© Facebook / Orpheum Wien

Werner Brix – friss & stirb **Premiere**

Tickets: €24,- Ein Treffen der anonymen Konsumidioten Endlich ist er wieder da! Mit einem neuen Programm, mit frischem Schalk und bewährtem Schmäh. Mit Prosa, Poesie und Loopstation ausgestattet, sucht er sein Kabarettpublikum, um geistigen Beistand zu geben in einer Welt der Wirrnisse. Um Antworten zu geben und Fragen zu stellen: Wer ist das mächtigste Wesen auf diesem Planeten? Der amerikanische Präsident? Der russische Präsident? Der chinesische? Google? Microsoft? Meine Putzfrau, weil mein Leben den Bach runtergeht, wenn sie nicht kommt? Alles falsch! Und doch ist die Antwort so einfach: WIR sind das mächtigste Wesen auf Mutter Erde! Richtig. Wir, nicht ich oder du. Wir, der Schwarm, wir, die das Kapital verteilen. Wir die Konsumenten . Wenn wir also wollen, dass alles gut ist um uns herum, dann müssen wir unser Kapital einfach nur noch denen geben, die ihren Profit nicht nach der Gier der Shareholder richten, sondern nach den Maßstäben der Vernunft. Außerdem kann es nicht schaden, wenn wir uns in unserem eigenen Biotop halbwegs sozial und – wie soll ich sagen – zusammenhangsbewusst verhalten. Das tun wir aber nicht, weil wir Idioten sind. Nein, falsch. Ganz falsch. Wir sind süchtig. Wir wissen, was richtig ist und tun das Falsche. Das nennt man Sucht. Und Sucht ist eine Erkrankung. Wir sind also krank. Manche ein bisschen mehr manche ein bisschen weniger. Wenn wir also gesund werden wollen, wir als Schwarm, wir als Gesellschaft, müssen wir aufhören, den Teufel in uns zu füttern oder füttern zu lassen und ihn in die Schranken weisen, indem wir ihm zunächst einmal links und rechts ein paar Ordentliche scheuern und ihn dann schließlich in eine Abteilung unseres Bewusstseins versetzen, wo er keinen Schaden mehr anrichten kann, zum Beispiel in die Sektion Müllentsorgung, in der er dann seine Kompetenz in Sachen Stuhlgang in vollen Zügen ausleben darf, ohne sich in unsere Wertedebatten einmischen zu können. Wer, außer uns, den Teufel in uns füttert und womit, erfahren Sie in diesem unglaublich kurzweiligen und fantastischen Kabarettstück von und mit Werner Brix. Beim Treffen der anonymen Konsumidioten. Foto Credit: Brix Print
Orpheum Wien
Steigenteschgasse 94 b, 1220 Wien
© Facebook / Schwelle Wien

Angels Of Wrestling

In unserem Wrestling-Training für Frauen lernst du die Basis-Techniken im Wrestling und es gilt jede Menge Spaß miteinander zu haben. Du wirst schnell in der Lage sein die ersten Sequenzen zu performen, und auch deine körperliche Fitness wird sich schnell verbessern. Nachdem wir als Vorbild die epische Show „GLOW – Gorgeous Ladies of Wrestling“ gewählt haben, besteht als Teilnehmer/in die Chance, bei einem der kommenden Events in den Ring zu steigen und zu zeigen, was du beim Training gelernt hast. Gib alles im Schaukampfring und ergattere eine der 12 Hauptrollen für das Schwelle-GLOW-Team! Wir freuen uns auf coole Wrestling-Matches im selbst gewählten Outfit. Es werden die Fetzen fliegen und es bleibt garantiert kein Höschen, *räusper*…, Auge trocken. Das Schwelle-GLOW-Publikum wird es dir danken! Sei dabei, wenn es in der GLOW-Schwelle Wien heißt: „Get ready to rumble!“ Das Training wird von zwei wahren Experten geleitet. Slammarella oder Michael Kovac von der EWA werden dich exklusiv betreuen. Termin: Jeden ersten und dritten Donnerstag im Monat 19:00 h – 20:30 h Jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat 14:30 h – 16:00 h Preis: EUR 30,– / Mitglieder EUR 20,– Der Abend ist offen für alle Frauen – Lasst uns die Vielfalt feiern! Pics by "KoP" Alex Singer
Schwelle Wien
Tellgasse 25, 1150 Wien
© Facebook / Schwelle Wien

