Award nominierten, aber leider leer ausgegangenen Franzosen Tiwayo, der im Imperial-Theater ein fulminantes Konzert ablieferte und minutenlanges Standing Ovation bekam, haften lange in der Erinnerung.“ Der Rezensent der Schwäbischen Zeitung urteilte über Tiwayos Konzert beim Aalener Jazzfest Anfang November: „Sänger und Gitarrist Tiwayo… ist auf jeden Fall ein großer Musiker, ein wahrer ‚Bluesman‘. Wenn auch keiner, der nur den Blues kennt. Soul, Gospel, Rock, Reggae, auch gerne mal nur mit der akustischen Gitarre begleitet, alles dabei, alles getragen von einer großartigen Stimme…“.
STROM
Lindwurmstr. 88, 80337 München

Parlament in der Hofburg - Öffentliche Führungen

Das Parlamentsgebäude am Ring wird in den kommenden Jahren nachhaltig saniert. Auch während der Sanierung finden Führungen statt, jedoch nicht im Hohen Haus sondern in der Hofburg. Der Rundgang führt unter anderem in den Kleinen Redoutensaal und den Großen Redoutensaal. Für die Teilnahme an einer öffentlichen Führung ist keine Anmeldung erforderlich.
Parlament in der Hofburg
1010 Josefsplatz 3

Kinderliteraturfestival - Literatur für junge LeserInnen 2019

Innerhalb einer Woche gibt die große Bandbreite von Veranstaltungen den BesucherInnen die Möglichkeit der direkten Begegnung mit Literatur. Von Lesungen über Workshops bis hin zu Theaterstücken und Musik. In fast allen Veranstaltungen können die Kinder in Dialog mit AutorInnen und IllustratorInnen treten und so einen fantasievollen und lebendigen Umgang mit dem Medium Buch erleben.
Palais Auersperg
1080 Auerspergstraße 1
Totem-Plakat  Cirque du Soleil 2019

Cirque du Soleil - TOTEM

Die erstaunliche Reise der Menschheit von ihren Anfängen bis in die Gegenwart interpretiert TOTEM, die neue große Zeltshow des Cirque du Soleil. Atemberaubende Akrobatik, dramatische Effekte, modernste Technologie und eine Prise Komik verbinden sich zu einem ebenso fantastischen wie unterhaltsamen Reigen, der weltweit bereits mehr als fünf Millionen Zuschauer begeistert hat. Im typischen weißen Chapiteau-Zelt, startet TOTEM sein mehrwöchiges Gastspiel. Rund 100.000 Besucher haben die Gelegenheit, sich von dem symbolträchtigen Spektakel faszinieren zu lassen. TOTEM schildert die Evolutionsgeschichte mit den speziellen Ausdrucksmitteln des Cirque du Soleil, von den amphibischen Ursprüngen bis zur Verwirklichung des Traums vom Fliegen. Das Motiv der Schildkröte taucht immer wieder auf, so auch in Form einer Insel als Zentrum des Geschehens. Dort vollzieht sich ein Wechselspiel zeitloser Mystik in einer Welt voller Dynamik und Transformation.
Neu Marx - Zeltshow Cirque du Soleil
1030 Karl-Farkas-Gasse 1

Wim Wenders - Frühe Photographien. 60er - 80er Jahre

Photographie, Malerei, Film und Erzählung: das ist die Achse, um die sich das künstlerische Schaffen von Wim Wenders in den Jahren 1963 bis 1983 dreht. Das Filmarchiv Austria präsentiert siebzig Photographien von Wim Wenders, die auf ausgedehnten Reisen um die Welt im 35mm schwarzweiß Kleinbildformat, als Farb und Panoramaaufnahmen entstanden sind. Sein bevorzugtes Photomedium aber war ab 1973 für zehn Jahre die Polaroidkamera. Sie wurde zum komplementären Werkzeug, visuellen Notizbuch und alltäglichen Begleiter.Diese zwanzig Jahre beschreiben eine äußerst kreative Zeit, in der Wim Wenders das Handwerk des Filmemachens gelernt und sein eigenes Erzählland gefunden hat. Wim Wender Retrospektiven Welreisender 10.01. bis 28.02.2019
Metro Kinokulturhaus
1010 Johannesgasse 4/1

