Beim Arthur Schnitzler lesen einen Orgasmus bekommen? Ja, das geht!
Die Wiener Erotik Darstellerin Mary Wet demonstriert das eindrucksvoll im Rahmen des Kunstprojekts Girl vs Toy. Das Projekt will für mehr sexuelle Gleichberechtigung werben.

Mit dem Kunstprojekt Girl vs Toy will die Webseite www.lovetoy-erfahrung.de ein Tabu brechen und auf ein oft verheimlichtes sexuelles Problem aufmerksam machen: Nach wie vor kommen Frauen beim Sex deutlich seltener zum Orgasmus als Männer. Auf zwei männliche Orgasmen kommt im Schnitt nur ein weiblicher.

Die bislang auf YouTube und auf Lovetoy Erfahrung erschienenen sechs Videos des Projekts zeigen Frauen, die aus einem Buch vorlesen, ein Computerspiel spielen, sich schminken oder Cupcakes verzieren. Immer wieder scheinen die Frauen dabei abgelenkt, stocken, atmen tief, stöhnen und zittern. Sie haben offensichtlich Orgasmen. Was die Zuschauer nicht sehen: Die Frauen werden unter dem Tisch mit einem Vibrator befriedigt.

Martin Semmler, der Initiator des Projekts, sagt: „Nach wie vor ist der weibliche Orgasmus ein Tabu-Thema und von vielen Mythen umgeben. In Pornos und selbst Frauenzeitschriften werden oft völlig falsche Vorstellungen davon vermittelt, wie Frauen zum Höhepunkt kommen sollten. Mit unserem Projekt zeigen wir, dass klitorale Stimulation der sicherste Weg zum Orgasmus ist – sogar wenn die Frauen eigentlich abgelenkt sind.“

Das Projekt will Frauen ermutigen offener zu ihren sexuellen Bedürfnissen zu stehen und diese auch gegenüber Männern selbstbewusst einzufordern.

Martin Semmler: „Viele Frauen trauen sich immer noch nicht ihrem Partner offen zu sagen, was sie beim Sex brauchen, um zum Orgasmus zu kommen. Es gibt immer noch die unsinnige Vorstellung, dass der vaginale Orgasmus durch Penetration irgendwie besser ist als der klitorale Orgasmus. Mit diesem Vorurteil müssen wir aufräumen, um dem Ziel der Orgasmusgerechtigkeit näher zu kommen. Die allermeisten Frauen kommen nun mal am besten über die Klitoris.“

Neben dem aufklärerischen Aspekt ist das Projekt auch optisch reizvoll. Es zeigt die Schönheit des weiblichen Orgasmus.

OTS0050, 26. Nov. 2018, 10:00