Frauenklub

Der „Frauenklub Schwelle Wien“ ist ein Raum für aufgeschlossene cis und trans Frauen, die gerne ihren Horizont erweitern, ihre Kraft des Frauseins stärken wollen und für einen gemeinsamen Austausch offen sind. Unser Fokus liegt auf dem gemeinsamen WIR, völlig unabhängig von Äußerlichkeiten sowie sexueller Orientierung oder Nicht-Orientierung. Wenn du dich als Frau fühlst, bist du im „Frauenklub Schwelle Wien“ herzlich willkommen. Der Frauenklub wird von vier unterschiedlichen Frauen geleitet und findet einmal pro Monat statt. Jedes Treffen wird einem eigenen Thema gewidmet: von spannenden Vorträgen und Diskussionen über sinnliche Workshops werden diverse inhaltliche Schwerpunkte gesetzt, die der Weiterentwicklung dienen und wertvolle Unterstützung bei der persönlichen Entwicklung bieten. Uns ist es wichtig, dass du gerne du bist und dich selbst als Frau wohl fühlst, und wir wachsen gerne gemeinsam mit dir. Sei dabei, wir freuen uns auf dich! Pic by Daniel Gitau Die Teilnahme ist kostenlos.
Schwelle Wien
Tellgasse 25, 1150 Wien
© Facebook / B72

Heast! Hip Hop openStage | Eintritt frei!

HEAST! ist eine regelmäßige Hip Hop openStage für junge MCs und Beatboxer_innen zwischen 13 und 26 Jahren. Der Eintritt ist frei! Wir bieten eine offene Bühne für Rap/Beatbox: - 10 Minuten Auftrittszeit pro Act - Beats bitte auf USB-Stick mitbringen - Wer keine Beats hat - DJ King ist zur Stelle! - nur respektvolle Texte ANMELDUNG & INFOS: wienxtra.at/soundbase/event/22919/ Die Reihenfolge der Auftritte wird am Anfang der openStage auf der Bühne ausgelost. Mit dabei sind: DKDom NIK Panea Nameless Kamuel Trax Trara snoozy snider DOKKE Z.O.
B72
Hernalser Gürtelbogen 72-73, 1080 Wien
© Facebook / STROM

Rosborough with Seafret

Im off to tour Europe with Seafret this February!! So good to get out again! I hope to meet up with some of you lovely people I met last time. :)
STROM
Lindwurmstr. 88, 80337 München
© Facebook / fluc + fluc wanne

The Sonic Dawn (Heavy Psych / DK)

THE SONIC DAWN The rays of The Sonic Dawn are like a reminder that reality is only temporary. Flickering between light and darkness, their sound burns with an intensity that places the Danish trio among the top psychedelic acts of their time. Following their first two album releases, The Sonic Dawn have toured Europe more or less constantly. Recently they supported desert rock legend and label mate, Brant Bjork, on 15 tour dates, only returning home to focus on their biggest work to date: The Sonic Dawn's third full-length «ECLIPSE» is the product of a full year's labor, with all 13 tracks carefully selected among over 40 candidates. Inspired by personal events and the current meltdown of the world as we know it, the songs deal with a feeling of despair that many will recognize, but also seem to say that we can heal and come out stronger, if we dare take the leap. The result is a cinematic journey in sonic technicolor. Here, even the catchiest melody casts a mysterious shadow, and every mind altering solo is torn out of Emil Bureau's guitar as if it owed him money. Eclipse is released Feb. 1st 2019 on Heavy Psych Sounds. It follows after Perception (Nasoni, 2015) and Into the Long Night (Heavy Psych Sounds, 2017) which gained the group a place in the hearts of many acid rock fans. Both albums have been reissued on vinyl and CD. http://thesonicdawn.com/ THE NEW MOURNING: Nach "Ready for the Country", dem letzten Bo Candy- Album stand Thomas Pronai vor einer Wegscheide: den gleichen, abgetrampelten Weg weiterschlendern, oder einen Neuen einschlagen? Er entschied sich für Letzteres, stellte Bo Candy aufs Abstellgleis und gründete The New Mourning. Fast im Alleingang nimmt er in seinem analogen Studio Songs auf. Auf ein knochiges Gerüst reduzierte Rock'n'Roll Songs gespickt mit analogen Geräuschflächen (Tapeloops, Feedback, Harmonium,...). Die Arbeitsweise (nur ein oder zwei Takes pro Spur) lässt das Ergebnis symphatisch holprig daherkommen und gibt auch dem Zufall die Möglichkeit mitzuspielen. Live wird Thomas Pronai (Gesang, Bass) von Georg Allacher (Gitarre), Gerald Allacher (Drums), Michi Rieder aka Nikolaus Wolf (Gitarre) und einem Casiosynthesizer unterstützt. https://soundcloud.com/user-23823107/sets/phase-the-new-morning --------------------------------------------------------------------------------- Vorverkauf Jugendinfo Wien: 8 Abendkassa: 12€ 20.00: Einlass 21.00: The New Mourning 22.00: The Sonic Dawn
fluc + fluc wanne
praterstern 5, 1020 Wien
© Facebook / Wiener Stadthalle