Vortrag und Lesung: Erinnerungen an Alma Mahler-Werfel und Rezepte aus ihrem Kochbuch

Erich Rietenauer, geboren 1924 wurde im Dezember 1931 zu einer Weihnachtsfeier der Stadt Wien eingeladen - der Kontakt mit Alma Mahler-Werfel begann.Im hohen Alter veröffentlichte er seine Erinnerungen, aus denen Helga Plachenka lesen wird.Claudia Nemec stellt das von ihr 2016 herausgegebene Kochbuch von Alma Mahler-Werfel, vor.
Bezirksmuseum Josefstadt
1080 Schmidgasse 18

Bezirksaktion - Stadtservice vor Ort - Freyung 1

Das Stadtservice Wien bietet Bürgerinnen und Bürgern im Rahmen der Bezirksaktion ortsrelevante Auskünfte und ist Anlaufstelle für Fragen aller Art.
Freyung 1
1010 Freyung 1

The BossHoss - Black is Beautiful - Tour

Halle D. The BossHoss: Die Glorreichen Sieben des Rock melden sich mit Macht zurück! Startschuss ist das achte Studioalbum Black Is Beautiful, das Ende Oktober erscheint.Live präsentieren sie am 27.03.2019 in der Wiener Stadthalle ihre neuen Songs ebenso wie alle Klassiker in ihrem typischen Stil-Mix.Seasick Steve ist der Special Guest beim The BossHoss Konzert in der Wiener Stadthalle.
Erste Bank Wiener Stadthalle
1150 Roland-Rainer-Platz 1
Logo, Copyright: Kulturverein Reigen-live

Vienna Blues Spring 2019

Die fünfte Jahreszeit für Bluesfans beginnt wieder am 20. März und ist voller highlights und Premieren! Bis zum 30. April geben sich die Größen der heimischen wie internationalen Szene die Mikrofone in die Hand. Oh yeah, ich sags Euch, das wird wieder ein BluesSpring ...
Wien

Die Ratten von Gerhart Hauptmann

Pauline Piperkarcka, ein von ihrem Liebhaber sitzengelassenes, schwangeres Dienstmädchen, will sich in den Landwehrkanal stürzen. Die kinderlose Frau John, deren Mann als Maurerpolier auswärts auf Schicht ist, überredet die Piperkarcka, das Kind auf dem Dachboden zur Welt zu bringen und es ihr dann zu überlassen. Vor dem heimgekehrten Mann und auf dem Standesamt gibt sie es als ihr eigenes aus. Doch in Piperkarcka regt sich das schlechte Gewissen. Aus Angst vor den Behörden meldet sie ihr Kind an und nennt Frau John als Pflegemutter. Die Fürsorge beginnt, sich für das Kind zu interessieren, und als auch Frau Johns Mann misstrauisch wird, gerät die vermeintliche Mutter in Panik. Als sie erfährt, dass ihr gewalttätiger Bruder Bruno, der die Piperkarcka lediglich einschüchtern sollte, das Dienstmädchen erschlagen hat und von der Polizei gesucht wird, erscheint ihr die eigene Lage aussichtslos.
Burgtheater
1010 Universitätsring 2

Gegenwart, Vergangenheit in Krimis, düstere Zukunft in unbequemen und rätselhaften Bildern!

