„Mehr als 7000 Polizistinnen und Polizisten leisten täglich 24 Stunden hervorragende Arbeit, um die Sicherheit der Wiener Bevölkerung zu gewährleisten und die Kriminalität zu bekämpfen. Dafür möchten wir heute Danke sagen“, so Gerhard Pürstl, ein sichtlich stolzer Landespolizeipräsident in Wien bei der nun mehr neunten Verleihung des „133er Award“ im Wiener Rathaus.
Stellvertretend für die Leistungen aller Kolleginnen und Kollegen wurde am Abend des 13.3. die Glastrophäe, in die der Name des Gewinners und die Umrisse von Wien eingraviert sind, beispielhaft für besonders herausragende Amtshandlungen im festlichen Rahmen verliehen. Zu den 500 Gästen zählten neben Polizistinnen und Polizisten Innenminister Wolfgang Sobotka, Wiens Landtagspräsident Harry Kopietz, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit Konrad Kogler, Landespolizeipräsident Gerhard Pürstl sowie Vizepräsident General Mahrer und weitere hochrangige Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft. Prof. Harry Kopietz, Präsident des Wiener Landtages, ist überzeugt: „Wien ist eine der sichersten und lebenswertesten Städte der Welt – und einen erheblichen Beitrag für die Lebensqualität in Wien leisten die Wiener Polizistinnen und Polizisten.“
Eine Jury, bestehend aus Bürgerinnen und Bürgern sowie Vertretern von Polizei und Politik, ermittelte in sechs verschiedenen Kategorien die Gewinner. „Durch die Verleihung des „133er-Awards“ soll den Polizistinnen und Polizisten besondere Wertschätzung und Dank für ihr enormes Engagement und den hohen Standard an Sicherheit in Wien ausgesprochen werden“, lobte Innenminister Wolfgang Sobotka und holte die Preisträger vor den Vorhang.

„And the winner is“

• In der Kategorie: „Newcomer des Jahres“
Inspektor Robert NICKEL (Stadtpolizeikommando Favoriten)
• In der Kategorie: „Besondere Verdienste auf dem Gebiet der Verkehrssicherheit“
Bezirksinspektor Andreas GROISS (Stadtpolizeikommando Meidling)
• In der Kategorie: „Besondere kriminalpolizeiliche Leistung“ Abteilungsinspektorin Astrid STUMMVOLL (Landeskriminalamt Wien)
• In der Kategorie: „Besondere Verdienste auf dem Gebiet der Prävention, der Menschenrechte und des Opferschutzes“ Revierinspektorin Manuela MÜLLNER (Landeskriminalamt Wien, Assistenzbereich Kriminalprävention)
• In der Kategorie: „Polizist des Jahres“
Revierinspektor Frank GEISENDORFER (Stadtpolizeikommando Favoriten) • In der Kategorie: „Polizeiliches Lebenswerk“
Chefinspektor Richard WEINHOFER (Stadtpolizeikommando Donaustadt)

Verleihung der „Goldenen TV Handschelle“

Erstmals konnte auch die Wiener Exekutive ihre Stimme für ihren „Lieblings Fernseh-Cop“ abgeben. Wolfgang Böck wurde mit seiner Rolle als Kriminalbeamter „Trautmann“ an die Spitze gewählt. Überrascht, aber sehr glücklich nahm der Schauspieler für den mittlerweile in Rente gegangenen „Trautmann“ die „Goldene TV Handschelle“ entgegen.

OTS0153, 13. März 2017, 23:25