Die große Andrew Lloyd Webber Gala

Eine 2 ½ stündige Show zu Ehren eines der größten Musicalkomponisten aller Zeiten mit Auszügen aus seinen Meisterwerken: Das Phantom der Oper, Cats, Jesus Christ Superstar, Evita, Sunset Boulevard, Starlight Express, Aspects of Love, Liebe stirbt nie . . . Sie kommen alle direkt aus dem Londoner West End: 5 Gesangsolisten, 8 singende und tanzende Musicaldarsteller und ein Moderator nehmen die Zuschauer mit auf eine emotionale Berg- und Talfahrt der großen Gefühle. Ein 14-köpfiges Live Orchester, farbenprächtige Kostüme und eine aufwändige Licht und Multimedia Technik machen diesen Abend zu einer sensationellen Show.
Wiener Stadthalle
Roland-Rainer-Platz 1, 1150 Wien

Tipsy Tuesday 12.02.2019

Kick off the week with a massive dose of hip hop and an electric crowd. Every Tuesday at Club Schwarzenberg. Vienna gets what it deserves We celebrate life, success and all blessings. Intense, excessive and without regrets. Hip Hop, Black & Partysound by ❖ BRII Warmup by ❖ MARVEX Admission: 12,- fb attendees & students 5,- < 00:00 > 10,- 👑 TABLE RESERVATION 👑 vip@clubschwarzenberg.at +43 664 4377144 Specials and more: tipsytuesday.at Instagram: tipsytuesday Every tuesday is TIPSY TUESDAY. Vienna's #1 tuesday club since 2010.
TIPSY TUESDAY
Schwarzenbergplatz 7, 1030 Wien
© Facebook / TuesdayClub

Tuesday4Club - Schiii-iii foan!