Am 16. März präsentiert Günther Zäuner zwei seiner Krimi-Neuerscheinungen aus dem Verlag Federfrei. W. Otto Geberzahn und Heidrun Karlic zeigen in ihrer gemeinsamen Ausstellung Bilder zu Klimawandel und Umweltzerstörung sowie von Häusern, die eine rätselhafte und mystische Atmosphäre ausstrahlen.
Cafe Club International - C.I.
1160 Payergasse 14

Beratung für Beruf und Weiterbildung

Viele Berufstätige und WiedereinsteigerInnen stehen vor großen Herausforderungen: Wie lassen sich Job und Familie gut verbinden? Soll ich mich beruflich neu orientieren? Welche Tätigkeit passt zu mir? Kann ich mir einen Weiterbildungskurs oder Lehrgang überhaupt leisten? Schauen Sie einfach vorbei wir unterstützen Sie!Information und Beratung durch die Bildungsberatung in Wien und den waff.
Kindergarten der Kinderfreunde - Koppstraße
1160 Koppstraße 103

Von Gustav Mahler bis Arnold Schönberg die musikalische Moderne in Wien

Die musikalische Moderne in Wien von ca. 1900 bis 1920 ist charakterisiert duch radikale künstlerische Konsequenz, durch melodische und harmonische Neuerungen, durch die nahezu unbegrenzte Erweiterung der musikalischen Formen oder deren Reduktion auf kürzeste präzise Statements. Ein Teil des Publikums reagierte mit antisemitischen Ausfällen und provozierte Skandale wie das "Watschenkonzert" von 1913. Christian Glanz, Professor an der Universität für Musik und darstellende Kunst und aktiver Musiker, erzählt die wichtigsten Entwicklungen und Stationen einer ereignisreichen Zeit.
Bezirksmuseum Wieden
1040 Klagbaumgasse 4

Frauen . Welten

Am 20. März ist bilder.worte.töne weiblich besetzt. Sonja Henisch liest ihren Text über die österreichische Frauenrechtlerin und Nationalratsabgeordnete Adelheid Popp. Christine Tidl widmet ihren Beitrag der amerikanischen Schriftstellerin, Verlegerin und Kunstsammlerin Gertrude Stein. Melanie Eckl-Kerber stellt abstrakte Bilder und Collagen aus. FRAUEN.WELTEN Lesung, Vernissage, AusstellungSonja Henisch Adelheid Popp. ProletengesindelChristine Tidl Gertrude Stein. Tochter des Enthusiasmus / Mutter der Moderne / SprachversucherinMelanie Eckl-Kerber Expedition Rhythmisch.Abstrakt Malerei + Collage
Osteria Allora
1200 Wallensteinplatz 5
roter Fisch (c) Imagetanz 2019, Jacques Brun

imagetanz 2019 dancing 30 years ahead

30 Jahre Festival für Neues aus Choreografie und Performance. Das Jahr 1989 steht nicht nur für große politische Veränderungen, das legendäre Hasselhoff-Konzert in Berlin und die Erfindung des World Wide Web, sondern ist auch das Gründungsjahr von imagetanz. Zum 30. Jubiläum präsentiert das Festival im März ein vielfältiges dreiwöchiges Programm mit neuen Positionen aus Choreografie und Performance
Wien

Alles war gut

Die Tomaten schmeckten wie Tomaten, die Bananen wie Bananen und die Mandarinen nicht wie Clementinen. Die Guten waren im Westen, die Bösen im Osten. Im Fernsehen wurde das Programm angesagt und nicht die Produktplatzierung. Der Chatroom war die Waschküche und getwittert wurde im Schlafzimmer. Der Postler hörte auf Briefträger und nicht auf Zalando. Mobbing war höchstens ein Modewort fürs Aufwischen und Mail ein Dialektwort für ein Grundnahrungsmittel, zu dem man heute Quinoa sagt. Sogar die Milch war gesund und nicht lactoseintolerant. Monsanto war nicht Bayer, Klagenfurt nicht Cordoba, Wien hingegen schon immer Chicago - die lebenswerteste Stadt der Welt. Das schreit natürlich nach Veränderung.
Kabarett Simpl
1010 Wollzeile 36