Meidling statt Aare! ------------------- Am Dienstag auf’d Nocht montier’ i die Schi auf mei’ Auto und dann begib’ i mi raus nach Schönbrunn zum Club Tuesday weil durt ham’s immer a leiwaunde Musi. Wei i wü’ toooooonzn, wow wow wow, toooooonzn weil tonzn is des leiwaundste, wos ma sich nur vurstelln kann. Schon umma Zehne bin i der erste dort, damit i ned so long auf’s einigehn woart. Und vua da Hütt’n kriag i glei an Jägertee, weil so a Tee mocht’ die Disco erst so richtig schee. Wei i wü’ toooooonzn, wow wow wow, toooooonzn weil tonzn is des leiwaundste, wos ma sich nur vurstelln kann. Und wann der Bass wummt, des Stroboskop scheint, dann hob’ i ollas Glück in mir vereint. I steh’ im Kölla schau mi um im Lokal A jeder is glücklich, a jeder fühlt sich wohl. Wei i wü’ toooooonzn, wow wow wow, toooooonzn weil tonzn is des leiwaundste, wos ma sich nur vurstelln kann. Um Vier in da Frua montier’ i die Schi auf mei’ Auto, aber dann überkommt’s mi und i schau’ no amoi obi und denk’ ma “aber wos sois”. I foar’ no ned z’Haus i bleib’ bis Fünfe a no do. Wei i wü’ toooooonzn, wow wow wow, toooooonzn weil tonzn is des leiwaundste, wos ma sich nur vurstelln kann. Wir verschenken 5 Gästelistenplätze & ein Flaschenset Vodka inklusive Beigetränke zum anstoßen. Postet in das Event: "Schiii-iii foan! im TuesdayClub" und markiert 4 eurer Freunde. EMIL´s SPECIALS : -) 5€ Cocktail - HappyHour 22 - 24Uhr -) Bis 24 Uhr Free Welcome Shots Eintritt: 10€ DJ LINE-UP: Mainfloor: DJ Berlü Clubfloor: Mike Molino Was spielts da für Musik? Mainfloor - Happy Sound, Charts, Classic & alles was deppat ist! Clubfloor - HipHop/RnB/Trap & immer etwas geiles! TU ES ab 22 Uhr im U4 (12. Bez., Schönbrunnerstr. 222) Ihr wollt einen Tisch bei uns reservieren? Dann meldet Euch beim tableservice@u-4.at Bussi eure TuesdayClub Bande
TuesdayClub
Schönbrunnerstraße 222, 1120 Wien

JOUR FIXE Kunstvermittlung

KunstvermittlerInnen, Theater-, Tanz- und MuseumspädagogInnen sowie Interessierte treffen sich zum regelmäßigen Erfahrungsaustausch im Dschungel Wien.Eine Initiative von Dschungel Wien in Kooperation mit ASSITEJ AustriaHier ist Platz für ein persönliches Kennenlernen sowie Vernetzung, regen Austausch über Formate, Begriffe, Strukturen und Methoden und natürlich auch Zeit, um das eine oder andere Projekt zu besprechen.In Vorträgen und themenbezogenen Workshops werden KunstvermittlerInnen, TheoretikerInnen und KünstlerInnen aus den Bereichen darstellende und bildende Kunst Impulse geben und kritische Positionen zur Diskussion stellen.Um Anmeldung per Mail wird gebeten.
Dschungel Wien - Theaterhaus für junges Publikum im MuseumsQuartier
1070 Museumsplatz 1
bei Eistraum 2017 Stadt Wien Marketing GmbH

Wiener Eistraum 2019

Der Wiener Eistraum hebt ab!Der Wiener Eistraum ist weit mehr als ein simpler Eislaufplatz es ist eine wahre Eislandschaft, die das Wort Traum nicht umsonst im Namen trägt.Und heuer erwartet Besucherinnen und Besucher eine ganz besondere Neuerung: Als erste mobile Eislauffläche erkundet der Wiener Eistraum ab 18. Jänner die "dritte Dimension" und wird zweistöckig.Über eine 120 m lange Eisrampe gelangt man auf den spektakulären und 850 m großen Sky Rink.Insgesamt wächst der Wiener Eistraum somit auf rund 9.000 m Fläche.
Rathausplatz
1010 Rathausplatz 1

90 JAHRE HUNDERTWASSER - WIDER DIE GERADE LINIE

Ausstellungseröffnung: 24. Jänner 2019, 18 Uhr.Am 15. Dezember 2018 wäre der gebürtige Österreicher 90 Jahre alt geworden. Sein sozialer und ökologischer Zugang ist gerade heute aktueller denn je. Die Baha Fine Art Galerie würdigt den Künstler gleich zu Beginn des neuen Jahres mit der Einzelausstellung 90 Jahre Hundertwasser Wider die gerade Linie. Im Rahmen der Eröffnungsfeier am 24. Jänner 2019 wird der Schauspieler Harald Jokesch Hundertwassers Verschimmelungsmanifest lesen. Dienstag bis Freitag 10 bis 13 und 14 bis 18.30 Uhr, Samstag 12 bis 16 Uhr.
Baha Fine Art Kunsthandel GmbH
1010 Schulerstraße 15

Mittagsbuffet im Hotel+Restaurant Stefanie

Am Mittagsbuffet stehen 3 Hauptspeisen mit pasenden Beilagen und Salaten, saisonale Vorspeisen, eine Tagessuppe und köstliche Desserts zur Wahl. Im Sommer bei Schönwetter auch im Hofgarten.
Restaurant Stefanie im Hotel Stefanie
1020 Taborstraße 12