Fotoausstellung von Habib NAZARI

Das altpersische Neujahrs- und Frühlingsfest Nouruz (was "Neuer Tag" bedeutet) wird weltweit am 20. März 2019 gefeiert. Nouruz ist ein von der UNESCO geschütztes Fest, welches zum immateriellen Kulturerbe ernannt wurde. Wir feiern dieses Fest mit der Fotovernissage Wien im Fokus von Herrn Habib NAZARI in der Volkshochschule Brigittenau und alle Freunde sind herzlich eingeladen mitzufeiern. Am 20. März 2019 um 17.30 Uhr.
Volkshochschule Brigittenau
1200 Raffaelgasse 11

Haben und Brauchen in Wien

Ein Projektzyklus und Kooperationsprojekt des Künstlerhauses, Gesellschaft bildender Künstlerinnen und Künstler Österreichs unter der künstlerischen Leitung von Tim Voss.
Künstlerhaus k/haus
1050 Stolberggasse 26

imagetanz 2019 Zo Schreckenberg Nach dem Aufstehen und vor dem Liegen

Die Choreografin Zo Schreckenberg erforscht in ihrem Soloprojekt Nach dem Aufstehen und vor dem Liegen die Wahrnehmung und die Funktion von Übergangsphasen.
studio brut
1070 Zieglergasse 25

Mittagsbuffet im Hotel+Restaurant Stefanie

Am Mittagsbuffet stehen 3 Hauptspeisen mit pasenden Beilagen und Salaten, saisonale Vorspeisen, eine Tagessuppe und köstliche Desserts zur Wahl. Im Sommer bei Schönwetter auch im Hofgarten.
Restaurant Stefanie im Hotel Stefanie
1020 Taborstraße 12

Erinnern im Innern das Flakturm Museum

Unsere Guides informieren Sie bei den Führungen über den Bau und die Nutzung der Flaktürme während der Kriegszeit Exponate und Fundstücke aus dem Flakturm Esterhazypark Schutzräume für ZivilbevölkerungDarüber hinaus wird ein Kurzfilm (Manfred Christ) aus Wochenschauzusammenschnitten über diese Zeit gezeigt. Führungszeiten 11 Uhr und 16 Uhr. Der Kurator der Ausstellung: Dr. Marcello La Speranza ist ab sofort Mittwoch und Donnerstag von 11 bis 16 Uhr im Museum.
Haus des Meeres - Flakturm
1060 Fritz-Grünbaum-Platz 1

Die Digitale Gesellschaft. Auswirkungen der Digitalisierung auf unser Leben

Bei "Dialog Am Spiegeln" zu Gast: DI M. Moormann MBA, A1 Telekom Austria Group Future Business.Manfred Moormann hat Technische Physik studiert und später General Management. Seit einigen Jahren beschäftigt er sich intensiv mit der Digitalisierung.Was verstehen wir unter Digitalisierung? Welche Auswirkungen hat sie auf unsere Leben? Ist das etwas, das nur Spezialisten betrifft, oder betrifft es jeden von uns? Ist Digitalisierung gut oder doch eher böse?
Am Spiegeln dialog.hotel.wien
1230 Johann-Hörbiger-Gasse 30

Robert Fleischanderl An Adventure

Abseits vom typisch Seriellen der Fotografie schuf er sich den Freiraum, Einzelbilder zu schaffen, die ohne das Gerüst eines Narrativs für sich alleine stehen. Die Ausstellung An Adventure fasst für ihn dieses Experiment der vergangenen sechs Jahre zusammen. Mit viel Gespür lenkt er den Blick auf das Altern und das, was gesellschaftlich lieber verborgen wird, auf das, was Unwohlsein verursacht. Das Format verleiht dabei Zerbrechlichem Präsenz und Würde oder es verkehrt Machtverhältnisse.
Robert Fleischanderl - Atelierhaus Kendlerstraße
1140 Kendlerstraße 35

Alfredo Ovalles - Gratis Konzert

Wir laden Sie herzlich ein im Rahmen unserer Konzertreihe "Heal the World" an einem Abend mit herausragender Musik teilzunehmen. Dieses Konzert wird von dem dynamischen Pianisten Alfredo Ovalles gegeben. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!
AMADEUS - International School Vienna
1180 Bastiengasse 36