Erinnern im Innern das Flakturm Museum

Unsere Guides informieren Sie bei den Führungen über den Bau und die Nutzung der Flaktürme während der Kriegszeit Exponate und Fundstücke aus dem Flakturm Esterhazypark Schutzräume für ZivilbevölkerungDarüber hinaus wird ein Kurzfilm (Manfred Christ) aus Wochenschauzusammenschnitten über diese Zeit gezeigt. Führungszeiten 11 Uhr und 16 Uhr. Der Kurator der Ausstellung: Dr. Marcello La Speranza ist ab sofort Mittwoch und Donnerstag von 11 bis 16 Uhr im Museum.
Haus des Meeres - Flakturm
1060 Fritz-Grünbaum-Platz 1

GRAPHEIN Schrift=Bilder aus sieben Jahrhunderten

Die aktuelle Ausstellung in der Galerie Hochdruck untersucht die Wechselwirkungen zwischen Schrift und bildender Kunst, vom Einzelbuchstaben als abstraktem Zeichen oder Symbol bis zu zusammenhängenden Texten, die Bildcharakter annehmen. Der Schwerpunkt liegt auf dem 20. Jahrhundert, aber der Reiz der Ausstellung liegt auch in der Möglichkeit des unmittelbaren Vergleiches zwischen neuerer Schriftkunst und Beispielen textbasierter Kunst vom 15. bis zum 19. Jahrhundert.
Galerie Hochdruck - Galerie für Druckgrafik
1080 Neudeggergasse 8/2
Teilnehmer (c) Burgtheater 2019

ACTion - offener Theater-Workshop

ACTion - offener Theater-Workshop . #aller #anfang #action. Einstieg oder wöchentlicher Fixtermin hier treffen sich Jung und Alt, Studierende und Golden-Ager, Josefstadt und Floridsdorf: Was sie eint? Sie machen eine Stunde gemeinsam Theater: Mal Impro, mal Gesang, mal Stimmbildung, mal Bewegung komm vorbei und lass dich überraschen + verführen! Treffpunkt: Haupteingang Burgtheater 9 bis 99 kostenlos, einfach vorbeikommen!
Burgtheater
1010 Universitätsring 2

Krötenwanderung von Laydia Prenner-Kasper

Schwiegermutter Grete macht ein paar Kröten locker und spendiertLydia und ihrem Mann zum Hochzeitstag eine Woche Urlaub. Denbeiden bleibt allerdings ein Frosch im Hals stecken, als sie erfahren,dass ihre drei Kinder in dieser Zeit von Feldwebel Oma Grete undLydias schrulliger Mutter Erika Oma beaufsichtigt werden sollen ...
Kulisse
1170 Rosensteingasse 39

Die große ANDREW LLOYD WEBBER MUSICAL GALA

Halle F. Eine Show zu Ehren eines der größten Musicalkomponisten aller Zeiten. Die Sänger und Tänzer des Ensembles nehmen die Zuschauer mit auf eine emotionale Reise durch die größten Meisterwerke des Komponisten wie das Phantom der Oper, Cats, Jesus Christ Superstar, Evita, Sunset Boulevard, Starlight Express und viele mehr. Ein 14 köpfiges live Orchester, farbenprächtige Kostüme und eine aufwendige Licht und Multimedia Technik machen diesen Abend zu einer sensationellen Show.
Erste Bank Wiener Stadthalle
1150 Roland-Rainer-Platz 1

Wim Wenders - Frühe Photographien. 60er - 80er Jahre

Photographie, Malerei, Film und Erzählung: das ist die Achse, um die sich das künstlerische Schaffen von Wim Wenders in den Jahren 1963 bis 1983 dreht. Das Filmarchiv Austria präsentiert siebzig Photographien von Wim Wenders, die auf ausgedehnten Reisen um die Welt im 35mm schwarzweiß Kleinbildformat, als Farb und Panoramaaufnahmen entstanden sind. Sein bevorzugtes Photomedium aber war ab 1973 für zehn Jahre die Polaroidkamera. Sie wurde zum komplementären Werkzeug, visuellen Notizbuch und alltäglichen Begleiter.Diese zwanzig Jahre beschreiben eine äußerst kreative Zeit, in der Wim Wenders das Handwerk des Filmemachens gelernt und sein eigenes Erzählland gefunden hat. Wim Wender Retrospektiven Welreisender 10.01. bis 28.02.2019
Metro Kinokulturhaus
1010 Johannesgasse 4/1

KOPF-VARIATIONEN

Eröffnung: Dienstag, 22. Jänner 2019, 19.30 Uhr. Gruppenausstellung mit Werken vonWalter Angerer-Niketa, Wilhelm Drach, Denise Rudolf Frank, Roland Goeschl, Alex Klein, Markus Lüpertz, Josef Pillhofer, Ingeborg G. Pluhar, Drago Prelog, Robert Staudinger, Emil Toman, Heliane Wiesauer-Reiterer. Die Ausstellung geht der Frage nach, ob die abstrahierte Darstellung des menschlichen Kopfes per se Persönlichkeit im Menschsein sucht oder eher die Ent-Individualisierung la Brncui anstrebt?
ZS art KunstRaum Galerie
1070 Westbahnstraße 27-29/2/6

Krebstag 2019 im Festsaal des Wiener Rathauses

Im Rahmen der Aktionen zum Weltkrebstag der WHO am 4. Februar lädt auch heuer wieder der Verein "Leben mit Krebs" zum Wiener Krebstag am 12. Februar 2019 ins Wiener Rathaus. Auf dem Programm stehen von 9.20 bis circa 13.40 Uhr zahlreiche interessante Vorträge namhafter ReferentInnen. Zu den Themen gehören die verschiedenen Krebsarten wie Brustkrebs, Lungenkrebs, Darmkrebs und Leukämie, deren Prognosen und Behandlungsmöglichkeiten.
Wiener Rathaus - Seiteneingang Lichtenfelsgasse
1082 Lichtenfelsgasse 2
der Eislaufplatz  Wiener Eislaufverein WEV

Wiener Eislaufverein WEV

Auf gehts in die neue Saison am WEV! Der WEV wurde schon 1867 gegründet, die freie Kunsteisbahn - mit 6.000 m immer noch eine der größten Europas. Montag, Samstag, Sonn- und Feiertag 9 bis 20 Uhr, Dienstag bis Freitag 9 bis 21Uhr.
Wiener Eislaufverein WEV
1030 Lothringerstraße 22

Parlament in der Hofburg - Öffentliche Führungen

Das Parlamentsgebäude am Ring wird in den kommenden Jahren nachhaltig saniert. Auch während der Sanierung finden Führungen statt, jedoch nicht im Hohen Haus sondern in der Hofburg. Der Rundgang führt unter anderem in den Kleinen Redoutensaal und den Großen Redoutensaal. Für die Teilnahme an einer öffentlichen Führung ist keine Anmeldung erforderlich.
Parlament in der Hofburg
1010 Josefsplatz 3

DOPPELT CONFERIERT HÄLT BESSER!

Klassisches Wiener Kabarett - neu serviert von Robert Kolar + Alexander Kuchinka Kolar + Kuchinka machen keine halben Sachen. Ganz oder gar nicht! Und zur Sicherheit gleich doppelt. Denn doppelt hält bekanntlich besser. Das gilt vor allem für die gute alte Doppelconfrence, die erst zu zweit so richtig gscheit blöd wird. Auf dem Programm stehen demnach sinnlos-geistreiche Zwiegespräche aus den Federn von Fritz Grünbaum und Hugo Wiener, wie immer geschmackvoll garniert mit witzigen Kabarettchansons von Kapazundern wie Armin Berg oder Gerhard Bronner und natürlich vielen anderen mehr!
L.E.O. - Letztes erfreuliches Operntheater
1030 Ungargasse 18