Rum, Whisky und Zigarren Abend

In der Meinls Weinbar am Graben werden nach einem 5-gängigen Degustationsmenü nicht nur erlesene Whisky-Sorten, sondern auch eine entsprechende Zigarre gereicht.
Meinls Weinbar am Graben
1010 Graben 19

Lukas Resetarits - WURSCHT

Nach einem Rückblick auf die Siebzigerjahre im letzten Programm, geht es nun um unsere Gegenwart und Zukunft. Vieles, was mit uns und um uns geschieht, scheint uns egal zu sein: Politik erscheint nur mehr als Propaganda in der Boulevardpresse - WURSCHT! Soziale Standards werden in Frage gestellt WURSCHT! Exekutive und Justiz schützen nicht uns vor Rechtsextremen, sondern die Rechtsradikalen vor uns, - WURSCHT. Angst haben wir nur vor Fremden und Fremdem. Was Basti und Bumsti, Kickl und Hoferl anstellen WURSCHT. Gratis-Boulevard und Primitives Privat TV machen Meinung. Ist uns wirklich alles WURSCHT, oder regt sich vielleicht doch witziger Widerstand?
Kabarett Stadtsaal
1060 Mariahilfer Straße 81/3
Gruppe auf einem Schlitten, 19081914  Albertina, Dauerleihgabe

Liebhaberei der Millionäre. Der Wiener Camera-Club um 1900

Ausstellungseröffnung und Buchpräsentation am 21.02 von 19 bis 21 Uhr. Im Wiener Camera-Club betrieben Großbürger und Aristokraten des Fin de Sicle die Fotografie als gemeinschaftliches Freizeitvergnügen. Zugleich jedoch kam es zu einer Auseinandersetzung mit wissenschaftlichen und ästhetischen Fragen. Dadurch wurde die Lichtbildnerei so urteilte 1898 die Zeitschrift Ver Sacrum der rein sportlichen Behandlung, der sie bisher vielfach verfallen war, entrückt und in eine künstlerische Sphäre erhoben. Die Secessionisten begrüßten die Amateurfotografie als fortan nicht zu unterschätzenden Bundesgenossen für die Propaganda künstlerischer Lebensauffassung, in deren Dienst wir stehen.
Photoinstitut Bonartes
1010 Seilerstätte 22

WurstSalat von Lainer und Putscher

Ein Kabarettist und ein Ernährungsberater machen gemeinsam ein Kabarettprogramm. So weit, so harmlos. Wenn es sich aber beim Ersten um Günther Lainer handelt, den Mensch gewordenen Protest gegen den Diätwahnsinn, und beim Anderen um Christian Putscher, den Lifestyle-Coach mit der Figur eines Zehnkämpfers, wird die Sache schon spannend ...
Kulisse
1170 Rosensteingasse 39

Offener Raum bei Spacelab_kreativ

Bei spacelab_kreativ können Jugendliche und junge Erwachsene wie bei einem Jugendtreff einfach vorbeischauen, Spaß haben und sich Infos über spacelab holen.
spacelab kreativ
1100 Knöllgasse 2

Peter Friedl. Teatro

Peter Friedls facettenreiche Arbeiten und Projekte durchaus heterogen in Bezug auf Medium und Stil verstehen sich als exemplarische Vorschläge und Lösungen für ästhetische Probleme hinsichtlich unseres politischen und historischen Bewusstseins.
Kunsthalle Wien Museumsquartier
1070 Museumsplatz 1/E1

Vienna Blues Spring 2019 - Mike Zito + Special Guest Jeremiah Johnson

Das gesamte Festivalprogramm entnehmen Sie der angegebenen Veranstaltungshomepage.
Reigen live
1140 Hadikgasse 62
copyright: Prater Wien, Riesenrad im Prater