Alles war gut

Die Tomaten schmeckten wie Tomaten, die Bananen wie Bananen und die Mandarinen nicht wie Clementinen. Die Guten waren im Westen, die Bösen im Osten. Im Fernsehen wurde das Programm angesagt und nicht die Produktplatzierung. Der Chatroom war die Waschküche und getwittert wurde im Schlafzimmer. Der Postler hörte auf Briefträger und nicht auf Zalando. Mobbing war höchstens ein Modewort fürs Aufwischen und Mail ein Dialektwort für ein Grundnahrungsmittel, zu dem man heute Quinoa sagt. Sogar die Milch war gesund und nicht lactoseintolerant. Monsanto war nicht Bayer, Klagenfurt nicht Cordoba, Wien hingegen schon immer Chicago - die lebenswerteste Stadt der Welt. Das schreit natürlich nach Veränderung.
Kabarett Simpl
1010 Wollzeile 36

Wolfgang Seierl - Arbeiten auf Papier unter Verwendung einiger Hinschriften von Julian Schutting

Ein paar Sätze zu dem, was ich für Wolfgang Seierl in der Annahme, er würde dies und das in seine Blätter integrieren, auf Packpapier, auf die Hinterseite von Briefkuverts etcetera flott hingeschrieben habe....habe aber auch, ohne viel zu überlegen, mir in diesen Tagen durch den Kopf gegangenes vor mich hin improvisiert:halbzeilenweise wie Schriftproben in Graphiken aufgenommen, würde das schon taugen...(Julian Schutting)
Galerie Hochdruck - Galerie für Druckgrafik
1080 Neudeggergasse 8/2

Tapas Lunch mit Aussicht auf Genuss und Erfolg im 2-Hauben-Restaurant Das Schick

Bestellen Sie Ihr Wunsch-Tapa einzeln oder kombinieren Sie Ihre bevorzugten Tapas einfach nach Lust, Zeit, Hunger und Laune!
Restaurant Das Schick/Hotel Am Parkring
1010 Parkring 12A

Toni Mörwald - PALAZZO

Die verschiedenen Preiskategorien entnehmen Sie der Veranstaltungshomepage0800/01 77 66 Montag bis Freitag 8 bis 18 uhr
PALAZZO Kaiserwiese
1020 Prater 90

1000-jährige Bibliothek die Sprache prüfen. Ausstellung Hannes Priesch und Vortragsreihe

Die Ausstellung und Veranstaltungsreihe setzt sich anlässlich des Gedenkjahres 2018 ausgehend von _Mein Kampf_ künstlerisch und wissenschaftlich mit radikaler politischer Sprache in Vergangenheit und Gegenwart auseinander. Ausstellungseröffnung: Mittwoch, 14.11.2018, 18 Uhr: mit Walter Manoschek, Roman Pfefferle, Petra Bernhardt, Peter Huemer, Katharina Stemberger und Klaus Huhle. Vortrag Ingrid Brodnig: Mittwoch, 28.11.2018, 19 Uhr. Vortrag Ruth Wodak: Donnerstag, 17.01.2019, 19 Uhr.
Fachbereichsbibliothek Soziologie und Politikwissenschaft
1090 Rooseveltplatz 2
An eye on the peace  Maria Letizia Santavicca

Peace. Die weltbesten Jugendfotos zum Thema Frieden

Für den Children Peace Award 2018 wurden 847 Fotos aus 137 Ländern eingereicht!Die meisten Bilder kamen aus der Ukraine, Rumänien, Tschechien, Polen, Serbien und Deutschland. Eine Auswahl von 57 Arbeiten wird im Naturhistorischen Museum, Saal 50, gezeigt. Im Rahmen des Alfred Fried Children Photography Award, organisiert vom Fotografen Lois Lammerhuber, werden jährlich Jugendliche bis zum Alter von 14 Jahren aufgerufen, das Thema Frieden in einem Foto sichtbar zu machen. Der Namensgeber für den Preis, Alfred Fried, war ein österreichischer Pazifist und Schriftsteller, dem 1911 der Friedensnobelpreis verliehen wurde. Der Award wird im Österreichischen Parlament in Wien vergeben und setzt seit Jahren ein starkes Zeichen für den Frieden. Eine international besetzte Jury wählt aus dem Kreis der nominierten Bilder das Kinder-Friedensbild des Jahres 2018.
Naturhistorisches Museum
1010 Burgring 7
Die Welt ist schön, versch. Blumen, Copyright: Manfred Willmann