Wiener Prater

Egal, ob vergnügliche Stunden mit der Familie oder Essen mit Freunden und anschließender Tour durch die Adrenalin-Highlights. Hier vergehen die Stunden wie im Flug - Spaß haben und genießen - so lautet das Praterprinzip! Abenteuer, Tradition und Wiener Charme zugleich - kein anderer Ort versprüht so viel Energie und Lebensfreude wie der Wiener Prater.Gefüllt mit turbulenten Achterbahnen, grusligen Geisterbahnen und Attraktionen aller Art für Groß und Klein - kaum sonst wo auf der Welt findet sich ein ähnlicher Platz, der alle Sinne auf so mitreißende Art und Weise herausfordert.
Wiener Prater
1020 Straße des Ersten Mai S

Die Insel der 7 Haare oder die Geheimnisvolle Insel NATASCHA AUENHAMMER

In dieser Fotoarbeit beschäftigt sich die Fotografin mit einer fiktiven Insel nach der Vorlage der geheimnisvollen Insel, dem Roman des französischen Autors Jules Verne.Der Roman erzählt die Geschichte einer Flucht in einem Freiluftballon und der Landung der Geflüchteten auf einer Insel, die in keinem Atlas der Welt verzeichnet ist. In den Camera Obscura Aufnahmen zeigt Natascha Auenhammer die unberührte Natur der wilden Insel und des Meeres, von Menschen unbewohnt und unberührt.
Fortschnitt Aktionsraum für Kunst und Gewerbe
1040 Rechte Wienzeile 15

Offener Raum bei Spacelab_gestaltung

Bei spacelab_gestaltung können Jugendliche und junge Erwachsene wie bei einem Jugendtreff einfach vorbeischauen, Spaß haben und sich Infos über spacelab holen.
spacelab_gestaltung
1200 Sachsenplatz 4-6

Sunset Yodelling

Nicht zu verpassen wie die Sonne, dem Sommer zu, unsere Hemisphäre Stück für Stück wiedererklimmt, dies zu feiern in all ihren Farben und doch auch jedes Mal Abschied zu nehmen.So lautet das Motto dieser Gesangsrunde, in der wir all die positiven Effekte des gemeinsamen Singens feiern, das munter schnaggelnde Wechselspiel zwischen hohen und tiefen Tönen, wie auch den Ausdruck all der Ups and Downs unserer Gefühlswelt und vor allem, den Aufgang des Sommers im Untergang der Sonne, stets an den, ihrem Gang folgend, schönsten Platzerln Wiens. 6 Treffen: 13.3. 22.5. jeden 2. Mittwoch. Jeweiliger Ort wird bei Anmeldung bekanntgegeben
Wien

Edith Lettners FREEMOTION

Im Rahmen der KonzertreiheJAZZFRÜHLING IN MARGARETEN. Edith Lettner- alto + soprano sax, dudukGerhard Franz Buchegger- pianoAlexander Lackner- double bassStephan Brodsky- drums.
Celeste Jazzbar
1050 Hamburgerstraße 18
Die Welt ist schön, versch. Blumen, Copyright: Manfred Willmann

Manfred Willmann

Die ALBERTINA widmet dem österreichischen Fotografen Manfred Willmann (1952) eine umfassende monografische Ausstellung. In seinen Serien hält Willmann Szenen aus seinem persönlichen Umfeld in Graz und der Südsteiermark fest. Dabei bricht er mit Klischees des idyllischen Landlebens. Die Bilder sind von einer sehr direkten, subjektiven Sichtweise geprägt, charakteristisch sind die konsequente Verwendung des Blitzlichts und der Fokus auf Details. Als einer der ersten österreichischen Fotografen setzt er zudem Farbe als künstlerisches Ausdrucksmittel ein. Die ALBERTINA zeigt sechs umfangreiche Serien aus Willmanns Werk, darunter die einflussreichen Arbeiten Schwarz und Gold und Das Land.
Albertina
1010 Albertinaplatz 1