Manfred Willmann

Die ALBERTINA widmet dem österreichischen Fotografen Manfred Willmann (1952) eine umfassende monografische Ausstellung. In seinen Serien hält Willmann Szenen aus seinem persönlichen Umfeld in Graz und der Südsteiermark fest. Dabei bricht er mit Klischees des idyllischen Landlebens. Die Bilder sind von einer sehr direkten, subjektiven Sichtweise geprägt, charakteristisch sind die konsequente Verwendung des Blitzlichts und der Fokus auf Details. Als einer der ersten österreichischen Fotografen setzt er zudem Farbe als künstlerisches Ausdrucksmittel ein. Die ALBERTINA zeigt sechs umfangreiche Serien aus Willmanns Werk, darunter die einflussreichen Arbeiten Schwarz und Gold und Das Land.
Albertina
1010 Albertinaplatz 1

Annette Kelm. Tomato Target

Annette Kelms Fotografien zeigen scheinbar einfache, zugleich aber widerspenstige Motive, die auf Genres wie das Stillleben, auf Objekt- oder Studiofotografie oder die klassische Architekturaufnahme zurückgreifen, ohne deren Konvention vollständig zu erfüllen.
Kunsthalle Wien Museumsquartier
1070 Museumsplatz 1/E1

Kunstschatzi

Die Kuppelhalle wird regelmäßig in eine spektakuläre Cocktailbar verwandelt mit prunkvollen Klängen, spannenden Touren und edlen Tropfen. Barkeeper Tom Sipos wird speziell für das jeweilige Motto des Abends wieder einen köstlichen Cocktail kreieren, und für die passende Musik sorgen junge und angesagte DJsAn den Kunstschatzi-Abenden im Kunsthistorischen Museum Wien (KHM) führt eine Tour zu den Highlights der Sammlung. Die Kuppelhalle wird zu einer Cocktailbar, wo Barkeeper Tom Sipos einen für das jeweilige Motto des Abends kreierten Cocktail ausschenkt. Für die passende Musik sorgen junge und angesagte DJs.
Kunsthistorisches Museum
1010 Burgring 5

Best of 6 Höhepunkte aus sechs KLEEBLATT-Produktionen

Im Festsaal. Vom beißenden Gesellschaftskritiker und Kabarettisten Kurt Tucholsky über die Wiener Kaffeehausliteratur reicht die Palette der vielfältigen Projekte von KLEEBLATT. Heitere Sequenzen wechseln mit nachdenklichen Überlegungen und Bekanntes mit Unbekanntem und Neuem. Eine Tour dhorizon durch sieben Jahre Erfahrungen eines engagierten Ensembles. Um Anmeldung wird gebeten.
Amtshaus für den 4. Bezirk
1040 Favoritenstraße 18

WINTERCIRCUS im Prater - Das Erlebnis für die ganze Familie

Unter dem klangvollen Motto "Eine circensische Reise in traumhafte Welten" präsentiert der Wintercircus ein völlig neues Manegenspektakel für die ganze Familie. Fernab von kommerzieller Hektik und drängendem Stress, speziell für Kinder und junggebliebene Erwachsene. Vergessen Sie den grauen Alltag und lassen Sie sich verzaubern von fantastischer Artistik, feiner Clownerie und wunderschönen Tierdarbietungen. Freuen Sie sich schon jetzt auf unglaubliche, überraschende und poetische Momente im bestens beheizten Zirkuszelt!
Kaiserwiese beim Riesenrad im Wiener Prater
1020 Straße des Ersten Mai S

Fotoaustellung MARIO MUCHNIK, DER FOTOGRAF

Das Cervantes Institut Wien präsentiert eine Hommage an den Fotografen, Redakteur und Schriftsteller Mario Muchnik (Buenos Aires, 1931), ausgehend von jenen Fotografien, die dem Cervantes Institut 2018 geschenkt wurden. In diesen lässt sich eine große Vielfalt an Intellektuellen verschiedenster Städte der ganzen Welt wiedererkennen, mit denen Muchnik persönliche Freundschaften oder berufliche Beziehungen als Redakteur pflegte.
Instituto Cervantes
1010 Schwarzenbergplatz 2